Kleinhau/Hürtgen Wanderungen Rureifel

hier geht’s zur GPS-geführten Tour

TourKarteInfosPoiGPS

Biberweg [05]

 16,40 km     424 m     424 m 

"Rote Wehe und Wehebachtalsperre"

Beschilderung Folgen Sie der Wegbeschreibung der anhängenden PDF-Datei, ausdrucken und mitnehmen
Parkplatz:   Hürtgenwald an der Kirche
Start :  Ab Kirche der Beschilderung Folgen, Wegekennzeichen 05
Tipps:  Wanderschuhe, ansonsten normale Wander-Freizeitkleidung. Nehmen Sie Getränke  mit. Einkehrmöglichkeit in Vossenack und Simonskall
Schwierigkeit: Eine Wanderung ohne große Schwierigkeiten, jedoch aufgrund von einigen Anstiegen bzw. der Länge der Tour wird eine mittlere Kondition vorausgesetzt.


Die Wehebachtalsperre in der Gemeinde Hürtgenwald ist die drittgrößte und wohl ursprünglichste Talsperre des gesamten Raumes der Nordeifel. Sie bietet dem Wanderer zahlreiche Wanderwege und eindrucksvolle Möglichkeiten, das Element Wasser zu erleben.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosPoiGPS

Hürtgener Runde [65]

  6,00 km       75 m   75 m 

"Um Hürtgen über Wiesen und Felder"

Beschilderung Durchgehend beschildert, Wegekennzeichen Nr. 65
Parkplatz:   Hürtgen, Dorfmitte, Kirche
Start :  Ab Hürtgen, Dorfmitte der Wegbeschilderung folgen
Tipps:  Wanderschuhe, ansonsten normale Wander-Freizeitkleidung.  Einkehrmöglichkeit in Hürtgen
Schwierigkeit: Eine Wanderung ohne große Schwierigkeiten.

      


In dem Bereich der Nordeifel, in dem die beiden Kriegsgräberstätten liegen, tobte im Zweiten Weltkrieg die Allerseelenschlacht, bei der sowohl auf deutscher wie auch auf amerikanischer Seite viele Kriegstote zu beklagen waren.
Der Friedhof liegt etwa 0,5 km außerhalb von Hürtgen direkt an der Bundesstraße 399.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosPoiGPS

Rabenheck und Gedenksteine

  10,60 km    285 m    285 m 

"Durch Weiße und Rote Wehe"

Beschilderung Durchgehend beschildert, Wegekennzeichen Nr. 95
Parkplatz:   Wanderparkplatz "Brandenburger Tor"
Start :  Ab Wanderparkplatz der Wegbeschilderung folgen
Tipps:  Wanderschuhe, ansonsten normale Wander-Freizeitkleidung. Nehmen Sie Getränke und evtl. Picknick mit. Keine Einkehrmöglichkeit
Schwierigkeit: Eine Wanderung ohne große Schwierigkeiten, jedoch aufgrund von einigen Aufstiegen und der Länge der Tour wird eine mittlere Kondition vorausgesetzt.

      


Die Wehebachtalsperre in der Gemeinde Hürtgenwald ist die drittgrößte und wohl ursprünglichste Talsperre des gesamten Raumes der Nordeifel. Sie bietet dem Wanderer zahlreiche Wanderwege und eindrucksvolle Möglichkeiten, das Element Wasser zu erleben.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosPoiGPS

Drei Täler und Raffelsberg [85]

  8,80 km     208 m     208 m 

"Wunderbare Ausblicke, herrliche Täler"

Beschilderung:  Durchgehend beschildert, Wanderwegkennzeichen Nr. 85
Parkplatz:   In der Hürtgen
Start :  Start in HürtgenDorfmitte und dann der Beschilderung folgen.
Tipps:  Wanderschuhe, ansonsten normale Wander-Freizeitkleidung. Nehmen Sie Getränke und evtl. Picknick mit. Einkehrmöglichkeit in Hürtgen
Schwierigkeit: Eine Wanderung ohne große Schwierigkeiten, jedoch aufgrund von einigen Aufstiegen und der Länge der Tour wird eine mittlere Kondition vorausgesetzt.

      


In dem Bereich der Nordeifel, in dem die beiden Kriegsgräberstätten liegen, tobte im Zweiten Weltkrieg die Allerseelenschlacht, bei der sowohl auf deutscher wie auch auf amerikanischer Seite viele Kriegstote zu beklagen waren.
Der Friedhof liegt etwa 0,5 km außerhalb von Hürtgen direkt an der Bundesstraße 399.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosPoiGPS

Hardtweg [75]

  10,00 km     184 m  184 m 

"Entlang des Assel-und Hürtgenbaches"

Beschilderung:  Durchgehend beschildert, Wegekennzeichen Nr. 75
Parkplatz:   Hürtgen, Dorfmitte, Kirche
Start :  Ab Hürtgen, Dorfmitte der Wegbeschilderung folgen
Tipps:  Wanderschuhe, ansonsten normale Wander-Freizeitkleidung. Nehmen Sie Getränke und evtl. Picknick mit. Einkehrmöglichkeit in Hürtgen
Schwierigkeit: Eine Wanderung ohne große Schwierigkeiten, jedoch aufgrund von einigen Aufstiegen und der Länge der Tour wird eine mittlere Kondition vorausgesetzt.

      


Die Wehebachtalsperre in der Gemeinde Hürtgenwald ist die drittgrößte und wohl ursprünglichste Talsperre des gesamten Raumes der Nordeifel. Sie bietet dem Wanderer zahlreiche Wanderwege und eindrucksvolle Möglichkeiten, das Element Wasser zu erleben.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosPoiGPS

Tal der weißen Wehe

  18,60 km       253 m    253 m 

"Wo Biber in der Eifel  eine Heimat finden"

Beschilderung:  Nicht durchgehend beschildert, Wanderkarte bzw. GPS-Karte empfehlenswert
Parkplatz:   Hürtgen, Dorfmitte, Kirche
Start :  Ab Hürtgen, Brandenburger Tor
Tipps:  Wanderschuhe, ansonsten normale Wander-Freizeitkleidung. Nehmen Sie Getränke und evtl. Picknick mit. Einkehrmöglichkeit in Hürtgen
Schwierigkeit: Eine Wanderung ohne große Schwierigkeiten, jedoch aufgrund von einigen Aufstiegen und der Länge der Tour wird eine mittlere Kondition vorausgesetzt.

      


Die Wehebachtalsperre in der Gemeinde Hürtgenwald ist die drittgrößte und wohl ursprünglichste Talsperre des gesamten Raumes der Nordeifel. Sie bietet dem Wanderer zahlreiche Wanderwege und eindrucksvolle Möglichkeiten, das Element Wasser zu erleben.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosGPS

Finkenheide und Siedlerhöfe

  7,30 km      56 m    56 m 

"Über Felder und Wiesen"

Beschilderung:  Durchgehend beschildert, Wegekennzeichen Nr. 45
Parkplatz:   In Kleinhau, Dorfmitte Kirche
Start :  Kleinhau, Dorfmitte, folgen Sie ab hier der Wegbezeichnung
Tipps:  Wanderschuhe, ansonsten normale Wander-Freizeitkleidung. Nehmen Sie Getränke und evtl. Picknick mit. Einkehrmöglichkeit in Kleinhau
Schwierigkeit: Eine Wanderung ohne große Schwierigkeiten.

      

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosGPS

Hoppen-Gieschhardt [55]

  7,80 km     194 m 194 m 

"Entlang dem Rinnebach"

Beschilderung:  Durchgehend beschildert, Wegekennzeichen Nr. 55
Parkplatz:   Kleinhau, Dorfmitte
Start :  Ab Kleinhau, Dorfmitte der Wegbeschilderung folgen
Tipps:  Wanderschuhe, ansonsten normale Wander-Freizeitkleidung.  Einkehrmöglichkeit in Hürtgen
Schwierigkeit: Eine Wanderung ohne große Schwierigkeiten.

      

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosPoiGPS

Wehebachtalsperre

  17,50 km     265 m 265 m 

"Durch das Naturzschutzgebiet rote Wehe"


Beschilderung Nicht durchgehend beschildert, Wanderkarte bzw. GPS-Karte  hilfreich
Parkplatz:   Schevenhütte, Wehebachtalsperre
Start :  Ab Schevenhütte Wehebachtalsperre, Nideggener Straße
Tipps:  Wanderschuhe, ansonsten normale Wander-Freizeitkleidung. Nehmen Sie Getränke und evtl. Picknick mit. Keine Einkehrmöglichkeit
Schwierigkeit: Eine Wanderung ohne große Schwierigkeiten, jedoch aufgrund von einigen Aufstiegen und der Länge der Tour wird eine mittlere Kondition vorausgesetzt.

      


Die Wehebachtalsperre in der Gemeinde Hürtgenwald ist die drittgrößte und wohl ursprünglichste Talsperre des gesamten Raumes der Nordeifel. Sie bietet dem Wanderer zahlreiche Wanderwege und eindrucksvolle Möglichkeiten, das Element Wasser zu erleben.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

Hier finden Sie weitere  Wandervorschläge im Wandergebiet  um Kleinhau/Hürtgenwald,  jedoch  ohne zusätzliche Hinweise/Beschreibungen  zur Tour. Meist handelt es sich hier um kleine Änderungen in der Wegführung und Streckenlänge aus den vorstehend bereits beschriebenen Touren. 
Anmerkung:
Alle Touren sind bewanderbar.

TourKarteInfosGPS

Drei Eichen Runde

  4,20 km    62 m   62 m 

"Von Hof auf der Hardt"

Leichte Wanderung. Für alle Fitnesslevel. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich. Der Startpunkt der Tour ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosPoiGPS

Runde im Hürtgenwald

  16,40 km    299 m   299 m 

"Kartoffelbaum-Brandenburger Tor"

Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

Die Wehebachtalsperre in der Gemeinde Hürtgenwald ist die drittgrößte und wohl ursprünglichste Talsperre des gesamten Raumes der Nordeifel. Sie bietet dem Wanderer zahlreiche Wanderwege und eindrucksvolle Möglichkeiten, das Element Wasser zu erleben.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosGPS

Runde im Hürtgenwald II

  9,90 km    156 m   156 m 

"Hürtgenwald und Soldatenfriedhof"

Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

Kleinhau und Hürtgen sind jeweils ein Ortsteil der Gemeinde Hürtgenwald.

Der Ort liegt im Nationalpark Eifel in der Rureifel und im Naturpark Nordeifel in der Eifel. Nachbarorte sind Hürtgen, Großhau, Brandenberg und Schafberg. Von Kleinhau aus besteht ein weiter Blick in die Kölner Bucht und die Zülpicher Börde.

Nordwestlich von Kleinhau und Hürtgen liegt die Wehebachtalsperre. Die alte Straße von Kleinhau nach Schevenhütte wurde durch das Aufstauen der Talsperre unterbrochen, ist aber noch vorhanden und kann prinzipiell bei entsprechend niedrigen Wasserstand als Wanderweg genutzt werden.