Meuchelberg

Der Sage auf der Spur

Der Name Meuchelberg entspringt einer Sage, nach der dort zwei Brüder im Streit zu Tode geprügelt haben. Auf dem 373 Meter hohen Umlaufberg, wurden wertvolle Lebensräume wie z.B. Felsen, Heiden Hangschuttwälder und trocken warme Eichenwälder entwickelt. Eine kurze Wanderung mit tollen Panoramablicken auf den Luftkurort Heimbach mit Burg Hengebach und das Wasserkraftwerk. Die Wanderung ist im Frühjahr und Herbst besonders zu empfehlen, da durch das dann fehlende Laub die Ausblicke  vor allem auf den Stausee von Heimbach noch schöner sind. Diese leichte Tour wird gestartet vom Wanderparkplatz an der Rur in Heimbach.

Tolle Ausblicke vom Meuchelberg

volle Distanz: 7.71 km
Maximale Höhe: 363 m
Minimale Höhe: 208 m
Gesamtanstieg: 384 m
Gesamtabstieg: -384 m

 

Anfahrtsplaner  GPX Download    Drucken  

Mit der Computer Maus über  das Bild fahren, dann       

Wanderungen

weitere Fotos hier    

2 Gedanken zu „Meuchelberg

  • 13. April 2017 um 09:46
    Permalink

    Ricardo Martinez
    14.10.2016
    Eine kleine, feine Tour in einer sehr schönen Umgebung. Die Wege sind breit, der Weg gut beschildert…
    Gemacht am 08.10.2016
    Bewertung: 3 Sterne

    Community outdooractive

    Antwort
  • 13. April 2017 um 09:47
    Permalink

    Andreas Scheidt
    01.02.2015
    Nahe Café Krupp befindet sich der jeden Tag kostenpflichtige Startparkplatz (0,50 € je 30 min) an der Rurbrücke. Der Beschilderung 29 des Eifelvereins folgend geht es stramm bergauf zum 373 m hohen Umlaufberg mit kleiner Wetterschutzhütte. Wir erleben an diesem Tag mit den Höhenmetern das der Nieselregen alsbald in Schneefall übergeht und die Landschaft zart gepudert wird. Mit fallender Höhenmeterzahl nehmen sowohl die Panoramablicke auf den Luftkurort Heimbach, als auch die Schneefallneigung ab. An Hasenfeld vorbei gewinnen die Augen jetzt Blicke über die Stauanlage Heimbach bis zum gegenüberliegenden Ufer Steinbach. Der Weg ist regelmäßig bebankt, sodass der Wandermüde oder Naturplatzgenießer sein Refugium sicher findet. Die Tour kann variiert werden, wenn man von Hasenfeld Richtung E-Werk/ Museum abzweigt und die Stauanlage an der anderen Uferseite entlang wieder auf die Stadt Heimbach zuläuft. So ist die Tour noch familiengerechter, denn Kinderwagen mit Geländeeignung lassen sich so über die gesamte Tour führen. Zudem endet die Strecke jetzt zwischen Rurlauf und Burg an einem ausgedehnten Parkgelände mit Spielplatz. Eine Vielzahl von Bänken, z.T. auch mit schönem Blick auf die Rur, laden zum Verweilen oder Picknick ein. Ein kleiner, aus Künstlerhand geschaffener Musikus ein paar Schritte weiter, macht es nachhaltig vor.
    Bewertung: 4 Sterne
    Gemacht am 01.02.2015

    Community outdooractive

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*