Erlebnispfade

Natur und Wald stecken voller Überraschungen und Erlebnisse!

Ein Lehrpfad, auch Lernpfad oder Themenweg, ist ein ausgebauter Spazier- oder Wanderweg, der entlang von naturwissenschaftlich oder kulturell bemerkenswerten Objekten stationsartig durch die Landschaft führt. Er kann zum Beispiel Wissen über Flora und Fauna, Bodenkunde, Geologie, etc. vermitteln. Deshalb sind Lehrpfade interessant für "Jung und alt". Lehrpfade gibt es auch in meinem Wandergebiet Rureifel, Nationalpark Eifel und Hohes Venn , auch Kunst im Wald ist hier vertreten. Zu vielen Pfaden gibt es wander begleitende Flyer, die der Tourbeschreibung beigefügt sind.

Viel Spass beim Entdecken , Lernen, und natürlich auch beim Wandern.

hier geht’s zur GPS-geführten Tour

TourKarteInfosGPS

Ackerterassenweg [18]

  4,20 km    186 m    186 m 

"Die Arbeitsweise unserer Vorfahren"

Markierung: Wanderweg-Kennzeichen Nr. 18
Parkplatz: Neben der Kirche
50.727262, 6.479162
Start: Jugendherberge in Gemünd und hier dem Wegekennzeichen folgen
Schwierigkeitsgrad: 4,20 km; eine angenehme Wanderung ohne nennenswerte Schwierigkeiten.
Ausrüstung: Feste Wanderschuhe, ansonsten normale Wander-Freizeitkleidung, Einkehrmöglichkeit  in Gemünd
Anmerkung: Zu dieser Tour gibt es auch einen wanderbegleitenden Flyer zum Ausdrucken, siehe Button
Dies ist eine Tour -Vorschlag der Eifel Tourismus GmbH

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosGPS

Edelkrebspfad im Schafbachtal

 8,30 km    187 m     187 m 

   "Faszination Gewässerlebensräume "

Beschilderung:  Durchgehend beschildert, wanderbegleitender Flyer ausdrucken und mitnehmen
Parkplatz:   Dorfmitte von Berenscheid,  Brunnenstraße
50.537161, 6.407048
Start :  Brunnenstraße in Berenscheid
Tipps:  Festes Schuhwerk, normale Wander-Freizeitkleidung. Ggfs Mitnahme von Picknick und Getränke.
Schwierigkeit: Eine Wanderung ohne große Schwierigkeiten.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.


TourKarteInfosPoiGPS

Entdeckungspfad Nideggen 1

  3,30 km    77 m    77 m 

"Laacher Berg-Wingertsberg"

Beschilderung:  Durchgehend beschildert, wanderbegleitender Flyer ausdrucken und mitnehmen
Parkplatz:   Bahnhof in Nideggen-Brück
50.690455, 6.470322
Start : Hinter der Brücke in Nideggen-Brück links
Tipps:  Festes Schuhwerk, normale Wander-Freizeitkleidung.
Schwierigkeit: Eine Wanderung ohne große Schwierigkeiten.


Die markanten Buntsandsteinfelsen sind ein landschaftstypisches Element der Rureifel. Das FFH-Gebiet „Buntsandsteinfelsen im Rurtal“ liegt im Raum Nideggen, wo sich die Rur bis zu 90 Meter tief in den Buntsandsandstein gegraben hat.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosPoiGPS

Kaiser-Karl-Weg (in 4 Etappen)

  8,70 km    270 m    270 m 

"Spaß auf dem Kaiser Karl-Weg"

 Beschilderung Durchgehend beschildert, wanderbegleitender Flyer ausdrucken und mitnehmen
Parkplatz:   Mützenich
50.585500, 6.252602
Start :  Mützenich
Tipps:  Festes Schuhwerk, normale Wander-Freizeitkleidung. Einkehrmöglichkeit jeweils im Ort.
Schwierigkeit: Eine Wanderung ohne große Schwierigkeiten, bei großem Rundgang mittlere Kondition


Der Sage nach soll Kaiser Karl der Große sich bei einem Jagdausflug von seiner nahen Residenz Aachen aus im Hohen Venn verirrt haben und gezwungen gewesen sein, auf diesem großen Quarzitfelsen zu übernachten.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosPoiGPS

Lehrpfad Einruhr-Dedenborn

  2,10 km    65 m    65 m 

"Einblick in die Vielfalt des Waldes"

Beschilderung:  Durchgehend beschildert, wanderbegleitender Flyer ausdrucken und mitnehmen
Parkplatz:   Wanderparkplatz in Einruhr
 50.583697, 6.380482
Start :  Einruhr, an der Brücke
Tipps:  Festes Schuhwerk, normale Wander-Freizeitkleidung. Einkehrmöglichkeit in Einruhr
Schwierigkeit: Eine Wanderung ohne große Schwierigkeiten, größernteils behindertengerecht.


Mineralquelle, im Innenhof des Heilsteinhauses in Einruhr. 

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.


TourKarteInfosPoiGPS

abschicken

Schöpfungspfad

  6,00 km    298 m    275 m 

"Dem Leben auf der Spur"

Beschilderung:  Durchgehend beschildert, wanderbegleitender Flyer ausdrucken und mitnehmen
Parkplatz:   Dorfmitte Hirschrott
50.553375, 6.356721
Start :  Dorfmitte Hirschrott
Tipps:  Festes Schuhwerk, normale Wander-Freizeitkleidung.
SchwierigkeitEine Wanderung ohne große Schwierigkeiten.


An zehn Stationen ermöglicht der drei Kilometer lange Schöpfungspfad „Dem Leben auf der Spur“ einen spirituellen und meditativen umgang zur Natur.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosPoiGPS

Um die Burg Nideggen

  1,00 km    70 m    70 m 

"Kinderspass Burg Nideggen"

Markierung: Wegweiser Burg
Parkplatz: Großer Wanderparkplatz Zülpicher Tor oder Pfarrkirche St. Johannes Baptist in unmittelbarer Nähe zur Burg.
Start: an der Kirche;
50.735199, 6.380506
Schwierigkeitsgrad: 1 km, eine Wanderung mit und für Kinder
Ausrüstung: Normale Freizeitkleidung, festes Schuhwerk


Die ursprüngliche Burg Nideggen wurde im 12. Jahrhundert als Wohnsitz der Grafen von Jülich erbaut. Nachdem der Bergfried als erstes Gebäude der Burg zwischen 1177 und 1190 fertig gestellt wurde, folgten anschließend das Haupttor, die Wehrmauer, der Brunnen und der doppelstöckige Palast.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosPOIGPS

abschicken

Wilder Weg Kermeter

  2,10 km    14 m    14 m 

"Naturentdeckungspfad im Kermeter"

Beschilderung:  Durchgehend beschildert Weg vorgezeichnet
Parkplatz:   Kermeter Wanderparkplatz
Start :  Wanderparkplatz Kermeter
50.616052, 6.436899
Tipps:  Festes Schuhwerk, normale Wander-Freizeitkleidung.
Schwierigkeit: Eine Wanderung ohne große Schwierigkeiten, behindertengerecht.


Der "Wilde Weg" ist ein 1,6 Kilometer langer Naturerkundungspfad im Nationalpark Eifel.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosGPS

Bodenroute im Hochmoor

  3,20 km    51 m    51 m 

Ökologisch wertvolle Hochmoorgebiete"

Beschilderung Durchgehend beschildert, wanderbegleitender Flyer ausdrucken und mitnehmen
Parkplatz:   An der Bundesstraße Germeter von Vossenack nach Raffelsbrand
50.673212, 6.326434
Start :  Einmündung zu Raffelsbrand
Tipps:  Festes Schuhwerk, normale Wander-Freizeitkleidung. Einkehrmöglichkeit jn Vossenack
Schwierigkeit: Eine Wanderung ohne große Schwierigkeiten, größernteils behindertengerecht.

Der Bodenlehrpfad ist  in der Zeit vom 31.10. bis zum 01.04. gesperrt.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosGPS

Entdeckungspfad Üdingen

  10,10 km    198 m    198 m 

"unbekannte „Schätze, tolle Landschaft“

Beschilderung:  Leider nicht mehr Durchgehend beschildert (siehe Kommentar) , wanderbegleitender Flyer ausdrucken und mitnehmen bzw. GPS nutzen.
Parkplatz:   Bahnhof in Üdingen
50.727305, 6.478967
Start :  Bahnhof in Üdingen
Tipps:  Festes Schuhwerk, normale Wander-Freizeitkleidung. Einkehrmöglichkeit in Obermaubach
Schwierigkeit: Eine Wanderung ohne große Schwierigkeiten.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosPoiGPS

Entdeckungspfad Nideggen 2

  3,50 km    142 m 142 m 

"Nideggen-Schüdderfeld"

Beschilderung:  Durchgehend beschildert, wanderbegleitender Flyer ausdrucken und mitnehmen
Parkplatz:   Wanderparkplatz in Nideggen, Zülpicher Tor
Start :  Zülpicher Tor
50.688472, 6.483650
Tipps:  Festes Schuhwerk, normale Wander-Freizeitkleidung. Einkehrmöglichkeit jeweils im Ort.
Schwierigkeit: Eine Wanderung ohne große Schwierigkeiten.


Die ursprüngliche Burg Nideggen wurde im 12. Jahrhundert als Wohnsitz der Grafen von Jülich erbaut. Nachdem der Bergfried als erstes Gebäude der Burg zwischen 1177 und 1190 fertig gestellt wurde, folgten anschließend das Haupttor, die Wehrmauer, der Brunnen und der doppelstöckige Palast.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosPoiGPS

Kunst im Busch

  2,00 km    49 m    49 m 

"Kultur und Natur auf eindrucksvolle Art"

Beschilderung:  Durchgehend beschildert, wanderbegleitender Flyer ausdrucken und mitnehmen
Parkplatz:   Wanderparkplatz in Heimbach an der Rur
50.633297, 6.476894
Start :  Über Rurbrücke, dann der Beschilderung folgen
Tipps:  Festes Schuhwerk, normale Wander-Freizeitkleidung. Einkehrmöglichkeit im Ort.
Schwierigkeit: Eine Wanderung ohne große Schwierigkeiten, größernteils behindertengerecht.


Die Burg Hengebach wurde im 11. Jahrhundert auf einem Grauwackefelsen erbaut. Sie zählt zu den ältesten Bauwerken in der Eifel. Im Lauf der Jahrhunderte durchlebte das historische Gemäuer eine wechselvolle Geschichte.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.


TourKarteInfosPoiGPS

Maubacher-Rurtal

  10,10 km    198 m    198 m 

"Wissenswertes, reizvolle Entdeckungstour"

Beschilderung:  Durchgehend beschildert, wanderbegleitender Flyer ausdrucken und mitnehmen
Parkplatz:   Üdingen am Bahnhof
Start :  Bahnhof in Üdingen
50.727262, 6.479162
Tipps:  Festes Schuhwerk, normale Wander-Freizeitkleidung. Einkehrmöglichkeit in Obermaubach
Schwierigkeit: Eine Wanderung ohne große Schwierigkeiten.


Dieser Panorama-Blick auf der Mausauel, oberhalb des Staubeckens Obermaubach, befindet sich auf einer Höhe von 250 m ü. NN und bietet Ihnen in nord(west)licher Richtung einen Blick über das Staubecken hinaus auf die letzen Anhöhen der Nordeifel vor dem Übergang in die Jülich-Zülpicher Börde.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosGPS

Todtenbruch-Moor

  5,30 km    87  m    87 m 

"Einblicke in das Todtenbruch-Moor"

Beschilderung:  Durchgehend beschildert, wanderbegleitender Flyer ausdrucken und mitnehmen
Parkplatz:   Vossenack Landstraße Germeter Dorfauswärts
Start :  vom Parkplatz
50.671704, 6.315728
Tipps:  Festes Schuhwerk, normale Wander-Freizeitkleidung.
Schwierigkeit: Eine Wanderung ohne große Schwierigkeiten.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosPoiGPS

Waldlehrpfad in Rohren

  3,80 km   151   m    151 m 

"zur Lordesgrotte und tolle Ausblicke"

Beschilderung:  Durchgehend beschildert, wanderbegleitender Flyer ausdrucken und mitnehmen
Parkplatz:   Dorfmitte, Retzstraße in Rohren
50.549720, 6.285031
Start :  Retzstraße in Rohren
Tipps:  Festes Schuhwerk, normale Wander-Freizeitkleidung. Einkehrmöglichkeit jeweils im Ort.
Schwierigkeit: Eine Wanderung ohne große Schwierigkeiten.


Am Ortsrand von Rohren (Hohes Venn) gibt es eine "Außenstelle" der Muttergottes, die 1903 von den Rohrener Bürgern erbaut wurde. Die Verehrung der Muttergottes von Lourdes in Frankreich hat weltweit eine Bewegung ausgelöst, so dass es an vielen Orten Nachbildungen der Grotte gibt.Im Innern der Grotte zeigen viele frische Blumen und brennende Kerzen, dass sie oft besucht wird.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosGPS

Wildpark Schmidt

2,70 km 105 m 105 m 

"Rundgang im Wildpark"

Beschilderung:  Durchgehend beschildert
Parkplatz:  Gästeparkplatz am Wildpark
50.549720, 6.285031
Start :  Wir folgen ausschließlich den Pfaden entlang der Gehege
Tipps:  Wanderschuhe, ansonsten normale Wander-Freizeitkleidung. Getränke und Kuchen gibt es im Park.
Schwierigkeit: Eine Wanderung ohne große Schwierigkeiten, auch kinderwagen geeignet.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosGPS

Drover Berg-Tunnel-Weg

  6,00 km    76 m    76 m

"Spuren eines technischen Meisterwerks"

Detaillierte Informationen, Flyer und Multimedia History Daten zu den einzelnen Stationen finden Sie auf der Seite der Konejung Stiftung hier   
Start: Parkplatz Drover Heide
50.673212, 6.326434

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosPoiGPS

Forstlehrpfad Burgau

  2,50 km    26 m    26 m 

"Walderlebnis auf einem Forstlehrpfad"

Beschilderung:  Durchgehend beschildert
Parkplatz:   Niederau, Burgau
50.767088, 6.499118
Start :  Parkplatz in den Burgauer Wald
Tipps:  Festes Schuhwerk, normale Wander-Freizeitkleidung. Einkehrmöglichkeit Schloss Burgau (Restaurant)
Schwierigkeit: Eine Wanderung ohne große Schwierigkeiten, größernteils behindertengerecht.


Die Hauptburg von Schloss Burgau sieht auf eine wechselvolle Geschichte zurück. Der erste nachweisbare Besitzer des Hauses Burgau ist ein Ritter Amilius von Auwe/de Owe, der 1234 für seine ins Kloster Burtscheid eingetretenen Töchter eine Rente stiftet. Archäologische Grabungen im Nordtrakt des Schlosses ergaben eine erste Bauperiode, die der Zeit um 1100 zuzuordnen ist.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.


TourKarteInfosPoiGPS

Entdeckungspfad Nideggen 3

  3,30 km    86 m    86 m 

"Entlang der Buntsandsteinfelen"

Beschilderung:  Durchgehend beschildert, wanderbegleitender Flyer ausdrucken und mitnehmen
Parkplatz:   Wanderparkplatz in Nideggen am Zülpicher Tor
50.687392, 6.482736
Start :  Zülpicher Tor in Nideggen
Tipps:  Festes Schuhwerk, normale Wander-Freizeitkleidung. Einkehrmöglichkeit jeweils im Ort.
Schwierigkeit: Eine Wanderung ohne große Schwierigkeiten.


Die ursprüngliche Burg Nideggen wurde im 12. Jahrhundert als Wohnsitz der Grafen von Jülich erbaut. Nachdem der Bergfried als erstes Gebäude der Burg zwischen 1177 und 1190 fertig gestellt wurde, folgten anschließend das Haupttor, die Wehrmauer, der Brunnen und der doppelstöckige Palast.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosPoiGPS

Kunstmeile Schleiden

   1,30 km     24 m   24 m 

   "Eine kulturhistorische Reise"

Beschilderung:  Durchgehend beschildert , Wanderkennzeichen 29
Parkplatz:  Schleiden, Parkplatz „Klosterplatz
50.633393, 6.480772
Start :  Ab Am Driesch  der Beschilderung folgen
Tipps:  Bequemes Schuhwerk, ansonsten normale Wander-Freizeitkleidung.  Einkehrmöglichkeiten in Schleiden
Schwierigkeit: Eine Wanderung ohne große Schwierigkeiten, Kinderwagen- undRollstuhlgeeignet


Die Kunstmeile Schleiden liegt im Herzen der Nationalpark-Hauptstadt. Seit 2013 lockt sie kunst- und kulturinteressierte Besucher auf einen wunderschönen Rundweg entlang der Olef und durch die historischen Teile der Innenstadt. Statuen und Kunstwerke von sechs zeitgenössischen Künstlern gibt es hier zu entdecken, eingebettet in die einmalige Landschaft der Eifel.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosGPS

Naturlehrpfad Meorder Wald

  4,10 km     69 m   69 m 

"zur Natur und heimischen Waldtieren"

Beschilderung:  Durchgehend beschildert, Wegekennzeichen Naturlehrpfad
Parkplatz:   Schlich-Merode, Schloßstraße
50.790856, 6.387414
Start :  Ab hier folgen wir der Beschilderung Nautrlehrpfad
Tipps:  Wanderschuhe, ansonsten normale Wander-Freizeitkleidung.
Schwierigkeit: Eine Wanderung ohne große Schwierigkeiten.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosGPS

Über den Eisenwanderweg [19]

  3,90 km    46 m    46 m 

"Vom Nationalpark-Tor zur Bergbau-Pinge !"

Beschilderung Durchgehend beschildert, wanderbegleitender Flyer ausdrucken und mitnehmen
Parkplatz:   Gemünd an der Urft
50.575669, 6.496509
Start :  Gemünd, Dürener Straße
Tipps:  Festes Schuhwerk, normale Wander-Freizeitkleidung. Einkehrmöglichkeit jeweils im Ort.
Schwierigkeit: Eine Wanderung ohne große Schwierigkeiten.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosPoiGPS

Wege der Stille

  5,00 km    275 m    275 m 

"Stille Einkehr der Seele"

Beschilderung Durchgehend beschildert, wanderbegleitender Flyer ausdrucken und mitnehmen
Parkplatz:   Wanderparkplatz in Heimbach an der Rur
50.633393, 6.480772
Start :  Dorfmitte, Hengebachstraße
Tipps:  Festes Schuhwerk, normale Wander-Freizeitkleidung. Einkehrmöglichkeit jeweils im Ort.
Schwierigkeit: Eine Wanderung ohne große Schwierigkeiten. Einige Anstiege setzen jedoch eine mittlere Kondition voraus. Außerdem muss der Weg entweder zu Fuß oder mit Verkehrsmitteln zurückgelegt werden (Streckentour)


Oberhalb der Stadt Heimbach, mitten im Herzen des Nationalparks Eifel, liegt die Abtei Mariawald in 417 m Höhe. Seit Jahrhunderten ist Mariawald als einziges Männerkloster der Trappisten in Deutschland ein Ort des Gebetes und Pilgerstätte.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.