Bodenroute im Hochmoor auf Holzstegen

3,20 Km

Der Bodenpfad führt durch das inselartig erhalten gebliebene Waldgebiet des Hürtgenwaldes „Todtenbruch“ und durch ökologisch wertvolle Hochmoorgebiete. Anhand von sechs Bodenprofilen im Wald und im vererdeten Hochmoor ist es möglich, einen Einblick in den Aufbau der Böden sowie in die Bedeutung des Bodens als Lebensraum und Pflanzenstandort zu bekommen. Der ausgeschilderte Lehrpfad führt durch das Waldgebiet Todtenbruch, in dem verschiedene Waldböden anhand von Profilgruben und Informationstafeln vorgestellt werden. Im Hochmoorgebiet ist es möglich, sich den Aufbau von Hochmooren anzuschauen, die durch Entwässerungsmaßnahmen im 19. Jahrhundert überwiegen vererdet sind. Der Geologische Dienst Nordrhein-Westfalens und das Staatliche Forstamt Hürtgenwald haben den regelmäßig gepflegten Lehrpfad eingerichtet. Eine Broschüre mit begleitenden Informationen und einer Übersichtskarte kann kostenlos im Internet heruntergeladen werden oder siehe beiliegenden Flyer.

volle Distanz: 3.19 km
Maximale Höhe: 498 m
Minimale Höhe: 449 m
Gesamtanstieg: 65 m
Gesamtabstieg: -46 m
Download

Beschilderung:  Durchgehend beschildert, wanderbegleitender Flyer ausdrucken und mitnehmen
Parkplatz:   An der Bundesstraße Germeter von Vossenack nach Raffelsbrand
Start :  Einmündung zu Raffelsbrand
Tipps:  Festes Schuhwerk, normale Wander-Freizeitkleidung. Einkehrmöglichkeit jn Vossenack
Schwierigkeit: Eine Wanderung ohne große Schwierigkeiten, größernteils behindertengerecht.

Der Bodenlehrpfad ist  in der Zeit vom 31.10. bis zum 01.04. gesperrt.

Mit der Computer Maus über  das Bild fahren, dann       

Todtenbruch-Moor04

weitere Fotos hier    

Ein Gedanke zu „Bodenroute im Hochmoor auf Holzstegen

  • 14. Januar 2018 um 18:11
    Permalink

    Der Bodenlehrpfad ist leider in der Zeit vom 31.10. bis zum 01.04. gesperrt.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*