Genusstouren – “Panoramen”

Wer den höchsten Punkt über dem Meeresspiegel in Belgien besteigen und die umliegenden Landschaften erwandern und erleben möchte, fährt nach Ostbelgien. Weiten, die den Blick bis an den Horizont treiben oder aber enge Talschluchten, die ihn magisch in die Tiefe ziehen. Diese Wanderungen führen zu den schönsten Aussichtspunkten des Landes: auf der Hochebene des Hohen Venns, wo sich die Landschaften ungehindert ausdehnen, in den  Tälern der Warche, Our, Göhl, Weser oder Amel, wo man für seine Anstrengungen mit fabelhaften Panoramen belohnt wird.

Bei den  Wanderungen handelt es sich um Wandervorschläge der Touristik "ostbelgien.be". Die Beschreibung zu diesen Touren,sowie auch teilweise die Titelfotos wurden u.a. dem Flyer der jeweiligen Tour entnommen (siehe  auch PDF -Datei  zu den einzelnen Touren).

Bei den nachstehenden Flyer handelt es sich um Wandervorschläge der Ostbelgien-Touristik Thema "Panorama- und Höhenwanderungen". Zur Tour gelangen Sie durch Klick auf den "Titel" des Flyers und zum Druck/Download mit Klick auf das "Foto" Den jeweiligen Flyer zur Tour finden Sie auch in der Tourbeschreibung unter "Download". Weitere Flyer zu meinen Wandergebieten finden Sie hier

hier geht’s zur GPS-geführten Tour

TourKarteInfosGPS

Willkommen da oben [09]

  12,80 km    315  m    315 m 

"Eine der schillerndsten Naturlandschaften Belgiens"

Markierung: gelbe, dann blaue Rechtecke. 
Parkplatz: im Dorf.
50.195318, 6.135767
Start: am „Peckeneck“, unter einem Haus hindurch Richtung RAVeL.
Ausrüstung: hohe Wanderschuhe; Bewirtungsmöglichkeiten in Burg-Reuland.
Schwierigkeitsgrad: 12 km; eine lange und sehr hügelige Strecke; in Auel Markierungsänderung: Die Strecke ist mit Pfeilen markiert.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosGPS

Gespenster am Noir Flohay [12]

  12,00 km    199 m    199 m 

"Hochmoorlandschaft mit Reiz."

Markierung: keine; dem Weg durchs Venn Richtung Baraque-Michel folgen.
Parkplatz: am Signal von Botrange.
50.501740, 6.092780
Start: den Kreisverkehr überqueren und dem Pfad folgen.
Schwierigkeitsgrad: 12 km; eine Wanderung ohne Schwierigkeiten; matschige Teilstrecken in den Wäldern.
Ausrüstung: Auf dem Weg nach Noir Flohay sind wasserfeste Schuhe oder Stiefel unverzichtbar.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosGPS

Entlegenes Land [15]

  15,00 km    324  m    324 m 

"Zauber unbemerkt entfalten"

Markierung: grünes Kreuz 
Parkplatz: Neben der Kirche

50.330251, 6.340908
Start: vor dem Café-Restaurant Hotel des Ardennes.
Fischbach entlang und dann dem Schotterweg folgen.
Schwierigkeitsgrad: 7 km; eine angenehme Wanderung ohne nennenswerte Schwierigkeiten. Die ehemaligen Holzstege sind durch Schotterwege ersetzt worden
Ausrüstung: Feste Wanderschuhe, ansonsten normale Wander-Freizeitkleidung, Einkehrmöglichkeit  Cafe-Restaurant des Ardennes.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosGPS

Landschaft im Wind [18]

  7,80 km    77  m    77 m 

"Verschworene Stille"

Markierung:waagerechtes rotes Rechteck.. 
Parkplatz: neben dem alten Bahnhof
50.493751, 6.132205
Start: die Straße entlang des Bahnhofs, Richtung Venn
Ausrüstung:gute Wanderschuhe; normale Wander-Freizeitkleidung.Bewirtungsmöglichkeiten in Sourbrodt.
Schwierigkeitsgrad: 7,5 km; eine angenehme Wanderung ohne nennenswerte Schwierigkeiten.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosGPS

Wiesenwege [19]

  7,80 km    143  m    143 m 

"Gemütiche Landpartie"

Markierungblaue Raute.
Parkplatz: an der Burg.

50.678880, 6.120758
Start: an der Burg entlang, dann rechts abbiegen.
Ausrüstung: Wanderschuhe, normale Wander-Freizeitbekleidung. Bewirtungsmöglichkeiten unterwegs. Im Frühling, wenn die Wiesen voller Blumen sind, lohnt es sich unbedingt, nach Raeren zu kommen.
Schwierigkeitsgrad: 8 km; eine Wanderung ohne Schwierigkeiten.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosGPS

Im Land des Negus

  15,00 km    216  m    216 m 

"Ökosysteme im Venn entdecken"

Markierung: grünes Rechteck und Logo "Natter"
Parkplatz: Auf Höhe der N 68, an der Kreuzung von Xhoffraix nach Hockai.
50.464335, 6.055683
Start: Auf Höhe der N 68, an der Kreuzung von Xhoffraix nach Hockai. Start: von der N68, etwa 200m auf der Straße nach Hockai, rechts dem Pfad folgen. (551 m)
Schwierigkeitsgrad: Eine lange Wanderung durch verschiedene Landschaften, eher für geübte Wanderer. Hunde müssen an der Leine geführt werden.
Ausrüstung: Wasserfeste Wanderschuhe, ansonsten normale Wander-Freizeitkleidung. Wasser und einen kleinen Snack mitnehmen. Einkehrmöglichkeiten im Zentrum von Malmedy.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosGPS

Wiesen und Wald [10]

  13,60 km    335  m    335 m 

"Natur pur Wanderung durch eine weite Wiesen- und Waldlandschaft" 

Markierung: grüne und weiße Rechtecke. 
Parkplatz: neben der Kirche.

50.363980, 6.218190
Start: an der Kirche; der großen Straße folgen, die links hinaufgeht und dem Wegekennzeichen folgen
Schwierigkeitsgrad: 16 km, eine Wanderung mit einer mittleren Steigung; starker Anstieg nach Möderscheid.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosGPS

Das Venn von Poleur [13]

  7,00 km    111  m    111 m 

"Ein See im goldgrünen Schimmer"

Markierung: grünes Rechteck am Start; ab der Beleu-Brücke der GR®-Markierung folgen  
Parkplatz: an Baraque-Michel.
Start: an der Kapelle
50.518774, 6.063694
Fischbach entlang und dann dem Schotterweg folgen.
Schwierigkeitsgrad: 7 km; eine angenehme Wanderung ohne nennenswerte Schwierigkeiten. Die ehemaligen Holzstege sind durch Schotterwege ersetzt worden
Ausrüstung: Wasserfeste Wanderschuhe, ansonsten normale Wander-Freizeitkleidung, Einkehrmöglichkeit Baraque Michel.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosGPS

Von Tälern und Hügeln[16]

  14,00 km    579  m    579 m 

"Am Hohen Venn"

Markierung: grüns Raute 
Parkplatz: gegenüber der Kirche
Start: am Parkplatz, sich von der Schule links entfernen und der Beschilderung folgen
Schwierigkeitsgrad: 14 km; eine recht lange Wanderung mit mehreren steilen Anstiegen; lange Teilstrecke am Hügelkamm.
Ausrüstung: Wasserfeste hohe Wanderschuhe, ansonsten normale Wander-Freizeitkleidung, Wasser mitnehmen.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosGPS

Das Vorzimmer des Venns

 8,50 km   208 m  208 m 

"Beliebter Rundwanderweg"

Beschilderung: Grünes Kreuz 
Parken:  In Ovifat gegenüber der Kirche
50.466449, 6.106381
Start : Folgen Sie der Straße gegenüber der Kirche
Tipps: Wanderschuhe empfohlen, die den Knöchel gut stützen. Nehmen Sie Wasser mit. Einkehrmöglichkeit in Ovifat
Schwierigkeit: 9 km. Keine besonderen Schwierigkeiten für diese Wanderung, die über gut begehbare Wege führt.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosGPS

Die große Vennrunde

  8,70 km    73  m    73 m 

"Verzaubendes Hohes Venn"

Markierung: blaues Rechteck, Logo "Blaubeere"
Parkplatz: Großer Parkplatz am Signal de Botrange.
50.501648, 6.093517
Start: Ab Parkplatz der Beschilderung folgen
Schwierigkeitsgrad: eine angenehme Wanderung ohne nennenswerte Schwierigkeiten, teils auf Holzstege
Ausrüstung: Wasserfeste Wanderschuhe, ansonsten normale Wander-Freizeitkleidung. Einkehrmöglichkeit beim Naturparkzentrum sowie beim Signal de Botrange.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosGPS

Abenteuer im Warchetal

  13,00 km    606  m    430 m 

"zum Bayehon-Wasserfall"

Beschilderung: rot-weiß gekreuzte Balken, detaillierte Wegbeschilderung entnehmen Sie der wanderbegleitenden pdf-Datei hier:   
Parkplatz:  Parkplatz an der Burg Reinhardstein
50.453560, 6.103180
Start :Vom Parkplatz an der Burg Reinhardstein aus gehen wir in Richtung der Burg
Tipps:Wanderschuhe und normale Wander-Freizeitkleidung. Nehmen Sie Wasser/Getränke und ein Picknick mit. Einkehrmöglichkeit in Robertville.
Schwierigkeit: Keine besondere Schwierigkeiten auf der Strecke. Aufgrund der Länge der Tour wird jedoch eine mittlere Kondition vorausgesetzt.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosGPS

Königreich der Raubvögel [11]

  12,00 km    233  m    233 m 

"Hier finden Sie eine beeindruckende biologische Vielfalt."

Markierung: rote Raute.
Parkplatz: an der Kirche in Weywertz.

50.435425, 6.164199
Start: Richtung Wallbrückstraße, die zur Warche führt. Wegbeschilderung folgen
Schwierigkeitsgrad: 12 km; eine Wanderung ohne Schwierigkeiten; matschige Teilstrecken in den Wäldern.
Ausrüstung: normale Wanderschuhe; Wasser und eine kleine Stärkung einpacken. Auf halber Strecke ist (am Wochenende) Bewirtung im „Fischweiher“ möglich.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosGPS

Tal der Blumen [14]

  9,80 km    115  m    115m 

Eine Region, reich Fauna und Flora" 

Markierung: grünes Kreuz 
Parkplatz: beim Casinoweiher von Kelmis oder in Lontzen hinter der Kirche.
50.682635, 6.008148
Start: am See entlang Richtung Schloss; von Lontzen die Maria-Theresia-Straße hinaufgehen.
Ausrüstung: richtige Wanderschuhe;
Bewirtungsmöglichkeiten: in Kelmis.
Schwierigkeitsgrad: 9 km; ohne Hindernisse durch Wald.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosGPS

So weit das Auge reicht [17]

  17,00 km    462  m    462 m 

"Die Gegend von Malmedy"

Markierung: gelbes Kreuz 
Parkplatz: im Stadtzentrum von Malmedy.
Start: am Hinweisschild zu Beginn der Wanderung, gegenüber der Kathedrale
Ausrüstung: Wanderschuhe, normale Wander-Freizeitbekleidung. Bewirtungsmöglichkeiten in Ligneuville.
Schwierigkeitsgrad: 17 km; eine Wanderung auf gut begehbaren Wegen, mit großen Höhenunterschieden, mittlere Kondition ratsam.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosGPS

Narzissen in Rocherath

  8,30 km    212  m    212 m 

"Narzissen bei Büllingen-Rocherath"

Beschilderung: keine durchgehende Beschilderung, Wanderkarte bzw. GPS ratsam.
Parkplatz:  Wanderparkplatz Rocherath, Lütscheborren

50.437189, 6.334890
Start :Wanderparkplatz Ende Straße Lützscheborren
Tipps: Wanderschuhe, ansonsten normale Wander-Freizeitkleidung. Nehmen Sie Getränke mit, Einkehrmöglichkeit  nur in Rocherath
Schwierigkeit: Auf und ab ansonsten eine Wanderung ohne große  Schwierigkeiten.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosGPS

Vom See zu Quellen Quarreux

  8,40 km    115  m    115 m 

"Einfach die Natur geniessen"

Markierung: blaues Rechteck, Logo "Narzissen"
Parkplatz:  auf Höhe der Dorfkirche in Robertville
50.454518, 6.122309
Start: Auf Höhe der Dorfkirche - gehen sie in Robertville abwärts entlang der « rue du Lac » (N676) und biegen Sie links ab (rue du Thier). G (525 m) und folgen der Wegekennzeichnung
Schwierigkeitsgrad: Eine sehr abwechslungsreiche Wanderung, mit einigen schwierigen (steilen) Passagen bei der Warche. Hunde müssen an der Leine geführt werden.
Ausrüstung: Wasserfeste Wanderschuhe, ansonsten normale Wander-Freizeitkleidung. Wasser und einen kleinen Snack mitnehmen. Restaurant La Chaumière du Lac
Hotel Restaurant des Bains & Wellness-Spa NUXE  sowie Hotel-Restaurant La Chaumière du Lac

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.