Sonnenweg

Baumlose Zone und somit viel Sonne
13,20 Km

Dieser Weg führt uns ausschließlich über Felder und wird somit seinem Namen „Sonnenweg“ gerecht. Wir starten in Nideggen, Zülpicher Tor und folgen ausschließlich dem Wanderkennzeichen 47. Entlang der Paul-Schaaf-Sr. verlassen wir Nideggen in Richtung Thuir. Mit einem großen Bogen geht es dann um den kleinen Ort Nideggen-Berg Richtung Klemenzstock (Höchste Erhebung 341 m) wieder zurück nach Nideggen. Aufgrund der Länge (13 km) ist eine mittlere Kondition empfehlenswert. Außer Nideggen keine Einkehrmöglichkeit. Mitnahme von Getränken somit  empfehlenswert.

volle Distanz: 13.22 km
Maximale Höhe: 340 m
Minimale Höhe: 248 m
Gesamtanstieg: 243 m
Gesamtabstieg: -243 m
Gesamtzeit: 02:38:27
Download

 

Beschilderung:  Durchgehend beschildert, Wegekennzeichen Nr.  47
Parkplatz:  Wanderparkplatz in Nideggen, Zülpicher Tor
Start :  Wir folgen ab Paul-Schaaf-Straße der Wegekennzeichnung
Tipps:  Wanderschuhe, ansonsten normale Wander-Freizeitkleidung. Nehmen Sie Getränke und evtl. Picknick mit. Einkehrmöglichkeit in Nideggen
Schwierigkeit: Eine Wanderung ohne große Schwierigkeiten, jedoch aufgrund  der Länge der Tour wird eine mittlere Kondition vorausgesetzt.
Geocaching
: auf Wegstrecke, siehe Wegpunkt in Karte, Beschreibung nachstehend

Geocache-auf der Strecke (siehe Karte)

GPX Geocaching

Inmitten der Kulturlandschaft liegt ein Stück Brachland. Im Sommer ein Paradies für Schmetterlinge und anderes Getier. Hier gibt es auch haufenweise Kaninchen.

Die Koordinaten führen genau zum Cache, der aber nicht direkt am Weiher liegt.
Der Weiher liegt ein kleines Stück abseits (50°41.480 / 006°30.314). Der Boden scheint hier immer recht feucht zu sein, auch wenn der Weiher selbst im Sommer austrocknen kann. Aus dem Log von Lt. Knoblauch haben wir erfahren, dass dieser Hügel "ein deutscher Posten im 2. Weltkrieg" war. Zitat aus dem Log-Eintrag: "Er liegt genau in der Vormarschrichtung der aus Nideggen vorstoßenden US-Einheiten ab März 1945. Die Stellungslöcher auf der Höhe sind typisch und auf dem fanden wir (Bunkerfrollein, mabea, Pathfinder und ich) noch die obligatorischen Munitionsreste mit bloßem Auge."

Auch wenn es sich hier nicht um ein Naturschutzgebiet handelt, bitte bei der Suche Vorsicht walten lassen und nicht alles platt walzen. 😉 Ein paar Tauschgegenstände sind schon drin. Bitte einen Stift mitbringen. Die Dose bitte pfleglich behandeln. Danke.

Quelle: https://www.geocaching.com/geocache/GC3FATP_der-weiher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*