MTB-Touren Rureifel

Freifahrt Eifel bietet 23 Mountainbike-Routen mit insgesamt über 500 km Fahrspaß. Gekennzeichnet in drei unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden, unter Angabe der Höhenmeter, Wegbeschaffenheit und Gesamtlänge, ist hier für Jeden etwas dabei! Eine Mischung aus seichten Asphaltwegen, Schotterwegen und steilen, holprigen Single-Trails bietet dem gemütlichen, sportlichen oder actionverliebten Mountainbiker die Möglichkeit, die Eifel und ihr Umland auf dem Rad zu entdecken.

Die  Touren in meinem Wandergebiet werden nachstehend nur kurz vorgestellt. Weitergehender Link führt zur Webseite "Freifahrt-Eifel", die auch für den Inhalt verantwortlich ist.

TourKarteInfos

Schlossrunde

18,40 km 280 m 280 m

"Runde A"

Download file: Runde-A.gpx

Wegbeschreibung: Diese Einsteiger- oder auch Familienrunde besteht aus überwiegend sanften Waldwegen und nur einem steileren Anstieg. Hier findet man schöne Ausblicke vom Waldrand in die Börde. Es empfiehlt sich die Befahrung der Strecke im Uhrzeigersinn ab dem Bahnhof in Langerwehe in Richtung Jüngersdorf und Pier oder vom Parkplatz des Schloss Merode, damit man das Stück an der Straße entlang schneller bergab bewältigen kann.

Start: Parkplatz an der Schönthaler Straße (L12)

TourKarteInfos

Talfahrt

21,10 km 443 m 443 m

"Runde D"

Download file: Runde-D.gpx

Wegbeschreibung: Diese Runde ist abwechslungsreich und nur mäßig anspruchsvoll mit einem steilen Single-Trail nördlich von Vossenack. Über sanfte Wellen und steilere Anstiege geht es von der Hochfläche des Hürtgenwaldes in die anliegenden Täler. Beginnen kann man den verkehrsarmen Zirkel von einem der Parkplätze z.B. in Vossenack (Kirche) oder Hürtgen (Friedhof oder Sportplatz) oder Germeter (Parkplatz am Waldrand, Zweifaller Weg).

Start: an der B 399 in Vossenack

TourKarteInfos

An der Kall-Aue

21,80 km 366 m 366 m

"Runde G"

Download file: Runde-G.gpx

Wegbeschreibung: Aus dem engen Rurtal entlang der bewaldeten Täler von Kall- und Schlehbach geht es hinauf auf die windige Hochfläche von Schmidt. Fahrtechnisch ist die Strecke insgesamt für jedermann zu bewältigen, denn außer einem steilen, langen Single-Trail zwischen Zweifallshammer und Schmidt ist die Runde überwiegend einfach aufgebaut. Hier ist man in direkter Anbindung zum Nationalpark-Infopunkt in Zerkall mit einem Parkplatz, man kann jedoch auch leicht mit der Bahn anreisen zum Bahnhof Nideggen-Brück. Parkmöglichkeiten gibt es ebenfalls im Ort Nideggen am Zweifallshammer, bei Schmidt-Scheidbaum, in Kommmerscheid oder in Mausbach.

Start: Nationalpark-Infopunkt Zerkall

TourKarteInfos

Dreiborner Höhen

26,90 km 197 m 197 m

"Runde K"

Download file: Runde-K-2018.gpx

Wegbeschreibung:
Auf und ab geht es über die Dreiborner Hochfläche und durch die teils steil eingeschnittenen Täler der dort verlaufenden Bäche. Fahrtechnisch und konditionell ist diese Tour mäßig anstrengend, also für geübte Mountainbiker gut geeignet. Zwischendurch passiert man steilere Abschnitte und Single-Trails mit schönen Aussichten ins Schafbachtal. Steile Abfahrten über schmale Waldpfade treiben den Puls in die Höhe.
Parkmöglichkeiten befinden sich in Schleiden oder an der Greifvogelstation-Wildfreigehege Hellenthal.

Start: Schleiden Papkplatz Driesch

TourKarteInfos

Schöne Aussicht

20,00 km 414 m 409 m

"Runde B"

Download file: Runde-B.gpx

Wegbeschreibung:
Wenn man an den Parkplätzen der Bahnhöfe in Ober- oder Untermaubach startet, gelangt man schnell zum Staubecken Obermaubach (ebenfalls ein Parkplatz), wo sich ein wunderschöner Blick auf den Stausee eröffnet. Diese verkehrsarme Runde ist fahrtechnisch leicht zu bewältigen, erfordert jedoch eine gute konditionelle Leistung des Radfahrers.

Start: Stausee in Obermaubach

TourKarteInfos

Krawutschketour

14,80 km 358 m 353 m

"Runde E"

Download file: Runde-E.gpx

Wegbeschreibung:
Diese Runde, grob um Bergstein und den Aussichtsturm Krawutschke herum, ist konditionell kurz und knackig mit einem kräftigen Hauptanstieg zwischen dem Kalltal und den Höhenorten Brandenberg und Bergstein. Im  Uhrzeigersinn fährt man erst relativ flach durch das Kall- und Tiefenbachtal, dann steil hinauf nach Brandenberg und später wieder sehr steil hinunter nach Zerkall. Hier findet man den Nationalpark-Infopunkt, von dem aus sich ebenfalls der Start- und Endpunkt der Strecke anbietet. Alternativen sind der Bahnhofs-Parkplatz oder die Parkplätze der Kirche in Zerkall oder die Parkplätze des Krawutschketurmes in Bergstein.

Start: Nationalpark-Infopunkt in Zerkall

TourKarteInfos

Felsenrundfahrt

15,20 km 297 m 297 m

"Runde H"

Download file: Runde-H.gpx

Wegbeschreibung:
Bis auf einen steilen Anstieg aus dem Rurtal, entlang des NSG Buntsandsteinfelsen, ist diese Strecke insgesamt leicht zu bewältigen. Die Route läuft meist parallel zum Rurufer. Parkmöglichkeiten bieten die Bahnhöfe in Nideggen-Brück und Abenden sowie der Parkplatz im Zentrum von Nideggen.

Start: Nideggen-Brück

TourKarteInfos

Rahmenbrecher

27,10 km 701 m 701 m

"Runde L"

Download file: Runde-L-2018.gpx

Wegbeschreibung:

Ab Gemünd geht diese Runde zwar eher kurz, aber knackig in beiden Richtungen nach Schleiden. Viele oft längere, steilere Anstiege und unbefestigte Passagen auf schmalen Waldpfaden sind nichts für gemütliche Radfahrer. Erlebnisreiche Single-Trails zwischen Herhahn und Gemünd sowie aus dem Urftal hinauf sind spektakulär und lassen das Herz des Mountainbikers höher schlagen.

Parkmöglichkeiten befinden sich in Schleiden und Gemünd, auch die Anreise per Bahn ist möglich zum 1,3 km entfernten Bahnhof in Kall.

Start: Schleiden Parkplatz Driesch

TourKarteInfos

Seeblick

29,60 km 902 m 902 m

"Runde C"

Download file: Runde-C.gpx

Wegbeschreibung:
Mit relativ hohen, konditionellen Ansprüchen bewältigt man die welligen, wenig befestigten Wald- und Panoramawege rund um das Staubecken von Obermaubach.

Start: Stausee in Obermaubach

TourKarteInfos

Panoramaschleife

30,40 km 714 m 705 m

"Runde F"

Download file: Runde-F.gpx

Wegbeschreibung:
Steile Abfahrten und ebenso knackige Anstiege über mehrere Single-Trails erfordern nicht nur konditionelle sondern auch technische Fähigkeiten. Wenn das nicht zum Auspowern reicht, bekommt man spätestens auf den windigen Hochflächen von Schmidt und Hürtgenwald einen freien Kopf. Parkmöglichkeiten bestehen an der Kirche in Vossenack und am Zweifallshammer in Simonskall.

Start: Simonskall

TourKarteInfos

Am Seeufer

38,50 km 707 m 7075 m

"Runde J"

Download file: Runde-J.gpx

Wegbeschreibung:
Aus dem engen Rurtal fährt man (im Uhrzeigersinn) Richtung Osten hinauf an den Rand der Börde. Von dort aus geht es wellig weiter bis Hergarten. Verschiedene Vegetationen, breite Waldwege, steile Pfade und mehrere Auf- und Ab’s machen diese Runde zu einer sehr langen und abwechslungsreichen, aber mäßig schweren Panoramafahrt. Starten kann man ab den Parkplätzen der Bahnhöfe Nationalparktor Heimbach oder Abenden, am Badestrand Eschauel oder nördlich und südlich des Staudammes Schwammenauel.

Start: Nideggen-Abenden

Ich bitte um Beachtung.

"Anmerkungen zu den Touren"

  • Ich  weise ausdrücklich darauf hin, dass die Nutzung der von mir zur Verfügung gestellten GPS Dateien unverbindlich ist. Alle Touren wurden von mir nach bestem Wissen und Gewissen geplant.
  • Es wird darauf hingewiesen, dass die gelisteten Touren zum Teil erhöhte Anforderungen an Ausdauer, Kondition und körperliche Verfassung stellen. Für mögliche Folgen einer fehlerhaften nutzerseitigen Einschätzung eigener Leistungs- und Belastungspotentiale kann keine Verantwortung übernommen werden.
  • Wiederholte Tourenbegehungen mit dem Ziel der Anpassung vorgenommener Beschreibungen an zwischenzeitlich eingetretene Veränderungen sind nicht vorgesehen, sodass von den Nutzern dieser Seite mögliche Änderungen z.B. bei Wegführung und –beschaffenheit oder bei den gastronomischen Angeboten einkalkuliert werden müssen.