Grosshau-Schmidt

11,90 Km

Dieser Hauptwanderweg (HWW) von Langerwehe nach Gemünd über 56 km führt durch viel Wald an zahlreichen Bächen und etlichen Talsperren entlang. Er verbindet das Braunkohle-Tagebau-Gebiet Inden (nördlich der Bahnlinie Aachen – Köln) durch den Hürtgenwald führend mit dem Nationalpark Eifel. Am Südhang des Kermeter-Hochwaldes und östlich der Dreiborner Hochfläche gelegen, ist das Ziel der Kneipp-Kurort Gemünd, mit einem der Tore zum Nationalpark Eifel, inmitten des Deutsch-Belgischen Naturparks >Hohes Venn – Eifel<

Markierungszeichen unserer Hauptwanderwege: Dreifarbiges „E“ (blau: für Himmel und Wasser; braun: für Erde und Boden; grün für Wiesen und Wälder) auf weißem Spiegel; darüber „EIFELVEREIN“, darunter auf grünem Feld der Name des Weges. Siehe Logo.

 2. Etappe:
Großhau-Schmidt des HWW -Wald, Wasser, Wildnis-

Wegeverlauf:

Großhau – Ortsrand Kleinhau – Hürtgen – Zweifallshammer – Froitscheid – Schmidt.

Wegebeschreibung:

In Großhau an der Straßenecke Frenkstr./Finkenheider Weg in südl. Richtung durch offene Landschaft ansteigend Richtung Kleinhau, linker Hand fällt der weithin sichtbare 121 m hohe Fernmeldeturm auf. Nach zwei Richtungswechseln ab der Schevenhütter Straße in Richtung SW nach Hürtgen (3,2 km). Von der Kirche aus in Richtung SO abwärts ins Tal des Kaller-Bachs, an der Einmündung in den Tiefenbach an dessen Bachlauf entlang zum P Zweifallshammer (7,4 km). Ein Stück auf der L 218 in südl. Richtung, die Straßenkehre abschneidend steil hoch, mit Kehren weiterhin aufwärts am Ortsteil Froitscheidt entlang zur Eichheckstraße. Die L 246 unterquerend zum P an der Kirche St. Hubertus von Schmidt (11,9 km).

St. Hubertus heißt im Volksmund >St. Mokka<, kennen Sie eigentlich die Geschichte? Suchen Sie mal im Internet nach >St. Mokka<, eine heitere, aber wahre Geschichte.

In der Kirche befindet sich ein NLP-Infopunkt mit Wissenswertem vom Nationalpark Eifel.*

*Text und Wegführung im Original übernommen von "Eifelpfadfinder" Autor: Hans-Eberhard Peters

volle Distanz: 11.87 km
Maximale Höhe: 452 m
Minimale Höhe: 221 m
Download

Weitere Infos zur Tour

Beschilderung: Wegkennezichen des Eifelvereins mit Logo Wald Wasser Wildnis-Weg
Parkplatz:  in Grosshau an der Kirche
Start : Kirche in Grosshau
Tipps: Klassische Wanderschuhe, ansonsten normale Wander-Freizeitkleidung. Nehmen Sie Wasser und ein Picknick mit. Einkehrmöglichkeit in Schmidt
Schwierigkeit: Eine Wanderung ohne große Schwierigkeiten

Fotos zur Tour

Weitere Fotos

Tour als PDF drucken

Downloads
Anmerkungen zum Download

  • Ich  weise ausdrücklich darauf hin, dass die Nutzung der von mir zur Verfügung gestellten GPS Dateien unverbindlich ist. Alle Touren wurden von mir nach bestem Wissen und Gewissen geplant.
  • Es wird darauf hingewiesen, dass die gelisteten Touren zum Teil erhöhte Anforderungen an Ausdauer, Kondition und körperliche Verfassung stellen. Für mögliche Folgen einer fehlerhaften nutzerseitigen Einschätzung eigener Leistungs- und Belastungspotentiale kann keine Verantwortung übernommen werden.
  • Wiederholte Tourenbegehungen mit dem Ziel der Anpassung vorgenommener Beschreibungen an zwischenzeitlich eingetretene Veränderungen sind nicht vorgesehen, sodass von den Nutzern dieser Seite mögliche Änderungen z.B. bei Wegführung und –beschaffenheit oder bei den gastronomischen Angeboten einkalkuliert werden müssen.
  • Die weiteren Etappen

    abschicken

     Langerwehe-Großhau

      14,10 km       374 m       152 m

    "1. Etappe des HWW"

    Mehr erfahren

    abschicken

    Schmidt-Rurberg

      11,60 km       241 m       408 m

    "3. Etappe des HWW"

    Mehr erfahren

    abschicken

    Rurberg-Gemünd

      18,40 km       447 m       395 m

    "4. Etappe des HWW"

    Mehr erfahren

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    *