Panorama-Tour 23 (Schleiden)

Die malerische Eifel auf einer Wanderung der Extraklasse!
15,80 Km

Wegverlauf: Klosterplatz – Pestkapelle – Kradenbacher Kreuz – Kerperscheid – Wiesgen – Hellesbachtal – Bronsfeld – Lengsseifen – Schloss Schleiden – Markt – Klosterplatz. Wir folgen ausschließlich dem Wegkennzeichen Nr. 23.

Ausgangspunkt der Wanderung ist der Markt in der Stadtmitte von Schleiden, die ehemalige Kreisstadt am Flüsschen Olef. Die Tour führt auf einer Ost- und Westschleifen über die Höhen des Schleidener Tals und kann nach ca. der Hälfte der Strecke abgekürzt werden. Sie hat nur wenig Asphaltanteil und erfüllt viele Kriterien eines Premiumwanderweges.Erleben Sie die malerische Eifel auf einer Wanderung der Extraklasse! Gehen Sie zunächst über die Sturmiusbrücke zur Pestkapelle. Hier lohnt sich ein Abstecher zum Eifel-Blick Ruppenberg (ca. 200 m). Über wunderschöne Waldwege geht es stetig bergauf zum Kradenbacher Kreuz und weiter nach Kerperscheid. Auf dem Höhenrücken erwarten Sie eine erstklassige Panoramasicht über die Eifelhöhen. Bergab geht es über naturbelassene Wege nach Wiesgen. Hier überqueren Sie die Olef und wandern durch das waldreiche Hellesbachtal nach Bronsfeld. Durch ein Naturschutzgebiet geht es bergab in den Kammerwald und schließlich entlang des Dieffenbachtals zum Schloss Schleiden und zurück zum Ausgangspunkt. 

Sehenswert: Pestkapelle, Eifel-Blick Ruppenberg (Abstecher), JüdischerFriedhof, Kapelle in Kerperscheid, Schloss & Schlosskirche mit König Orgel.

Die Tour-Beschreibung wurde  aus dem  Flyer „Wandererlebnis Eifel“  der  Stadt Schleiden übernommen (siehe Pdf)

volle Distanz: 15.81 km
Maximale Höhe: 531 m
Minimale Höhe: 362 m
Gesamtanstieg: 458 m
Gesamtabstieg: -458 m
Download

 

Beschilderung:  Durchgehend beschildert, Wegekennzeichen Nr. 23
Parkplatz:   Parkplatz in Schleiden
Start :  Markt, Stadtmitte in Schleiden
Tipps:  Wanderschuhe, ansonsten normale Wander-Freizeitkleidung. Nehmen Sie Getränke und evtl. Picknick mit. Einkehrmöglichkeit in Schleiden
Schwierigkeit: Eine Wanderung ohne große Schwierigkeiten, jedoch aufgrund von einigen Aufstiegen und der Länge der Tour wird eine mittlere Kondition vorausgesetzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*