Höfener Heckenweg

Hecken und alte Fachwerkhäuser
5,20 Km

Die große Anzahl gut erhaltener und restaurierter Fachwerkhäuser, zum Teil noch mit Stroh- und Reetdach, bestimmen mit meterhohen Haushecken das Ortsbild. Auf den Feldern und Wiesen setzen sich typische Monschauer Flurhecken fort. Dadurch wird das Dorf auf reizvolle Weise in die Landschaft eingebunden. Aus der Vogelperspektive betrachtet ergibt sich eine vielschichtige und abwechslungsreiche Landschaft aus kunstvoll gezogenen Hecken, Buschreihen, Einzelbäumen und landwirtschaftlich genutzten Flächen. Wir folgen ausschließlich dem Wanderweg 31. Eine detaillierte Wegbeschreibung finden Sie auf meiner outdooractive Seite.

Gesamtstrecke: 5.26 km
Maximale Höhe: 563 m
Minimale Höhe: 511 m
Herunterladen

 

Die Tour besteht aus zwei Teilen: Zunächst ein Abschnitt von 4,5 km über den Heckenweg von Höfen, dann der Weg (6 km) von Höfen durch das Perlenbachtal nach Monschau.

Start: Wanderparkplatz in Höfen
Wegeverlauf: Höfener Heckenweg – Nationalpark-Tor „Alte Molkerei“ – Eifelsteig – Perlenbachtalsperre – Perlenbachtal – ehemaliges Hotel Perlenau – Engelsley – Teufelsley – Kierberg – Monschau.

Gesamtstrecke: 10.81 km
Maximale Höhe: 561 m
Minimale Höhe: 399 m
Herunterladen

Anfahrtsplaner  GPX Download  

Beschilderung:  Durchgehend beschildert, Wegekennzeichen Nr.  31 Parkplatz:   In Höfen, Wanderparkplatz am Nationalpark Tor Start :  Ab Parkplatz der Beschilderung folgen Tipps:  Wanderschuhe, ansonsten normale Wander-Freizeitkleidung. Einkehrmöglichkeit in Höfen Schwierigkeit: Eine Wanderung ohne große Schwierigkeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.