Eichheck-Runde (Dedenborn)

Diese  Wanderung ist historisch als auch geologisch empfehlenswert
8,20 Km

Wir starten in Dedenborn Kirche, wo auch Parkplätze vorhanden sind. Nun orientieren wir uns an die Wegmarkierung Nr. 16 (Eichheck-Runde). Gleich zu Beginn ist ein kurzer Besuch der Dorfkirche  (1717) empfehlenswert. Zunächst geht es leicht bergabwärts in die Rurebene. Am Wegesrand begegnen uns Gesteins-schichten die für diese Gegend einmalig sind. Jetzt gehen wir   stetig  ca. 3 km bergan entlang des Tiefenbachtals. Die Anstrengung lohnt, da es immer wieder tolle Ausblicke gibt. Unterwegs passieren wir noch die Ölmühle (hier wurden im 17. Jahrhundert Speiseöle hergestellt). Jetzt auf der Höhe sollten wir ein Pause einlegen, bevor es dann wieder etwa  4 Km bergabwärts zum Ausgangspunkt der Wanderung geht. Von der Rursee-Touristik gibt es hierzu einen wanderbegleitenden Flyer, den Sie hier (siehe PDF) oder auf meiner Download Seite “Flyer Wanderungen um Simmerath” downloaden/ bzw. anschauen können. Nutzen Sie für die individuelle Planung Ihrer Anreise mit dem PKW den Anfahrtsplaner auf dieser Seite. Dies ist eine Wanderung der “Rursee-Touristik” “Rursee & mehr” Thema “Wandern in der Erlebnisregion Nationalpark Eifel”(siehe Flyer/PDF)

Gesamtstrecke: 8.21 km
Maximale Höhe: 468 m
Minimale Höhe: 296 m
Gesamtanstieg: 338 m
Gesamtabstieg: -337 m
Herunterladen

 

Beschilderung:  Durchgehend beschildert, Wegekennzeichen Nr.  16 Parkplatz:   Kirche , Dedenborn Start :  Ab Kirche Wegekennzeichnung folgen. Für unterwegs Flyer ausdrucken Tipps:  Wanderschuhe, ansonsten normale Wander-Freizeitkleidung. Nehmen Sie Getränke und evtl. Picknick mit. Einkehrmöglichkeit in Dedenborn Schwierigkeit: Eine Wanderung ohne große Schwierigkeiten, jedoch aufgrund von einigen Anstiegen bzw. der Länge der Tour wird eine mittlere Kondition vorausgesetzt.

Tour bei meinen Outdoor-Partner
       

Ein Gedanke zu „Eichheck-Runde (Dedenborn)

  • 12. April 2017 um 19:20
    Permalink

    Tim Neukirch
    31.07.2016
    Sehr schöne Tour, abwechslungsreiche Landschaft. Der Aufstieg vom Tiefenbachtal verläuft auf sonnendurchfluteten Wegen, auf denen man die Abendsonne genießen kann. In der Mittagssonne würde ich diese Tour nicht empfehlen. An zwei Stellen des Weges musste ich auf das GPS schauen, da dort die Beschilderung und der Wegverlauf fragwürdig war. De restliche Weg war sehr gut Beschildert.
    Bewertung: 5 Sterne

    Community outdooractive

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.