Wildnistrail Einruhr-Gemünd (2.Etappe)

19,40 Km

Die zweite Etappe startet am Nationalpark-Infopunkt Einruhr und führt zunächst am Ostufer des Obersees entlang bis zur Höhe des Paulushofdammes. Am Südufer des Sees geht es bis zur 1905 erbauten Urftstaumauer, die damals die höchste Talsperre Europas war. Im steilen Aufstieg geht es dann auf die Dreiborner Hochfläche zur Wüstung Wollseifen, dem 1946 durch Räumungsbefehl der britischen Truppen verlassenen Dorf. Über das weite Grasland der Dreiborner Hochfläche, auf dem im Frühsommer der Ginster blüht, wandert man zur ehemaligen NS-Ordensburg Vogelsang. Nach den beiden Aussichtspunkten Kickley mit Blick auf das Tal der Urft und Modenhübel mit Blick auf den Kermeter geht es bergab in das Tal der Urft und an deren Südufer entlang nach Gemünd.

volle Distanz: 22.97 km
Maximale Höhe: 523 m
Minimale Höhe: 164 m
Gesamtanstieg: 1097 m
Gesamtabstieg: -930 m
Gesamtzeit: 06:28:15
Download

Weitere Infos zur Tour

Beschilderung: Logo Wildkatze
Parkplatz:  Wanderparkplatz in Einruhr oder in Parkbuchten auf der Hautptstrasse
Start : An der Brücke in Einruhr
Tipps: Klassische Wanderschuhe. Wander-bzw. Freizeitkleidung.  Nehmen Sie Wasser und ein Picknick mit. Einkehrmöglichkeit an der Urfttalsperre bzw. in Gemünd
Schwierigkeit:  Eine Wanderung ohne große Schwierigkeiten, jedoch aufgrund der Länge der Tour: mittel schwer

Downloads
Anmerkungen zum Download

  • Ich  weise ausdrücklich darauf hin, dass die Nutzung der von mir zur Verfügung gestellten GPS Dateien unverbindlich ist. Alle Touren wurden von mir nach bestem Wissen und Gewissen geplant.
  • Es wird darauf hingewiesen, dass die gelisteten Touren zum Teil erhöhte Anforderungen an Ausdauer, Kondition und körperliche Verfassung stellen. Für mögliche Folgen einer fehlerhaften nutzerseitigen Einschätzung eigener Leistungs- und Belastungspotentiale kann keine Verantwortung übernommen werden.
  • Wiederholte Tourenbegehungen mit dem Ziel der Anpassung vorgenommener Beschreibungen an zwischenzeitlich eingetretene Veränderungen sind nicht vorgesehen, sodass von den Nutzern dieser Seite mögliche Änderungen z.B. bei Wegführung und –beschaffenheit oder bei den gastronomischen Angeboten einkalkuliert werden müssen.
  • Fotos zur Tour

    weitere Fotos hier    

    Höfen-Gemünd (1. Etappe)
    Gemünd-Heimbach (3. Etappe)
    Heimbach-Zerkall (4. Etappe)