Heimbach Wanderungen Rureifel

Heimbach ist eine Stadt im Kreis Düren , in der Rureifel im Nationalpark Eifel. Sie ist gemessen an der Bevölkerungszahl die kleinste Stadt und hinter Dahlem (Nordeifel) die zweitkleinste Gemeinde in Nordrhein-Westfalen. Heimbach liegt im Tal der Rur an der Rurtalsperre Schwammenauel und am Stausee Heimbach. In der Kernstadt liegt der Sonnenberg. Die Stadt in der Eifel hat sehr viel Tourismus aus dem Raum Aachen, Köln, Bonn und aus den Niederlanden. Heimbach ist seit dem 13. September 1974 staatlich anerkannter Luftkurort und  ein bekannter Wallfahrtsort. Seit dem Jahre 1804 pilgern Gläubige zur Schmerzhaften Mutter von Heimbach, einer in der Pfarrkirche von Heimbach aufgestellten Pietà. Zu Heimbach gehört auch die Abtei Mariawald. Sie  ist ein Kloster des Ordens der Zisterzienser der Strengeren Observanz. Ein Aufstieg lohnt immer. Berühmt ist auch die "Erbsensuppe" in der Kloster-Gaststätte. Heimbach besteht den Stadtteilen Blens, Düttling, Hasenfeld, Hausen, Hergarten, und Vlatten.

hier geht’s zur GPS-geführten Tour

TourKarteInfosPoiGPS

Abtei Mariawald-Kermeter

  7,80 km    189 m    189 m 

"Vom Kloster durch die Laufwaldhänge"

Beschilderung:  Nicht Durchgehend beschildert, Wegekennzeichen  Heimbach
Parkplatz:   Wanderparkplatz Kloster Mariawald
Start :  Kloster Abtei Maria Wald der Wegbeschilderung nach Heimbach folgen
Tipps:  Wanderschuhe, ansonsten normale Wander-Freizeitkleidung. Nehmen Sie Getränke und evtl. Picknick mit. Einkehrmöglichkeit in Heimbach
Schwierigkeit: Eine Wanderung ohne große Schwierigkeiten, jedoch aufgrund von einigen Aufstiegen und der Länge der Tour wird eine mittlere Kondition vorausgesetzt.

      


Oberhalb der Stadt Heimbach, mitten im Herzen des Nationalparks Eifel, liegt die Abtei Mariawald in 417 m Höhe. Seit Jahrhunderten ist Mariawald als einziges Männerkloster der Trappisten in Deutschland ein Ort des Gebetes und Pilgerstätte. 

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosPoiGPS

Heimbach-Blens-Schmidt

  17,70 km     442 m    442 m 

“Großer Rundwanderweg um Blens”

Beschilderung:  Nicht urchgehend beschildert , Wanderkarte, GPS-Karte empfehlenswert.
Parkplatz:   Wanderparkplatz am Bahnhof in Heimbach oder an der Rur
Start :  Wir folgend em Rur-Ufer-Radweg, Bachtäler Höhenroute und später Wanderweg Nr. 68 Richtung Blens, später Weg Nr. 28 oder T1 nach Schmidt.
Tipps:  Wanderschuhe, ansonsten normale Wander-Freizeitkleidung. Nehmen Sie Getränke und evtl. Picknick mit. Einkehrmöglichkeit in Heimbach, Blens und Schmidt
Schwierigkeit: Eine Wanderung ohne große Schwierigkeiten, jedoch aufgrund von einigen Aufstiegen und der Länge der Tour wird eine mittlere Kondition vorausgesetzt.

      


Das erste Kirchengebäude im Eifelort Schmidt wird im Jahre 1685 errichtet. Rund zwei Jahrhunderte später folgt im Jahre 1870 ein wesentlich größerer Sakralbau. Ausstellungen zum Thema in der Kirche.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosPoiGPS

Hergarten-Mariawald 

  15,70 km    334 m    334 m 

"Auf zur Abtei Mariawald"

Beschilderung Nicht durchgehend beschildert, Wanderkarte bzw. GPS-Karte empfehlenswert
Parkplatz:   Wanderparkplatz in Hergarten
Start :  Richtung Wolfsgarten, Beschilderung Richtung Heimbach / Abtei Mariawald folgen.
Tipps:  Wanderschuhe, ansonsten normale Wander-Freizeitkleidung. Nehmen Sie Getränke und evtl. Picknick mit. Einkehrmöglichkeit in Heimbach / Abtei Mariawald und Hergarten
Schwierigkeit: Eine Wanderung ohne große Schwierigkeiten, jedoch aufgrund von einigen Aufstiegen und der Länge der Tour wird eine mittlere Kondition vorausgesetzt.

      


Oberhalb der Stadt Heimbach, mitten im Herzen des Nationalparks Eifel, liegt die Abtei Mariawald in 417 m Höhe. Seit Jahrhunderten ist Mariawald als einziges Männerkloster der Trappisten in Deutschland ein Ort des Gebetes und Pilgerstätte.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosPoiGPS

Kunst im Busch

  2,00 km    49 m    49 m 

"Kultur und Natur auf eindrucksvolle Art"

Beschilderung:  Durchgehend beschildert, wanderbegleitender Flyer ausdrucken und mitnehmen
Parkplatz:   Wanderparkplatz in Heimbach an der Rur
Start :  Über Rurbrücke, dann der Beschilderung folgen
Tipps:  Festes Schuhwerk, normale Wander-Freizeitkleidung. Einkehrmöglichkeit im Ort.
Schwierigkeit: Eine Wanderung ohne große Schwierigkeiten, größernteils behindertengerecht.

           


Die Burg Hengebach wurde im 11. Jahrhundert auf einem Grauwackefelsen erbaut. Sie zählt zu den ältesten Bauwerken in der Eifel. Im Lauf der Jahrhunderte durchlebte das historische Gemäuer eine wechselvolle Geschichte.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosGPS

Nationalpark Tor [39]

  7,20 km    70 m    210 m 

"Entlang des Radwanderweges"

Beschilderung:  Ab Nationalparktor in Hergarten folgen wir ausschließlich der Wandermarkierung Nr. 39
Parkplatz:  Wanderparkplatz in Hergarten oder in Heimbach, von wo die Tour gestartet wird.
Start :  Ab Nationalparktor in Hergarten oder Nationalparktor in Heimbach.
Tipps:  Wanderschuhe, ansonsten normale Wander-Freizeitkleidung. Nehmen Sie Getränke und evtl. Picknick mit. Einkehrmöglichkeit in Heimbach  und Hergarten
Schwierigkeit: Eine Wanderung ohne große Schwierigkeiten, jedoch muß evtl. für die Rückkehr Vorsorge getragen werden wegen Streckentour, bei Rückreise zu Fuß muß schon aufgrund der Länge der Tour eine mittlere Kondition einkalkuliert werden.

         

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosPoiGPS

Stadtspaziergang Heimbach

  2,00 km    28 m    28 m 

"Runde mit historische Begebenheiten"


Markierung: gelbes Kreuz
Parkplatz: Wanderparkplatz im Zentrum von Heimbach an der Rur oder am Nationalparktor (Bahnhof)
Start: Wegweiser im Flyer ab Start Bahnhof Heimbach folgen
Ausrüstung: Normale Wander-Freizeitbekleidung. Einkehrmöglichkeiten in Heimbach
Schwierigkeitsgrad: leichte Wanderung (Spaziergang) durch die Ortschaft von Heimbach

         


Die Burg Hengebach wurde im 11. Jahrhundert auf einem Grauwackefelsen erbaut. Sie zählt zu den ältesten Bauwerken in der Eifel. Im Lauf der Jahrhunderte durchlebte das historische Gemäuer eine wechselvolle Geschichte.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosPoiGPS

Um den Eichelberg

  6,30 km    374 m    209 m 

"Schöne Ausblicke auf Heimbach und Rur"


Beschilderung nicht beschildert
Parkplatz:   Wanderparkplatz in Heimbach an der Rur
Start :  Über die Rur und entlang der Hengebachstraße später links Treppen hoch steigen und kleinen Pfad in den Wald aufsteigen
Tipps:  Wanderschuhe, ansonsten normale Wander-Freizeitkleidung. Nehmen Sie Getränke  mit. Einkehrmöglichkeit in Heimbach
Schwierigkeit: Eine Wanderung ohne große Schwierigkeiten, jedoch aufgrund von einigen Aufstiegen  wird eine mittlere Kondition vorausgesetzt.

         


Das Wasser-Info-Zentrum Eifel in Heimbach ist ein außerschulischer Lernort, ein Museum und ein Spielplatz für große und kleine Kinder. Hier kann man alles über das Lebenselixier Wasser entdecken. In vier Themenbereichen wird alles Wissenswerte übersichtlich präsentiert.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosPoiGPS

Wege der Stille

  5,00 km    275 m    275 m 

"Stille Einkehr der Seele"


Beschilderung Durchgehend beschildert, wanderbegleitender Flyer ausdrucken und mitnehmen
Parkplatz:   Wanderparkplatz in Heimbach an der Rur
Start :  Dorfmitte, Hengebachstraße
Tipps:  Festes Schuhwerk, normale Wander-Freizeitkleidung. Einkehrmöglichkeit jeweils im Ort.
Schwierigkeit: Eine Wanderung ohne große Schwierigkeiten. Einige Anstiege setzen jedoch eine mittlere Kondition voraus. Außerdem muss der Weg entweder zu Fuß oder mit Verkehrsmitteln zurückgelegt werden (Streckentour).

          


Oberhalb der Stadt Heimbach, mitten im Herzen des Nationalparks Eifel, liegt die Abtei Mariawald in 417 m Höhe. Seit Jahrhunderten ist Mariawald als einziges Männerkloster der Trappisten in Deutschland ein Ort des Gebetes und Pilgerstätte.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosGPS

Biberpfad in Heimbach

  2,60 km    50 m    50 m 

"Biber und seine Gewohnheiten"

Beschilderung:  Durchgehend beschildert, Wegekennzeichen Biber
Parkplatz:   Heimbach, Straßenrand Im Heimbachtal
Start :  Heimbachtal der Beschilderung Kennzeichen Biber folgen
Tipps:  Wanderschuhe, ansonsten normale Wander-Freizeitkleidung. Einkehrmöglichkeit in Heimbach
Schwierigkeit: Eine Wanderung ohne große Schwierigkeiten.

        

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosPoiGPS

Heimbach-Schwammenauel

  8,20 km    174 m    174 m 

"Highlight das Staubecken in Heimbach"

Beschilderung:  Nicht durchgehend beschildert, Orientierung Richtung Schwammenauel
Parkplatz:   Heimbach Wanderparkplatz an der Rur
Start :  Ab Wanderparkplatz an der Rur entlang nach Schwammenauel ausgeschildert
Tipps:  Wanderschuhe, ansonsten normale Wander-Freizeitkleidung. Nehmen Sie Getränke und evtl. Picknick mit. Einkehrmöglichkeit in Heimbach und Schwammenauel
Schwierigkeit: Eine Wanderung ohne große Schwierigkeiten.

         


Die Stauanlage Heimbach in Heimbach dient zusammen mit dem Staubecken Obermaubach als Ausgleichsbecken für die Wasserkraftwerke der Urfttalsperre (Kraftwerk Heimbach) und der Rurtalsperre. Es gleicht die Wasserstandsschwankungen (Urftwelle) aus, die durch den stoßweisen Betrieb der Wasserkraftwerke der beiden größeren Talsperren entstehen.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosGPS

Jägerpfad [09]

  14,60 km    253 m    253 m 

"Spuren von Jägern und Gejagten"

Der Weg führt durch ein wildreiches Gebiet mit vielen Spuren von Jägern und Gejagten. Der nordöstliche Teil des Nationalparks grenzt an unseren Wegeverlauf. Jahrtausendelang versorgten sich die Menschen als Jäger und Sammler. Die Einführung von Viehhaltung und Ackerbau veränderte nicht nur Lebensgewohnheiten, sondern auch die ursprüngliche Landschaft. Es entstand eine vom Menschen dominierte Kulturlandschaft, die den Lebensraum des Wildes immer stärker begrenzt.. Wir folgen dem Wanderwegkennzeichen 09.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosPoiGPS

Meuchelberg (29)

  3,40 km    173 m    173 m 

"Wanderung mit tollen Ausblicken"

Der Name Meuchelberg entspringt einer Sage, nach der dort zwei Brüder im Streit zu Tode geprügelt haben. Auf dem 373 Meter hohen Umlaufberg, wurden wertvolle Lebensräume wie z.B. Felsen, Heiden Hangschuttwälder und trocken warme Eichenwälder entwickelt. Eine kurze Wanderung mit tollen Panoramablicken auf den Luftkurort Heimbach mit Burg Hengebach und das Wasserkraftwerk. Die Wanderung ist im Frühjahr und Herbst besonders zu empfehlen, da durch das dann fehlende Laub die Ausblicke vor allem auf den Stausee von Heimbach noch schöner sind. Wir folgen hier ausschließlich dem Wanderweg Nr. 29, ab Wanderparkplatz in Heimbach an der Rur.


Die Burg Hengebach wurde im 11. Jahrhundert auf einem Grauwackefelsen erbaut. Sie zählt zu den ältesten Bauwerken in der Eifel. Im Lauf der Jahrhunderte durchlebte das historische Gemäuer eine wechselvolle Geschichte.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosPoiGPS

Orte der Kraft

  11,30 km    304 m    304 m 

" Kermeter und Abtei Mariawald"

Beschilderung: Wegkennzeichen des Nationalpark Eifel T 5
Parkplatz: Heimbach Bahnhof oder an der Rur, bzw. auch in Schwammenauel großer Parkplatz
Start : Nationalpark Tor in Heimbach oder auch ab Schwammenauel See-Ufer / Eifeler Tor
Tipps: Klassische Wanderschuhe, ansonsten normale Wander-Freizeitkleidung.  Nehmen Sie zumindest Wasser  mit. Einkehrmöglichkeit in Kloster Mariawald bzw. Heimbach
Schwierigkeit: Eine Wanderung ohne große Schwierigkeiten, jedoch mit einigen Anstiegen, von daher mittel schwer

       


Oberhalb der Stadt Heimbach, mitten im Herzen des Nationalparks Eifel, liegt die Abtei Mariawald in 417 m Höhe. Seit Jahrhunderten ist Mariawald als einziges Männerkloster der Trappisten in Deutschland ein Ort des Gebetes und Pilgerstätte.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosPoiGPS

Staudamm Schwammenauel

  4,70 km    42 m    42 m 

"Gut ausgebauter  und leichter Wanderweg "

Beschilderung:  Keine Beschilderung hier den Hauptweg am See entlang, entweder von Schmwammenauel oder von Schmidt Eschauel
Parkplatz:   Schmidt Eschauel, Parkplatz am See oder in Schwammenauel großer Wanderparkplatz bzw. Wanderparkplatz Büdensee
Start :  Von Schwammenauel der von Schmidt
Tipps:  Wanderschuhe, ansonsten normale Wander-Freizeitkleidung.  Einkehrmöglichkeit in Schwammenauel
Schwierigkeit: Eine Wanderung ohne große Schwierigkeiten auf für Kinderwagen geeignet.

           


Die Rurtalsperre Schwammenauel mit einem Fassungsvermögen von 205 Mio cbm ist eine der größten Talsperren Deutschlands. Die 480 Meter lange Staumauer besteht aus einer Erd- und Felsschicht mit Lehmdichtung und Betonsockel.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosPoiGPS

Von Heimbach nach Abenden

  6,90 km    285 m    183 m 

"Eine Aussichtsreiche Wanderung"

Beschilderung:  Wir folgen der Beschilderung "Buntsandstein-Route"
Parkplatz:   Bahnhof in Heimbach bzw. Parkplatz Bahnhof Heimbach von wo Sie starten.
Start :  Ab Bahnhof  Heimbach bzw. Bahnhof Abenden (s. oben)
Tipps:  Wanderschuhe, ansonsten normale Wander-Freizeitkleidung. Nehmen Sie Getränke und evtl. Picknick mit. Einkehrmöglichkeit in  Abenden, Blens und Heimbach
Schwierigkeit: Eine Wanderung ohne große Schwierigkeiten.

      


Die Burg Hengebach wurde im 11. Jahrhundert auf einem Grauwackefelsen erbaut. Sie zählt zu den ältesten Bauwerken in der Eifel. Im Lauf der Jahrhunderte durchlebte das historische Gemäuer eine wechselvolle Geschichte.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosPoiGPS

 Herz des Nationalparks Eifel

  11,10 km    364 m    364 m 

"Majestätische Buchenwälder"

Beschilderung:  Unterwegs der Beschilderung Kloster Mariawald folgen und auf dem Rückweg Heinbach
Parkplatz:   Heimbach Wanderparkplatz an der Rur
Start :  Ab Wanderparkplatz Hinter Kurpark Aufstieg nach Mariwald nehmen
Tipps:  Wanderschuhe, ansonsten normale Wander-Freizeitkleidung. Nehmen Sie Getränke und evtl. Picknick mit. Einkehrmöglichkeit in Heimbach und Mariawald
Schwierigkeit: Eine Wanderung ohne große Schwierigkeiten, jedoch aufgrund von einigen Aufstiegen und der Länge der Tour wird eine mittlere Kondition vorausgesetzt.

         


Oberhalb der Stadt Heimbach, mitten im Herzen des Nationalparks Eifel, liegt die Abtei Mariawald in 417 m Höhe. Seit Jahrhunderten ist Mariawald als einziges Männerkloster der Trappisten in Deutschland ein Ort des Gebetes und Pilgerstätte.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosPoiGPS

Heimbacher Burgen

  13,30 km     293 m     293 m 

“Rundweg Heimbach, Hausen, Blens”

Beschilderung:  Nicht durchgehend beschildert, Orientierung Richtung Schwammenauel
Parkplatz:   Heimbach Wanderparkplatz an der Rur
Start :  Ab Wanderparkplatz an der Rur entlang nach Schwammenauel ausgeschildert
Tipps:  Wanderschuhe, ansonsten normale Wander-Freizeitkleidung. Nehmen Sie Getränke und evtl. Picknick mit. Einkehrmöglichkeit in Heimbach und Schwammenauel
Schwierigkeit: Eine Wanderung ohne große Schwierigkeiten.

          


Die Burg Hengebach wurde im 11. Jahrhundert auf einem Grauwackefelsen erbaut. Sie zählt zu den ältesten Bauwerken in der Eifel. Im Lauf der Jahrhunderte durchlebte das historische Gemäuer eine wechselvolle Geschichte.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosPoiGPS

Klosterrunde [49]

  9,10 km     334 m     334 m 

"Vom Heimbacher Becken zur Abtei"

Der Wanderweg führt vom Heimbacher Staubecken hinauf zur Trappisten-Abtei Mariawald. Die Gründung des Klosters geht auf die Wallfahrt zu „Unserer Lieben Frau im Walde“ zurück. Zisterziensermönche errichteten hier 1480 anstelle der Kapelle ein Kloster, dessen Tage allerdings gezählt waren, als die Revolutionsarmee 1794 das linksrheinische Reichsgebiet besetzte. Die Wiederbewirtschaftung der Ländereien und Renovierungsarbeiten begannen erst 1860 mit dem Kauf durch den Trappistenabt Ephrem van der Meulen. Die starken Zerstörungen aus dem 2. Weltkrieg wurden zwischen 1944 und 1961 behoben und der Klosterbetrieb wieder aufgenommen. Heute leben die Mönche einen streng geregelten Tagesablauf. Dem Grundsatz des hl. Benedikt folgend, leben sie von ihrer Hände Arbeit und teilen ihr Brot mit den Gästen und Armen. Gäste sind eingeladen, die klostereigene Gaststätte zu besuchen und die beliebte Erbsensuppe zu probieren. Weitere Bedeutung hat das Kloster für Besucher bekommen, weil es mitten im Nationalpark Eifel liegt.


Kraftwerk HeimbachDas Kraftwerk Heimbach liegt in Heimbach in der Nordeifel und wurde 1905 in Betrieb genommen. Das Wasserkraftwerk bezieht sein Wasser aus der Urfttalsperre über den Kermeterstollen, der 110 m oberhalb des Kraftwerkes in zwei Druckrohre übergeht.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosPoiGPS

Meuchelberg Große Runde

  7,60 km    152 m    152 m 

"Kurze Tour mit tollen Ausblicken"

Beschilderung Nicht durchgehend beschildert, Wir folgen jedoch nach dem Aufstieg  Wanderweg Nr. 29
Parkplatz:   Wanderparkplatz in Heinbach an der Rur
Start :  Zunächst wandern wir entlang der Rur Richtung Schwammenauel und steigen dann auf den Meuchelberg
Tipps:  Wanderschuhe, ansonsten normale Wander-Freizeitkleidung.. Einkehrmöglichkeit in Heimbach  und mit Abstecher in Schwammenauel
Schwierigkeit: Eine Wanderung ohne große Schwierigkeiten.

         


Die Burg Hengebach wurde im 11. Jahrhundert auf einem Grauwackefelsen erbaut. Sie zählt zu den ältesten Bauwerken in der Eifel. Im Lauf der Jahrhunderte durchlebte das historische Gemäuer eine wechselvolle Geschichte.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosPoiGPS

Romantische Ausblicke

  9,80 km    215 m    215 m 

"abgespeckte Gleich :Orte der Kraft"

Beschilderung Nicht durchgehend beschildert, Wanderkarte bzw. GPS-Karte empfehlenswert, Dies ist eine abgespeckte Form der Wanderung Orte der Kraft, von daher Orientierung auch an Wanderwegkennzeichen Nr. T5
Parkplatz:   Wanderparkplatz in Heimbach an der Rur
Start :  Ab Wanderparkplatz der Rur entlang
Tipps:  Wanderschuhe, ansonsten normale Wander-Freizeitkleidung. Nehmen Sie Getränke und evtl. Picknick mit. Einkehrmöglichkeit in Heimbach
Schwierigkeit: Eine Wanderung ohne große Schwierigkeiten, jedoch aufgrund von einigen Aufstiegen und der Länge der Tour wird eine mittlere Kondition vorausgesetzt.

      


Die Stauanlage Heimbach in Heimbach dient zusammen mit dem Staubecken Obermaubach als Ausgleichsbecken für die Wasserkraftwerke der Urfttalsperre (Kraftwerk Heimbach) und der Rurtalsperre. Es gleicht die Wasserstandsschwankungen (Urftwelle) aus, die durch den stoßweisen Betrieb der Wasserkraftwerke der beiden größeren Talsperren entstehen.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosPoiGPS

Um das Staubecken

  8,60 km    116 m    116 m 

"Erweiterung Tour Wasserspass"

Beschilderung:  Nicht durchgehend beschildert, Wanderkarte bzw. GPS-Karte empfehlenswert, bzw. einfach um das Staubecken wandern
Parkplatz:   Wanderparkplatzin Heimbach an der Rur
Start :  Richtung Schwammenauel und anderer Seite zurück nach Heimbach, immer die Rur im Blickfeld
Tipps:  Wanderschuhe, ansonsten normale Wander-Freizeitkleidung. Nehmen Sie Getränke und evtl. Picknick mit. Einkehrmöglichkeit in Heimbach und auf der Tour Gastwirtschaft Terrasse am See
Schwierigkeit: Eine Wanderung ohne große Schwierigkeiten.

         


Kraftwerk HeimbachDas Kraftwerk Heimbach liegt in Heimbach in der Nordeifel und wurde 1905 in Betrieb genommen. Das Wasserkraftwerk bezieht sein Wasser aus der Urfttalsperre über den Kermeterstollen, der 110 m oberhalb des Kraftwerkes in zwei Druckrohre übergeht.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosPoiGPS

Wasserspass in Heimbach

  6,20 km    49 m    49 m 

"Schöne Wanderung, teils über Holzstege"

Beschilderung Nicht durchgehend beschildert, Wanderkarte bzw. GPS-Karte
Parkplatz:   Wanderparkplatz in Heimbach an der Rur
Start :  Über die Rur richtung Hengebachstraße und dem Weg weiter folgen, vorbei an Staubecken Richtung Kraftwerk Heimbach, weiter Richtung Campingplatz und dann zurück nach Heinbach, teilweise über Holzstege
Tipps:  Wanderschuhe, ansonsten normale Wander-Freizeitkleidung. Nehmen Sie Getränke  Einkehrmöglichkeit  unterwegs am Staubecken bzw. in Heimbach
Schwierigkeit: Eine Wanderung ohne große Schwierigkeiten.

         


Die Stauanlage Heimbach in Heimbach dient zusammen mit dem Staubecken Obermaubach als Ausgleichsbecken für die Wasserkraftwerke der Urfttalsperre (Kraftwerk Heimbach) und der Rurtalsperre. Es gleicht die Wasserstandsschwankungen (Urftwelle) aus, die durch den stoßweisen Betrieb der Wasserkraftwerke der beiden größeren Talsperren entstehen.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

 

Hier finden Sie weitere  Wandervorschläge im Wandergebiet Heimbach und Umgebung, jedoch  ohne weitere zusätzliche Hinweise/Beschreibungen zur Tour. Meist handelt es sich hier um kleine Änderungen in der Wegführung und Streckenlänge aus den vorstehend bereits beschriebenen Touren. 
Anmerkung:
 Alle Touren sind bewanderbar.

TourKarteInfosPoiGPS

Staubeckenrunde 2.0

  5,60 km    66 m    66 m 

"Großzügiger Rundweg um Staubecken"

Leichte Wanderung. Für alle Fitnesslevel. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

Die Stauanlage Heimbach in Heimbach dient zusammen mit dem Staubecken Obermaubach als Ausgleichsbecken für die Wasserkraftwerke der Urfttalsperre (Kraftwerk Heimbach) und der Rurtalsperre. Es gleicht die Wasserstandsschwankungen (Urftwelle) aus, die durch den stoßweisen Betrieb der Wasserkraftwerke der beiden größeren Talsperren entstehen.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosPoiGPS

Staubecken und Kermeter

  14,20 km    240 m   240 m 

"Vom Staubekcen in den Kermeter"

Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

Die Stauanlage Heimbach in Heimbach dient zusammen mit dem Staubecken Obermaubach als Ausgleichsbecken für die Wasserkraftwerke der Urfttalsperre (Kraftwerk Heimbach) und der Rurtalsperre. Es gleicht die Wasserstandsschwankungen (Urftwelle) aus, die durch den stoßweisen Betrieb der Wasserkraftwerke der beiden größeren Talsperren entstehen.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosGPS

Heimbacher Runde

  15,70 km    312 m   312 m 

"Rundwanderung um Heimbach"

Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.