Eifelsteig 4. Etappe Einruhr-Gemünd

Wasser, Fels und zahllose Hochebenen 

Diese Etappe verspricht eine interessante, abwechslungsreiche Wandertour durch den Nationalpark Eifel: Sie verläuft auf schönen Felswegen um die Stauseen, Ober- und Urftsee, steigt dann hinauf auf die „Dreiborner Hochfläche“ mit tollem Blick auf die umliegende Hügellandschaft, um schließlich durch schmale Täler und auf einsamen Pfaden ins Tal der Urft und zum Etappenziel Gemünd zu gelangen.

volle Distanz: 21.54 km
Maximale Höhe: 520 m
Minimale Höhe: 283 m
Gesamtanstieg: 1196 m
Gesamtabstieg: -1247 m

Download

 

Beschilderung:  Durchgehend beschildert, achten Sie auf das Logo des Eifelsteigs
Parkplatz:   Wanderparkplatz in Einruhr oder in den Parkbuchten in Einruhr an der Hauptstraße
Start :  Ab Einruhr hinter der Brück der Beschilderung folgen 
Tipps:  Wanderschuhe, ansonsten normale Wander-Freizeitkleidung. Nehmen Sie Getränke und evtl. Picknick mit. Einkehrmöglichkeit in Gemünd.
Schwierigkeit: Eine Wanderung ohne große Schwierigkeiten, jedoch aufgrund von einigen Aufstiegen und der Länge der Tour wird zumindest eine mittlere Kondition vorausgesetzt.

 

Anfahrtsplaner   GPX Download   Drucken

Mit der Computer Maus über  das Bild fahren, dann       

Wanderungen

weitere Fotos hier    

   zum Thema

Ein Gedanke zu „Eifelsteig 4. Etappe Einruhr-Gemünd

  • 12. April 2017 um 19:23
    Permalink

    Ulrike Tenzer
    07.05.2014
    Die Landschaft bekommt von mir auf jeden Fall die volle Punktzahl. Rur- und Urfttalsperre, sowie die Hochfläche um Wollseifen sind landschaftlich einfach klasse. Auch der Erlebniswert auf dieser Strecke kommt nicht zu kurz. Die Wüstung Wollseifen und die Burg Vogelsang sollte man sich unbedingt näher anschauen
    Bewertung: 5 Sterne
    Gemacht am 07.05.2014

    Community outdooractive

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*