Weg des Gedenkens

Logo pngAuf einer Länge von insgesamt 94 km verläuft der „Weg des Gedenkens“ im deutsch-belgischen Grenzgebiet durch die Kommunen Büllingen(B), Bütgenbach(B), Weismes(B), Hellenthal und Monschau. 30 Tafeln erinnern den Wanderer im Streckenverlauf an wichtige Ereignisse und Orte aus den Zeiten der beiden Weltkriege wie z.B. die Ardennenoffensive, Schmuggel, Westwall oder der Angriff auf den Zug von Dwight D. Eisenhower in Bütgenbach. Außerdem werden Sie eine faszinierende Landschaft erleben, jedoch leider mit einer bewegten Vergangenheit.

Start und Ziel der Strecke liegen in der Monschauer Altstadt, aber man kann natürlich auch an jedem anderen Ort loswandern. Der gesamte Wegverlauf ist mit der Friedenstaube markiert (s.Foto). Der Einstieg in den Weg des Gedenkens ist individuell planbar und kann in mehreren Etappen aufgeteilt werden.

 Ich habe den Gedenkweg in 4 Etappen aufgeteilt.

1.Etappe: Monschau (D) - Ovifat (B),   2. Etappe: Ovifat (B)-Büttgenbach(B),   3. Etappe: Büttgenbach (B)-Hellenthal (D), 4. Etappe: Hellenthal (D)- Monschau (D).

Wanderkarte WdGAlle Hinweistafeln und Wanderkarten sind viersprachig gestaltet. 30 Infotafeln werden Sie entlang der Strecke begleiten.

Die Wanderkarten bekommt man in allen Tourist-Informationen entlang des Weges für 2,50 € / Stk. 

abschicken

1.  Monschau - Ovifat (B)

"Durch das Tal der Rur und das Hohe Venn"

  22,80 km    523 m    374 m   

Karte

Mehr erfahren

abschicken

3.  Büttgenbach (B) -Hellenthal

"Zum höchsten Punkt der Wanderung"

  29,30 km    466 m    501 m    

Karte

Mehr erfahren

abschicken

2.  Ovifat (B) - Büttgenbach (B)

"Vorbei an Seen und wilde Flusstäler"

  20,30 km    421 m    461 m    

Karte

Mehr erfahren

abschicken

4.  Hellenthal - Monschau

"Fuhrtsbachtal und Perlenbach"

  24,60 km    591 m    591 m    

Karte

Mehr erfahren