Dreitälerweg (Simmerath)

Wanderung durch drei herrliche Bachtäler
6,50 Km

Start der Wanderung ist in Eicherscheid, Wander-Parkplatz, Bachstraße. Wir orientieren uns jetzt auf die Wanderwegkennzeichnung Nr. 27. Zunächst geht es durch Eicherscheid vorbei an Kirche St. Lucia. Hier begegnen wir einer 300 Jahre alten Linde. An der Friedhofsmauer befinden sich zahlreiche alte Grab-Kreuze aus dem 17. -18. Jahrhundert. Vorbei an den typischen Eifel-Hecken geht es nun gemächlich bergab entlang des „Holzbachtal“ hinab in das „Belgenbachtal“. An der „Belgenbacher Mühle“ (ältestes Getreidemahlwerk im Monschauer Land) machen wir erstmal Rast (keine Einkehrmöglichkeit, Privatbesitz) bevor es dann wieder leicht  bergan zurück nach Eicherscheid geht.  Auf dem Rückweg sehen wir noch ein auf einem Felsen im Belgenbach errichtete „Alsdorfer Bergmannskreuz“ , das an ein Grubenunglück 1930 in Alsdorf erinnert. Entlang des „Drosselbach“ geht es wieder zurück nach Eicherscheid. Diese Wanderung der Rursee-Touristik wird durch einen wander begleitenden Flyer, (siehe PDF) begleitend unterstützt.  Dies ist eine Wanderung der „Rursee-Touristik“ „Rursee & mehr“ Thema „Wandern in der Erlebnisregion Nationalpark Eifel“(siehe Flyer/PDF)

volle Distanz: 6.49 km
Maximale Höhe: 553 m
Minimale Höhe: 420 m
Gesamtanstieg: 180 m
Gesamtabstieg: -178 m
Download

 

Beschilderung:  Durchgehend beschildert, Wegekennzeichen Nr.  27
Parkplatz:   Wanderparkplatz in Eicherscheid, Dorfmitte
Start :  Ab Wanderparkplatz der Wegkennzeichnung folgen (evrtl. Flyer ausdrucken)
Tipps:  Wanderschuhe, ansonsten normale Wander-Freizeitkleidung. Nehmen Sie Getränke und evtl. Picknick mit.
Schwierigkeit: Eine Wanderung ohne große Schwierigkeiten.

 

Anfahrtsplaner   GPX Download    Flyer/PDF   Drucken 

Print Friendly, PDF & Email

Belgenbacher Mühle

Die Belgenbacher Mühle liegt zwischen Imgenbroich und Eicherscheid im Tal am Belgenbach. Die Belgenbache Mühle, auch Eicherscheider Mühle genannt, ist vermutlich um 1300 entstanden, allerdings an einem Ort weiter bachaufwärts. Um 1306 wurde sie das erste Mal erwähnt in einem Vertrag zwischen dem Grafen Reinhard von Montjoie und Falkenburg...  

Der Eifel-Blick "Grünenthal" bei Monschau-Imgenbroich bietet auf einer Höhe von 490 Metern über dem Meeresspiegel einen Ausblick über das Tal der oberen Rur, bevor sie in den Rurstausee mündet.
Quelle:

Eifelblick Grünenthal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*