Nationalpark-Tore

Fünf Ausstellungen mit interessanten Themen rund um den Nationalpark Eifel und über die Tier- und Pflanzenwelt im Nationalpark Eifel. finden Sie in den Nationalparktoren

  • Rurberg,
  • Nideggen,
  • Gemünd
  • Heimbach
  • Monschau-Höfen.

Jedes der Häuser verfügt darüber hinaus über einen touristischen Service-Bereich. Hier erhalten Sie umfangreiche Informationen über die Freizeit- und Erlebnisangebote der Region.
Bei freiem Eintritt sind die Informationshäuser von Nov. bis März 10:00-13:00 und 13:30-16:00 Uhr, April bis Okt. 10:00- 13:00 und 13:30-18:00 Uhr geöffnet, 1./2. Weihnachtstag und
Neujahr geschlossen. Informationen zur Barrierefreiheit der Nationalpark-Tore erhalten Sie bei den einzelnen Häusern oder im Internet unter www.nationalpark-eifel.de

NP-TorKarteInfosGPS
Rurberg, Seeufer 3
52152 Simmerath-Rurberg

"Lebensadern der Natur"

Das Nationalpark-Tor in Simmerath-Rurberg steht unter dem Motto "Lebensadern der Natur". Folgen Sie Tierspuren durch die spannende Natur- und Kulturgeschichte der Eifel oder erleben Sie Flüsse, Bäche, Tümpel und Seen aus der Perspektive eines Milans! Flusskrebs, Perlmuschel und Biber gewähren spannende Einblicke in ihr Leben und verdeutlichen die Bedeutung von Nationalparken. Der Eintritt ist frei.


Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

NP-TorKarteInfosGPS
Heimbach, An der Laag 4
52396 Heimbach

"Waldgeheimnisse"

Unter dem Motto "Waldgeheimnisse" lädt das Nationalpark-Tor Heimbach zum Entdecken ein: Ein begehbares Hörspiel führt Sie durch ein Waldlabyrinth. Das Leittier des Hauses - die Wildkatze - plaudert dabei mit einem Schwarzstorch über die Erlebnisse im Nationalpark. Der Eintritt ist frei.


Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

NP-TorKarteInfosGPS
Nideggen, Im Effels 9
52385 Nideggen

Schatzkammer Natur

...heißt die Ausstellung im jüngsten Nationalpark-Tor Nideggen. Sie führt Ihnen den unglaublichen Erfindungsreichtum der Natur vor Augen und den vielfältigen Nutzen, den sie allen bringt. Die Organisation von Fischschwärmen ist Vorbild der Logistiker. Insektenbeine zeigen, wie energieeffizient und stabil Fortbewegung sein kann. Ertastbare und akustische Beispiele laden Sie zum Entdecken ein! Der Eintritt ist frei.


Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

NP-TorKarteInfosGPS
Höfen, Hauptstraße 72
52156 Monschau-Höfen

"Narzissenrausch und Waldwandel"

...so lautet die Ausstellung im Nationalpark-Tor Höfen. Überdimensionale Darstellungen wilder Narzissen sorgen für eine besondere Atmosphäre - zu tausenden sind diese im Frühling nahe des Tores erlebbar. Noch sind sie umgeben von Nadelbäumen aus forstwirtschaftlichen Zeiten - nach und nach weichen sie einem natürlichen Laubmischwald. Akustische, duftende und erstatbare Stationen machen die Ausstellung zu einem Erlebnis für alle Sinne. Der Eintritt ist frei.


Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

NP-TorKarteInfosGPS
Gemünd, Kurhausstraße 6
53937 Schleiden-Gemünd
 

Knorrige Eichen, bunte Spechte und spannende Waldgeschichten

- das ist das Motto des Nationalpark-Tors in Gemünd. Thematischer Schwerpunkt sind die an das Tor angrenzenden Pflanzen und Tiere. Wie die historische Waldnutzung ausgesehen hat und welche Überreste aus dieser Zeit auch heute noch im Wald zu finden sind - das erfahren Sie beim Besuch des Tors. Der Eintritt ist frei.


Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.