Rurberg-Vogelsang

Historie & Bootspartie 

Vom Nationalpark-Tor in Rurberg aus überqueren Sie den Eiserbachdamm, gehen genau geradeaus und wandern neben dem Pumpwerk den Weg Nr.6 den Berg hinauf; er führt Sie über 4,5 Kilometer am ruhigen See entlang zur Ortschaft Einruhr. Ein Abzweig links hinter der Brücke bringt Sie über die Rurstraße in den Ort, wo Sie nach 300 Metern an der Kirche nach rechts biegen und schließlich das Heilsteinhaus erreichen. Dann ein paar Meter den Berg hinauf, links in die Straße "Auf dem Römer" und schließlich - an deren Ende - rechts über die Wollseifener Straße und an der nächsten Kreuzung scharf links über die Straße "Am Hostertberg" bergauf.


Bewegte Vergangenheit :

Auf dem hinter den Hausnummern 23-27 und 37 beginnenden Waldweg folgen Sie der Beschilderung nach Wollseifen. Dort angekommen, führen Sie weitere Schilder durch das herrliche Neffgesbachtal nach Vogelsang, wo Sie unterhalb der ehemaligen Gruppenunterkünfte auf das geschichtsträchtige Gelände stoßen. Indem Sie sich nun an der Geländebeschilderung zum "Forum" orientieren, gelangen Sie zum Innenhof, von hier schließlich über die Zufahrtsstraße bis zum "Malakoff" und von dort aus rechts parallel der Straße nach Wollseifen. An der Wüstung Wollseifen (gut zwei Kilometer) halten Sie sich rechts in Richtung Urftstaumauer, welche Sie nach 3 Kilometern erreichen und die Ihnen die günstige Gelegenheit zu einer flotten Bootspartie  – so können Sie übrigens auch den Rückweg nach Rurberg abkürzen.

Schlussetappe :

Möchten Sie allerdings lieber weiter wandern, setzen Sie ihre Tour nach links Richtung Rurberg fort und nähern sich über den leicht abfallenden Weg dem Obersee, so dass Sie Rurberg nach etwa vier Kilometern erreichen. Dort überqueren Sie nur noch beide Dämme und sind wieder am Nationalpark-Tor angelangt.

Vogelsang mit Blick auf Obersee vom Aussichts-Plateau

volle Distanz: 24.28 km
Maximale Höhe: 520 m
Minimale Höhe: 280 m
Gesamtanstieg: 1151 m
Gesamtabstieg: -1151 m

 

Anfahrtsplaner   GPX Download    Flyer/PDF   Drucken  

Dies ist eine Wanderung der "Rursee-Touristik" "Rursee & mehr" (siehe Flyer/PDF)

Ein Gedanke zu „Rurberg-Vogelsang

  • 13. April 2017 um 13:31
    Permalink

    Shadow Darkness
    24.09.2013
    Ein sehr schöner Weg der durch Wälder, Busch Ebenen und Gras-steppen führt. Allerdings wenn man genau wie beschrieben den Weg folgt, keine Abkürzung nimmt und nicht mit dem Schiff fährt, ist der Weg länger als angegeben. 27 km , 6:30h , bei einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 4,1 km/h (Mittel/Schwer) Es gibt wenig Sitzmöglichkeiten (Bank), aber beim Urftstausee gibt es eine Gaststätte,bei dem alten Militärgelände gibt es auch eine Gaststätte. Nach dem man beim Aussichtspunkt war, der hoch führenden Strasse folgen und nicht weiter um die Gebäude rum, beim Exerzierplatz. Erst in Einruhr kann man wieder Essen/Trinken z.B. beim Wanderer-Brunnen, wo frisches Sprudelwasser aus der Erde kommt. Von Einruhr kann man einfach den Schilder wieder Richtung des Startpunktes folgen, sind allerdings gute 8 km.
    Bewertung: 5 Sterne
    Gemacht am 21.09.2013

    Community outooractive

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*