Simmerath

4,30 Km

Der Rundgang durch den Zentralort der Gemeinde ist für all diejenigen, die nicht mit dem eigenen Auto anreisen möchten, geradezu ideal. Denn wir beginnen unsere
Wanderung am Bushof, dem alten Marktplatz, wo es natürlich auch genügend Parkmöglichkeiten gibt. Berühmte Skulptur in Simmerath ist der “Kragemann” mitten in Simmerath.Eine umfangreiche Wegbeschreibung zu dieser Tour entnehmen Sie bitte dem beigefügten Flyer.

volle Distanz: 4.28 km
Maximale Höhe: 546 m
Minimale Höhe: 522 m
Download

Dies ist eine Wanderung der “Rursee-Touristik” “Rursee & mehr” (siehe Flyer/PDF)

Die Johanneskapelle in der Nähe des Marktplatzes ist das älteste noch erhaltene Gebäude in der Ortslage Simmerath. Die Kapelle wurde im Jahre 1665 erbaut. Im Zuge des Ausbaus der B 399 wurde die Kapelle 1968 in 100 Meter Entfernung von ihrem ursprünglichen Standort orginalgetreu wieder aufgebaut.

weitere Fotos hier    

Wegbeschreibung

Beschilderung Durchgehend beschildert, wanderbegleitender Flyer ausdrucken und mitnehmen
Parkplatz:   Dorfmitte, Kirche
Start :  Dorfmitte, Kirche
Tipps:  Festes Schuhwerk, normale Wander-Freizeitkleidung. Einkehrmöglichkeit jeweils im Ort.
Schwierigkeit: Eine Wanderung ohne große Schwierigkeiten, größernteils behindertengerecht.

Flyer

Point of interest auf der Tour
Johanneskapelle

Umrahmt von Bäumen und Büschen steht hier das älteste Bauwerk Simmeraths, das Johanneskapellchen. Wie die Inschrift im Türbogen besagt, wurde es im Jahr 1665 erbaut. Die Volkssage macht es allerdings deutlich älter. Wie bei so manchem Gebäude oder Ort im Monschauer Land soll sein Ursprung auf die Zeit Karls des Großen zurückgehen. Während der Zeit der Pest 1348/49 sollen sich hier sogar die Geißler öffentlich ausgepeitscht haben. Es ist allerdings keine Sage, dass das Kapellchen die gleiche Strecke zurückgelegt hat wie wir. Ursprünglich stand es dort, wo heute die Busse einfahren. Als die  Hauptstraße verbreitert wurde, musste es von seinem angestammten Platz weichen. 1968 wurde es Stück für Stück abgebaut. Die Außensteine wurden sogar nummeriert, damit das kleine Gotteshaus später wieder originalgetreu aufgebaut werden konnte.

weitere "points of interest " hier

[wpgmza id="213"]

Downloads
Anmerkungen zum Download

  • Ich  weise ausdrücklich darauf hin, dass die Nutzung der von mir zur Verfügung gestellten GPS Dateien unverbindlich ist. Alle Touren wurden von mir nach bestem Wissen und Gewissen geplant.
  • Es wird darauf hingewiesen, dass die gelisteten Touren zum Teil erhöhte Anforderungen an Ausdauer, Kondition und körperliche Verfassung stellen. Für mögliche Folgen einer fehlerhaften nutzerseitigen Einschätzung eigener Leistungs- und Belastungspotentiale kann keine Verantwortung übernommen werden.
  • Wiederholte Tourenbegehungen mit dem Ziel der Anpassung vorgenommener Beschreibungen an zwischenzeitlich eingetretene Veränderungen sind nicht vorgesehen, sodass von den Nutzern dieser Seite mögliche Änderungen z.B. bei Wegführung und –beschaffenheit oder bei den gastronomischen Angeboten einkalkuliert werden müssen.