Langerwehe/Schlich Wanderungen Rureifel

Langerwehe ist eine Gemeinde zwischen den Städten Düren, Eschweiler und Jülich und liegt am Wehebach und am Rande der Voreifel. Der höchste Punkt liegt im Staatsforst Hürtgenwald bei 338 m ü. NN.

Von 1800 bis 1815 gehörten Hamich, Heistern, Langerwehe und Stütgerloch zum Kanton Eschweiler im Département de la Roer. Seit 1815 gehören diese Orte zum Kreis Düren.

Die Gemeinde Langerwehe ist durch die kommunale Neugliederung am 1. Januar 1972 durch den Zusammenschluss der ehemals selbständigen Gemeinden Langerwehe, Wenau, D’horn, Geich-Obergeich, Jüngersdorf und Luchem entstanden. Mittelpunkt dieser neuen Gemeinde ist der Zentralort Langerwehe.

Bei den nachstehenden Wanderungen handelt es sich um Wanderwege der Gemeinde Langerwehe, des Eifelverein OG Schlich / Düren sowie Fremdenverkehrsverein Langerwehe

 

 



TourKarteInfoGPS

Beckmann Rundweg [01]

  6,80 km      53 m   53 m 

"Durch den Burgauer Wald"

Beschilderung Durchgehend beschildert, Wegekennzeichen Nr.   01
Parkplatz:   Parkplatz Schloß Burgau
50.767998, 6.499280
Start :  Ab Schloß Burgau Wegbeschilderung folgen
Tipps:  Wanderschuhe, ansonsten normale Wander-Freizeitkleidung. Einkehrmöglichkeit in Restaurant Schloß Burgau
Schwierigkeit: Eine Wanderung ohne große Schwierigkeiten. familienfreundlich, barrierefrei
Dies ist ein Wanderweg des Eifelvereins OG Düren

Fotos
Druck
Flyer
GPX   
Anreise

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosPoiGPS

Wanderweg [11]

  9,20 km     171 m   171 m 

"Um die Halde Nierchen"

eschilderung:  Durchgehend beschildert, Wegekennzeichen Nr.  11
Parkplatz:   Bahnhof in Langerwehe
50.819065, 6.347359
Start :  Ab Bahnhof der Wegbeschilderung folgen
Tipps:  Wanderschuhe, ansonsten normale Wander-Freizeitkleidung. Nehmen Sie Getränke und evtl. Picknick mit. Einkehrmöglichkeit in Langerwehe
Schwierigkeit: Eine Wanderung ohne große Schwierigkeiten, jedoch aufgrund der Länge der Tour wird eine mittlere Kondition vorausgesetzt.
Dies ist ein Wanderweg der Gemeinde Langerwehe

Druck
Flyer
 GPX   
Anreise


Karlsburg ist die Ruine eines von Familie Schleicher in Burgform errichtetes Gästehaus auf der bewaldeten Anhöhe Kammerbusch westlich des Ortsteils Schönthal der Gemeinde Langerwehe . Südlich des Kammerbusches schließt sich die Ortschaft Langerwehe-Heistern an.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosPoiGPS

Wanderweg [21]

  9,60 km       221 m      221 m 

"Vorbei an historischen Gebäuden"

Beschilderung Durchgehend beschildert, Wegekennzeichen Nr.   21
Parkplatz:   Jüngersdorf Bahnhof
50.811104, 6.368132
Start :  Jüngersdorf ab Königsbusch der Wegbeschilderung folgen
Tipps:  Wanderschuhe, ansonsten normale Wander-Freizeitkleidung. Nehmen Sie Getränke und evtl. Picknick mit. Einkehrmöglichkeit Burg Laufenburg (Restaurant)
Schwierigkeit: Eine Wanderung ohne große Schwierigkeiten.
Dies ist ein Wanderweg der Gemeinde Langerwehe

Druck
Flyer
 GPX   
Anreise


Die Laufenburg ist eine Höhenburg bei Langerwehe im Kreis Düren in Nordrhein-Westfalen. Sie liegt auf einer vom Sührbach umflossenen, 217 Meter über NN hohen Anhöhe im Privatforst der Familie Prym zwischen den Langerweher Ortsteilen Heistern und Merode.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosPoiGPS

Wanderweg [31]

  7,60 km       159 m      159 m 

"Schöne Aussichten, historische Gebäude"

Beschilderung:  Durchgehend beschildert, Wegekennzeichen Nr.  31
Parkplatz:   Jüngersdorf, Schönthaler Straße
50.811160, 6.363190
Start :  Ab hier der Wegkennzeichnung folgen
Tipps:  Wanderschuhe, ansonsten normale Wander-Freizeitkleidung. Nehmen Sie Getränke mit. Einkehrmöglichkeit Burg Laufenburg (Restaurant)
Schwierigkeit: Eine Wanderung ohne große Schwierigkeiten. familienfreundlich
Dies ist ein Wanderweg der Gemeinde Langerwehe

Druck
Flyer
 GPX   
Anreise


Karlsburg ist die Ruine eines von Familie Schleicher in Burgform errichtetes Gästehaus auf der bewaldeten Anhöhe Kammerbusch westlich des Ortsteils Schönthal der Gemeinde Langerwehe . Südlich des Kammerbusches schließt sich die Ortschaft Langerwehe-Heistern an.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosPoiGPS

Wanderweg [41]

  12,40 km     221 m    221 m 

"Viele Sehenswürdigkeiten am Wegesrand"

Beschilderung:  Durchgehend beschildert, Wegekennzeichen Nr.  41
Parkplatz:   Langerwehe-Heistern, Wenauer Straße
50.793547, 6.342219
Start :  Ab hier der Wegbeschilderung folgen
Tipps:  Wanderschuhe, ansonsten normale Wander-Freizeitkleidung. Nehmen Sie Getränke und evtl. Picknick mit. Einkehrmöglichkeit in Heistern
Schwierigkeit: Eine Wanderung ohne große Schwierigkeiten, jedoch aufgrund  der Länge der Tour wird eine mittlere Kondition vorausgesetzt.
Dies ist ein Wanderweg der Gemeinde Langerwehe

Druck
Flyer
 GPX   
Anreise


Die Burg Holzheim ist eine Niederungsburg westlich von Heistern auf dem Gebiet der Gemeinde Langerwehe im nordrhein-westfälischen Kreis Düren. Sie liegt zwischen Heistern und dem bei Eschweiler-Nothberg gelegenen Bovenberger Wald und wird heute landwirtschaftlich und als Reiterhof genutzt.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosPoiGPS

Wanderweg [51]

  7,30 km       120 m      120 m 

"Marienweg und Forellenbach"

Beschilderung:  Durchgehend beschildert, Wegekennzeichen Nr.  51
Parkplatz:   Schlich-Merode nahe Schloßpark
50.797673, 6.386674
Start :  Ab hier der Wegekennzeichnung folgen
Tipps:  Wanderschuhe, ansonsten normale Wander-Freizeitkleidung. Nehmen Sie Getränke  mit. Einkehrmöglichkeit in Schlich
Schwierigkeit: Eine Wanderung ohne große Schwierigkeiten. familienfreundlich
Dies ist ein Wanderweg des Eifelverein OG Schlich

Druck
Flyer
 GPX   
Anreise


Der Friedhof liegt an dem zur Klosterruine Schwarzenbroich führenden Marienweg am Nordrand des einstigen Kampfgebietes Hürtgenwald.
Die Bezeichnung Marienbildchen erinnert an die Fürstin von Merode-Westerloo, die an einer Eiche ein Marienbild anbringen.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosGPS

Wanderweg [61]

  4,20 km       37 m      37 m 

"Durch den D'horner Wald"

Beschilderung:  Durchgehend beschildert, Wegekennzeichen Nr.  61
Parkplatz:   Schlich, Ende Dorf Schlicherstraße
50.792371, 6.396718
Start :  Gehen ab hier der Wegbeschilderung folgen
Tipps:  Wanderschuhe, ansonsten normale Wander-Freizeitkleidung. Keine Einkehrmöglichkeit i
Schwierigkeit: Eine Wanderung ohne große Schwierigkeiten. familienfreundlich
Dies ist ein Wanderweg des Eifelverein OG Schlich

 
Druck
GPX
Anreise
 

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosPoiGPS

Wanderweg [71]

  9,50 km       192 m     192 m 

"Durch den Meroder Mischwald"

Beschilderung:  Durchgehend beschildert, Wegekennzeichen Nr.  71
Parkplatz:   Merode, Schloßstraße
50.792976, 6.390160
Start :  ab hier der Beschilderung folgen
Tipps:  Wanderschuhe, ansonsten normale Wander-Freizeitkleidung. Nehmen Sie Getränke und evtl. Picknick mit.Einkehrmöglichkeit: Burg Laufenburg (Restaurant)
Schwierigkeit: Eine Wanderung ohne große Schwierigkeiten, jedoch aufgrund der Länge der Tour wird eine mittlere Kondition vorausgesetzt.
Dies ist ein Wanderweg des Eifelverein OG Schlich

 
Druck
GPX
Anreise
 


Die Laufenburg ist eine Höhenburg bei Langerwehe im Kreis Düren in Nordrhein-Westfalen. Sie liegt auf einer vom Sührbach umflossenen, 217 Meter über NN hohen Anhöhe im Privatforst der Familie Prym zwischen den Langerweher Ortsteilen Heistern und Merode.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosPoiGPS

Auf den Spuren der Pilger

  9,60 km      141 m     141 m 

"Gehen, wandern, sparzieren"

Beschilderung:  Nicht Durchgehend beschildert, Wanderkarte bzw. GPS-Karte empfehlenswert
Parkplatz:   Bahnhof in Langerwehe
50.817400, 6.364882
Start :  Ab Bahnhof und Schönthaler Straße zum Kloster Wenau
Tipps:  Wanderschuhe, ansonsten normale Wander-Freizeitkleidung. Nehmen Sie Getränke und evtl. Picknick mit. Einkehrmöglichkeit in Langerwehe
Schwierigkeit: Eine Wanderung ohne große Schwierigkeiten.
Dies ist ein Wanderweg Nr. 2 des Fremdenverkehrsverein Langerwehe

Druck
Flyer
 GPX   
Anreise


Die Laufenburg ist eine Höhenburg bei Langerwehe im Kreis Düren in Nordrhein-Westfalen. Sie liegt auf einer vom Sührbach umflossenen, 217 Meter über NN hohen Anhöhe im Privatforst der Familie Prym zwischen den Langerweher Ortsteilen Heistern und Merode.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosPoiGPS

Unterwegs in der Herrschaft

  12,00 km     144 m    144 m 

"über die Felder zum Schloß Merode"

Beschilderung:  Nicht Durchgehend beschildert, Wanderkarte bzw. GPS-Karte, Wegbeschreibung PDF ausdrucken
Parkplatz:   Bahnhof in Langerwehe
50.816714, 6.358547
Start :  ab Bahnhof Wegbeschreibung gem. PDF folgen
Tipps:  Wanderschuhe, ansonsten normale Wander-Freizeitkleidung. Nehmen Sie Getränke und evtl. Picknick mit. Einkehrmöglichkeit in Langerwehe
Schwierigkeit: Eine Wanderung ohne große Schwierigkeiten.
Dies ist ein Wanderweg Nr. 3 des Fremdenverkehrsverein Langerwehe

Druck
Flyer
 GPX   
Anreise


Das auf das 12. Jahrhundert zurückgehende Schloss Merode, auch Schloss Mérode, liegt im Ortsteil Merode der Gemeinde Langerwehe in Nordrhein-Westfalen am nördlichen Rand der Rureifel. Es gilt als eines der schönsten Wasserschlösser des Rheinlands im Renaissance-Stil.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosPoiGPS

Von Wenau zur Laufenburg

  11,10 km     156 m   156 m 

"Auf dem Jakobsweg"

Beschilderung Nicht Durchgehend beschildert, Wanderkarte bzw. PDF mit Wegbeschreibung ausdrucken und mitnehmen
Parkplatz:   Langerwehe Bahnhof
50.817660, 6.353170
Start :  Ab Bahnhof der Wegbeschreibung folgen
Tipps:  Wanderschuhe, ansonsten normale Wander-Freizeitkleidung. Nehmen Sie Getränke und evtl. Picknick mit. Einkehrmöglichkeit in Langerwehe und Wenau
Schwierigkeit: Eine Wanderung ohne große Schwierigkeiten, jedoch aufgrund der Länge der Tour wird eine mittlere Kondition vorausgesetzt.
Dies ist ein Wanderweg Nr. 1 des Fremdenverkehrsverein Langerwehe

Druck
Flyer
 GPX   
Anreise


Die Laufenburg ist eine Höhenburg bei Langerwehe im Kreis Düren in Nordrhein-Westfalen. Sie liegt auf einer vom Sührbach umflossenen, 217 Meter über NN hohen Anhöhe im Privatforst der Familie Prym zwischen den Langerweher Ortsteilen Heistern und Merode.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

"Anmerkungen zu den Touren"

  • Ich  weise ausdrücklich darauf hin, dass die Nutzung der von mir zur Verfügung gestellten GPS Dateien unverbindlich ist. Alle Touren wurden von mir nach bestem Wissen und Gewissen geplant.
  • Es wird darauf hingewiesen, dass die gelisteten Touren zum Teil erhöhte Anforderungen an Ausdauer, Kondition und körperliche Verfassung stellen. Für mögliche Folgen einer fehlerhaften nutzerseitigen Einschätzung eigener Leistungs- und Belastungspotentiale kann keine Verantwortung übernommen werden.
  • Wiederholte Tourenbegehungen mit dem Ziel der Anpassung vorgenommener Beschreibungen an zwischenzeitlich eingetretene Veränderungen sind nicht vorgesehen, sodass von den Nutzern dieser Seite mögliche Änderungen z.B. bei Wegführung und –beschaffenheit oder bei den gastronomischen Angeboten einkalkuliert werden müssen.
  • Die Wanderwege des Eifelvereins und der örtlichen Touristik werden 1 - 2 mal im Jahr begangen. Im Rahmen bzw. in der Folge der Begehungen werden die  vorhandenen Mängel beseitigt.