Woffelsbach-Allersbach Rundweg

Ufer, Bach & Waldesrand 

Familienfreundliche Wanderung von Woffelsbach hinauf in Buchen-und Eichenwälder mit tollen Ausblicken auf den Rursee. Vom Woffelsbacher Parkplatz Hövelchesweg folgen Sie der Straße mit dem Rursee zu Ihrer Rechten. Uferstraße und Promenadenweg führen sie am Wasser entlang, so dass Sie - mit stetem Blick auf den ruhigen See - die Woffelsbacher Bucht umwandern (dabei vermeiden Sie das Gelände des Campingplatzes). Eine Wanderung mit tollen Ausblicken auf den Rursee.

Wegbeschreibung:

Am Wanderparkplatz überschreiten wir die L 15 und orientieren uns auf den Wanderweg Richtung "Mariawald" . Wir folgen dem Weg ansteigend dann über die Buntsandstein-Route den Kermeter hoch Richtung Parkplatz "Alte Buchen". Nochmals die L 15 überqueren und stets Richtung Staumauer halten. Nach rd. 4 km erreichen wir die Urftstalsperre. Hier besteht eine Einkehrmöglichkeit und Rast für den Rückweg. Gegenüber der Schiffsanlegestelle geht es wieder rechts Richtung Kermeter auf der "Bachtäler Höhenroute" den Berg ansteigend bis zum Schwarzen Kreuz. Jetzt Richtung "Hirschley" und den wunderschönen Aussichtspunkt (Platz 3 in NRW Schönste Panoramen) genießen. Jetzt den Schildern "Schwammenauel/Büdenbach" folgend wieder zurück zum Ausgangspunkt.

volle Distanz: 7.41 km
Maximale Höhe: 427 m
Minimale Höhe: 287 m
Gesamtanstieg: 550 m
Gesamtabstieg: -550 m

 

Anfahrtsplaner   GPX Download    Flyer/PDF   Drucken  

 

Dies ist eine Wanderung der "Rursee-Touristik" "Rursee & mehr" (siehe Flyer/PDF)

Ein Gedanke zu „Woffelsbach-Allersbach Rundweg

  • 26. August 2017 um 17:09
    Permalink

    Sebastian Finke
    26.08.2017
    Der Weg ist ganz nett, haben aber mit unseren Kindern, trotz zügigen Scgrittes und wenig Pause über zwei Stunden gebraucht, die Zeitangabe passt daher nicht, finde ich. Der W eG durch Woffeksbach ist nicht sonderlich attraktiv, dafür ein recht steiler Anstieg. Ist man erstmal im Wald angekommen, kann man die Natur aber gut genießen. Zwischendurch ein, zwei gute Blicke auf den Rursee. Schade: trotz anderslautende Beschilderung war die Forellenfarm nicht besetzt und leider in keinem guten Zustand. Hätten dort gerne eine Pause bei leckerem Fisch gemacht. Fazit: Nette Wanderung für zwischendurch, auch für Kinder geeignet.
    Bewertung: 3 Sterne
    Community outdooractive

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*