Kombi Tour in Blens

Kurze Runde um "Hubertus"
4,65 km

Vom Bahnhof geht es durch Blens, hierzu überqueren wir zunächst die Rur und wandern dann die Odenbachtalstraße bis zum Ortsausgang. Jetzt links abbiegen Richtung Odenbachtal  und vorbei an Buntsandsteinfelsen. Hier treffen wir  den Bildstock "St. Hubertus". Nach kurzer Verweildauer geht es weiter Richtung "Habersauel". Die Rur wieder vor uns geht es dann weiter und zwar ,die Rur jetzt rechterhand, vorbei an Buntsandsteinfelsen "Breidelsley" wieder zurück nach Blens. Dieser kleine Rundgang eignet sich hervorragend für einen "Sonntagsspaziergang" mit Einkehr in Blens.

Wer die Tour erweitern möchte kann diese mit meinen Touren "Odenbachtalweg" bzw. "Kolbergweg" kombinieren (s. Foto).

Dies ist ein Wanderweg des Verkehrs- u. Verschönerungsverein Blens aus den beiden Touren [28] + [38]

 
 

Beschilderung Durchgehend beschildert,  Wegekennzeichen Nr. 28 + 28 Kombi-Tour aus beiden Wegen zusammengefaßt
Parkplatz:   In Blens im Ort
Start :  In Blens ab Odenbachtalstrape und dann der Beschilderung folgen.
Tipps:  Wanderschuhe, ansonsten normale Wander-Freizeitkleidung.
Schwierigkeit: Eine Wanderung ohne große Schwierigkeiten.

Weitere Infos zur Tour
Download file: Kurze Runde über Hubertus, Kombi tour.gpx

Download-Center

leicht 4,60 km 099 m 099 m GPX GPS
Druck Faltblatt Flyer Fotos Anreise Return

Anmerkungen zum Download

  • Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass die Nutzung der von mir zur Verfügung gestellten GPS Dateien unverbindlich ist. Alle Touren wurden von mir nach bestem Wissen und Gewissen geplant.
  • Es wird darauf hingewiesen, dass die gelisteten Touren zum Teil erhöhte Anforderungen an Ausdauer, Kondition und körperliche Verfassung stellen. Für mögliche Folgen einer fehlerhaften nutzerseitigen Einschätzung eigener Leistungs- und Belastungspotentiale kann keine Verantwortung übernommen werden.
  • Wiederholte Tourenbegehungen mit dem Ziel der Anpassung vorgenommener Beschreibungen an zwischenzeitlich eingetretene Veränderungen sind nicht vorgesehen, sodass von den Nutzern dieser Seite mögliche Änderungen z.B. bei Wegführung und –beschaffenheit oder bei den gastronomischen Angeboten einkalkuliert werden müssen.

Sehenswürdigkeit unterwegs

Burg Blens

Bereits zu Beginn des 12. Jahrhunderts siegelte ein Johannes de Blens. 1380 starb die Familie de Blens in der männlichen Linie aus. Durch Heirat kam die Höhenburg dann an die Familie von Berg, die 1550 ausstarb. Agnes von Blens bekam durch Erbschaft die Anlage. Durch Eheschließungen kam die Burg über die Freiherrn Raitz von Frentz im 18. Jahrhundert an die Freiherrn Beissel von Gymnich. Wieder über Heirat kam die Burg über Georg Anton Beissel von Gymnich im 20. Jahrhundert an die Familie von Abercron, die sie heute noch besitzt und bewohnt.

Bei der Burg handelt es sich um einen vierflügeligen Wirtschaftshof mit einem zweigeschossigen rechteckigen Herrenhaus aus Bruchstein mit einem Krüppelwalmdach, das um 1791 erbaut wurde. Von der vorherigen mittelalterlichen Höhenburg sind nur noch der Stumpf eines Rundturms und einige Reste der Ringmauererhalten. Eine Rärität ist die noch heute erhaltene Pflasterung des Hofes mit Rurkieseln.

 
Zur GPS-Position auf Karte

Tour bei meinen Outdoor-Partner
       

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.