Weidenbachtal (Simmerath)

Durch den Wald des Weidenbaches (Naturschutzgebiet) 

Wir starten unsere Wanderung vom Dorfplatz in Simmerath-Strauch. Hier orientieren wir uns ausschließlich an dem Wegekennzeichen Nr. 33 Weidenbachtal. Vorbei an Kirche St. Matthias geht es vorbei an Wiesen und Hecken stetig gemächlich bergab  ins Tal . Entlang des Weidenbaches  und durch die Wälder des Jungenheck gelangen wir zur "Weidenbacher Mühle". Das idyllisch gelegene Gebäude stammt aus dem Jahr 1807. Früher wurde hier Roggen und Hafer verarbeitet, heute ist die Mühle nach aufwendiger Sanierung in Privatbesitz (keine Einkehrmöglichkeit). Hier machen wir eine Pause um Kraft für den Aufstieg zum Ausgangspunkt zu verschaffen. Unterwegs  passieren wir noch den "Heinrich-Geis-Stollen" einen Stollen zur Wasserversorgung des Obersees mit der Kalltalsperre. Unterwegs gibt es immer wieder herrliche Aussichten auf den Rursee. Von der Rursee-Touristik gibt es einen wander begleitenden Flyer (siehe PDF), den Sie auch auf meiner Seite/Sontiges "Flyer Simmerath"  ansehen /downloaden können. 

Dies ist eine Wanderung der "Rursee-Touristik" "Rursee & mehr" Thema "Wandern in der Erlebnisregion Nationalpark Eifel".

Rurseeblick Richtung Woffelsbach

volle Distanz: 8.52 km
Maximale Höhe: 537 m
Minimale Höhe: 328 m
Gesamtanstieg: 264 m
Gesamtabstieg: -264 m

 

Anfahrtsplaner   GPX Download    Flyer/PDF   Drucken 

 Das Weidenbachtal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*