Vier Seen

Über die Staumauern und rauf zum IP Vogelsang
59,60 km

Diese Rad-Tour verlangt eine sehr gute Kondition von Ihnen. Dafür bietet sich Ihnen jedoch ein unvergleichliches Naturschauspiel entlang von Wäldern und vier großen Seen im Nationalpark Eifel. Ein Besuch der umgestalteten ehemaligen NS-Ordensburg Vogelsang bildet den Höhepunkt dieser knapp 60 Kilometerlangen Route.

Die vier Seen (Staubecken Heimbach, Rursee, Obersee, Urftsee)

Gesamtstrecke: 54.23 km
Maximale Höhe: 511 m
Minimale Höhe: 213 m
Herunterladen

Beschilderung: Keine durchgängige gleiche Beschilderung, überwiegend dem Rur-Ufer-Radweg entlang.
Parkplatz: Wanderparkplatz Heimbach an der Rur
Start :  Startpunkt ist das Nationalpark-Tor in Heimbach. Entweder Sie reisen mit der Rurtalbahn an oder nutzen den großen Parkplatz an der rur
Tipps:  Mit wetterfester Kleidung, genügend Wasser und ein wenig Verpflegung sind Sie bestens ausgerüstet für die Tour. Einkehrmöglichkeiten auf der Strecke mehrfach gegeben.

Schwierigkeit: Die Tour weist einige Steigungen insbesondere hinauf nach Vogelsang und Walberhof, von daher ist eine gute Kondition empfehlenswert, mit Pedelec reicht auch normale Kondition.

Tourverlauf: ,.Die ersten zehn Kilometer fahren Sie auf dem Rur-Ufer-Radweg (RUR) In Heimbach: .Hier folgen Sie dem Flusslauf auf dem Seerandweg, am  ersten See (Staubecken Heimbach)vorbei bis zum  Jugendstil-Kraftwerk.  Aufstieg zum Staudammes zum zweiten See, dem Rursee. Über dem Staudamm zum Parkplatz Büdenbach und weiter auf dem Rur Ufer Radweg zum Paulushofdamm in Rurberg hier weiter zum dritten See, dem Obersee und weiter am Wasser entlang zur Urftstaumauer und zum vierten See, dem Urftsee. Am Wasser entlang über die Victor-Neels-Brücke hinauf nach Vogelsang. Nch Rast geht es weiter zum Walberhof und dann steil bergab nach Einruhr. Jetzt geht es zurück nach Rurberg (ausgeschildert) und am See entlang nach Woffelsbach, weiter nach Eschauel (Schmidt) und dann dem Ende entgegen wieder nach Schwammenauel und letztendlich wieder zum Ausgangspunkt nach Heimbach Nationalpark Tor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.