Obersee/Urfttalsperre

Urftstaumauer

Mit ihrer beeindruckenden Staumauer ist die Urfttalsperre die älteste Talsperre der Eifel, zugleich war sie lange Zeit Europas größte und höchste Talsperre. Das Bauwerk ist eine gebogene Gewichtstaumauer, ihre Kronen liegen 324 Meter über Normal-Null. Sie wurde zwischen 1900 und 1905 unter der Leitung des Aachener Professors Otto Intze erbaut und gilt als die Wiege des modernen Talsperrenbaus. Im Jahr 1906 besichtigte sogar Kaiser Wilhelm II. die Urfttalsperre in der Eifel. 

Während der Monate April bis Oktober verkehrt an Samstagen, Sonn- und Feiertagen ein Bus der Wasserlinie 231 bis zur Haltestelle Wolfgarten Urfttalsperre/Haftenbach. Von hier aus sind es noch ca. 950 Meter zu Fuß bis zur Talsperre. Busverbindungen finden Sie über den Anreisebutton in der rechten Spalte.

Vom Parkplatz Kermeter fährt der Urftsee-Pendelbus (Bürgerbus Heimbach) von April bis Oktober samstags, sonntags und an Feiertagen bis direkt an die Staumauer.  Text entnommen tourismus Schleiden.

weitere "points of interest " hier

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*