Gemünd – Wanderungen im Nationalpark Eifel

Gemünd ist mit über 4250 Einwohnern der größte Stadtteil Schleidens in der Eifel und anerkannter Kneipp-Kurort.  In Gemünd mündet die Olef in die Urft; so erklärt sich die Namensetymologie des Ortes.

Am Südhang des Kermeter-Hochwaldes und östlich der Dreiborner Hochfläche gelegen, bildet Gemünd das südöstliche Tor zum Nationalpark Eifel. Nach Räumung des Truppenübungsplatzes durch die belgische Militäradministration zum 1. Januar 2006 hat die Nationalverwaltung eine Reihe neuer Wander- und Fahrradwege entlang der Urft zur Urfttalsperre, auf die Dreiborner Hochfläche und zur ehemaligen NS-Ordensburg Vogelsang, nach Wollseifen und Einruhr markiert. Diese Gebiete sind für Naturliebhaber besonders geschätzt, weil sich die Natur, Pflanzen- und Tierwelt in den Wäldern und Offenlandflächen in 60 Jahren Isolation vom Menschen (1946–Ende 2005) weitgehend ungestört entwickeln konnte.

Die nachstehenden Flyer wurden seitens der Stadt Schleiden "Wandererlebnis Eifel"  aufgelegt. Zur Tour gelangen Sie durch Klick auf den  "Titel" des Flyers  und zum Druck/Download  mit Klick auf  "Bild"  Den jeweiligen Flyer zur Tour finden Sie  auch in der Tourbeschreibung unter "Download". Weitere Flyer zu meinen Wandergebieten finden Sie hier

Auswahl nachstehender Touren nach Streckenlänge

abschicken

Ackerterassenweg [18]

  4,20 km    186 m    186 m GPS

"Die Arbeitsweise unserer Vorfahren"

Mehr erfahren

abschicken

Drei-Täler-Tour [24]

   20,20 km      497 m    497 m GPS

"Lauschen Sie den idyllischen Eifelbächen und  dem Lauf der Olef"

Mehr erfahren

abschicken

Nationalpark Tour [11]

  8,80 km   177 m   177 m GPS

"Erleben Sie den Nationalpark-Eifel !"

Mehr erfahren

abschicken

Rurberg-Gemünd

  18,40 km      447 m   395 m GPS

"4. Etappe des HWW"

Mehr erfahren

abschicken

Auf verschlungenen Pfaden

  10,30 km    189 m    189 m GPS

"Bohnpfad, Kohlweg und Kutschweg"

Mehr erfahren

abschicken

Gemünd-Tour [15]

 4,70 km     76 m   76 m GPS

    "Erfahren Sie wissens- und staunenswertes  über die Geschichte von Gemünd!"

Mehr erfahren

abschicken

Oleftal-Tour [13]

  8,00 km     147 m   147 m GPS

"Das malerische Oleftal"

Mehr erfahren

abschicken

Über den Eisenwanderweg [19]

  3,90 km    46 m    46 m GPS

"Eine Wanderung zu einer Bergbau-Pinge !"

Mehr erfahren

abschicken

Braubachtal-Tour [14]

  11,80 km   308 m   308 m GPS

"Genießen Sie die Natur pur im idyllischen Braubachtal!"

Mehr erfahren

abschicken

Gemünd-Wolfgarten

   8,20 km     230 m   230 m GPS

"Zünftige Bergwanderung über den Kermeter"

Mehr erfahren

abschicken

Panoramatour Eifel-Blicke

  17,20 km    582 m    582 m GPS

"Zahlreiche Aussichtspunkte entlang der Strecke ! "

Mehr erfahren

abschicken

Wackerberg Tour [12]

8,60 km   215 m    215 m GPS

"Genießen Sie den Ausblick vom Kreuzberg!"

Mehr erfahren

 

Hier finden Sie weitere  Wandervorschläge im Wandergebiet Gemünd  jedoch  ohne weitere zusätzliche Hinweise/Beschreibungen zur Tour. Meist handelt es sich hier um kleine Änderungen in der Wegführung und Streckenlänge aus den vorstehend bereits beschriebenen Touren. Route downloaden und raus in die Natur.
Anmerkung:
 Alle Touren sind bewanderbar.

abschicken

Gemünd-Morsbach Rundweg

  17,30 km    1081 m   1081 m  GPS

" Durchs Laßbachtal hinauf ins Urfttal"

Download GPX-Datei

abschicken

Gemünd-Heimbach

  21,20 km    1004 m   1128 m  GPS

" Unterwegs auf dem Wildnis-Trail"

Download GPX-Datei

abschicken

Gemünd-Schleiden

  21,20 km    1004 m   1128 m  GPS

" Unterwegs auf dem Eifelsteig"

Download GPX-Datei

 

Hier finden Sie Highlights zum vorstehenden Wandergebiet. Bei Klick auf das Foto erhalten Sie weitere detaillierte Informationen zum "Eifelblick" nebst einer Tour-Empfehlung um dorthin zu gelangen.

 

Eifelblick "Kreuzberg"
Urfttalsperre, Gemünd
Eifelblick "Modenhübel"
Eifelblick Burg Vogelsang
Urftstaumauer , Kermeter

 

Bei Klick auf das Foto erhalten Sie weitere detaillierte Informationen zum "Nationlpark Tor" nebst der derzeit gültigen Ausstellung.

 

Nationalpark Tor in Gemünd Thema „Knorrige Eichen, bunte Spechte…”
Nationalpark Tor in Rurberg Thema „Lebensadern der Natur“