Rabenheck und Gedenksteine

Durch die Wälder des Wehebaches und Rabenheck
10,60 Km

Wir starten unsere Wanderung vom Wanderparkplatz  am “Brandenburger Tor” in Hürtgenwald (Kostenfreie Parkplätze). Es ist die zweitgrößte Wanderung im Bereich Kleinhau /Hürtgen, dennoch ein leichte Wanderung mit wenig Anstiegen Wir folgen  dem Wanderkennzeichen  Nr. 95 Richtung “Weiße Wehe” bis zu den Einmündungen der Wehebachtalsperre. Hier genießen wir den Ausblick auf den See und treten nah einer Rast den Rückweg an. Dieser führt uns entlang der “Roten Wehe” über “Manes Stein Mückenkopf und “Kaiserbuche” wieder zur “Weißen Wehe” und zum Ausgangspunkt. Wiederum eine Tour mit schönen Aussichten.

Gesamtstrecke: 10.61 km
Maximale Höhe: 390 m
Minimale Höhe: 270 m
Herunterladen
Beschilderung:  Durchgehend beschildert, Wegekennzeichen Nr. 95 Parkplatz:   Wanderparkplatz "Brandenburger Tor" Start :  Ab Wanderparkplatz der Wegbeschilderung folgen Tipps:  Wanderschuhe, ansonsten normale Wander-Freizeitkleidung. Nehmen Sie Getränke und evtl. Picknick mit. Keine Einkehrmöglichkeit Schwierigkeit: Eine Wanderung ohne große Schwierigkeiten, jedoch aufgrund von einigen Aufstiegen und der Länge der Tour wird eine mittlere Kondition vorausgesetzt.

2 Gedanken zu „Rabenheck und Gedenksteine

  • 18. Juni 2017 um 00:00
    Permalink

    Andreas Flechner
    18.06.2017
    Sehr abwechslungsreiche schöne Tour
    Bewertung: 5 Sterne
    community outdooractive

    Antwort
  • 7. September 2019 um 20:28
    Permalink

    Das ist eine schöne Strecke, aber momentan nicht leicht zu gehen, da viele Forstarbeiten den Weg streckenweise unbegehbar gemacht haben. Wenn es richtig regnet, ist teilweise kein durchkommen mehr möglich. Durch Baumfällarbeiten sind an einer Stelle auch alle Markierungen weg. Wer genügend Kondition hat, dem empfehle ich den Biberweg. ( Nr. 5 ) der ist 6 km länger und gut zu laufen.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.