Von Nideggen nach Heimbach im Tal der Rur

Vier Burgen und das Tal der Rur 

Wir starten unsere Wanderung am Bahnhof von Nideggen-Brück. Hier queren wir den Kreisverkehr und biegen hinter der Rurbrück gleich rechts steil bergan in den Wald und folgen dem Hinweisschuld "Burg Nideggen". Unterwegs herrliche Fernblicke ins Tal. Nachdem wir einen Rundgang über das Burggelände hinter uns haben, geht es über die Kirchstraße zur Zülpicher Straße. An dem Parkplatz hinter dem Zülpicher Tor geht es dann bergab vorbei an Campingplatz "Hetzinger Hof"  Richtung Abenden. Hier besteht  Einkehrmöglichkeit. Nach kurzer Stärkung geht es entlang der Rur weiter nach Blens. Wir  durchqueren das Dorf und begegnen unterwegs wiederum einer Burg bzw. bzw.  einem ehem. landwirtschaftliches Gut "Burg Blens"  Richtung Rur wandern wir nach Hausen. Hier überqueren wir die Rurbrücke und machen einen kleinen Abstecher zur “Burg Hausen“. Über die Brücke zurück nehmen wir linkerhand den ersten Weg und wandern Richtung Heimbach. Vorbei an  "Gut Habersauel" sehen wir auch schon Heimbach vor uns. In der „kleinsten Stadt Deutschlands“ angelangt steigen wir nochmal hinauf zur "Burg Hengebach" und somit endet auch schon diese schöne Wanderung. Obwohl es sich hier um eine Streckenwanderung handelt, kann diese  aufgrund der im Stundentakt fahrenden "Rurtalbahn" jederzeit in allen Richtungen (Nideggen oder Heimbach) abgekürzt bzw. auch für die Rücktour genutzt werden.

Ruraue in Nideggen-Brück Richtung Abenden

volle Distanz: 17.45 km
Maximale Höhe: 319 m
Minimale Höhe: 174 m
Gesamtanstieg: 571 m
Gesamtabstieg: -541 m

 

  Anfahrtsplaner  GPX Download   Drucken 

Mit der Computer Maus über  das Bild fahren, dann       

Nideggen-Heimbach7

weitere Fotos hier    

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*