Konzen

Wer auf der Bundesstraße durch Konzen fährt, käme wohl kaum auf den Gedanken, dass es sich bei diesem Dorf um die älteste Siedlung der Region handelt. Seit dem Ende des 8. Jahrhunderts, rund 400 Jahre vor dem Bau der Monschauer Burg und ca. 550 Jahre vor der Ersterwähnung Monschau als „stat“, wurde „Compendium“, wie es in einer Urkunde von 888 genannt wird, in Fortsetzung einer römerzeitlichen Siedlung zum Zentrum der Wiederbesiedlung des Monschauer Landes. Wir werden daher auf unserem Rundgang, neben zahlreichen anderen Sehenswürdigkeiten, auch Zeugnissen aus der frühen Geschichte der Landschaft zwischen Hohem Venn und Rur begegnen. Eine umfangreiche Wegbeschreibung zu dieser Tour entnehmen Sie bitte dem beigefügten Flyer.

volle Distanz: 4.18 km
Maximale Höhe: 570 m
Minimale Höhe: 525 m
Gesamtanstieg: 60 m
Gesamtabstieg: -60 m

 

Anfahrtsplaner   GPX Download    Flyer/PDF   Drucken 

Dies ist eine Wanderung der "Monschau-Touristik"(siehe Flyer/PDF)

Die Hohe, das ist der Konzener "Berg" mit 572,40 Metern Höhe. Einst war
der Blick von der Hohe in die Weite des Monschauer Landes unvergleichlich schön. Gut ein Dutzend Kirchtürme waren am Horizont zu sehen. Heute aber ist der einst so weite Blick durch hohe Hecken und Bäume zugestellt. Die Hohe ist ein wichtiger Ort im Leben der
Menschen ringsrum - nicht nur, weil hier oben immer im November zu Ehren
des heiligen Martin im Beisein vieler Kinder und deren Familien ein großes Feuer abgebrannt wird. Hier oben wurde 1933 e

Eifelblick "Die Hohe"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*