Nideggen Wanderungen Rureifel

Nideggen ist eine in der Eifel gelegene Kleinstadt.Sie liegt auf einer Bergkuppe  (320 m) unmittelbar oberhalb des mittleren Rurtales am Rande des Nationalparks Eifel in der Rureifel. Durch das Stadtgebiet fließt die Rur. Berühmt sind die Buntsandsteinfelsen, die steil aus dem Rurtal aufragen.Zu Nideggen gehören die folgenden Ortsteile: Abenden, Berg-Thuir, Brück , Embken ,Muldenau ,Nideggen-Rath, Schmidt  und Wollersheim .

Die Nideggener Altstadt besteht aus sehenswerten Fachwerk- und Buntsandsteinhäusern. Vom zentralen Marktplatz aus blickt man auf die beiden trutzigen Stadttore, und nach zehn Minuten Fußweg vorbei an der romanischen Pfarrkirche mit einem der ältesten erhaltenen Freskogemälden Deutschlands steht man vor den Toren der Burg Nideggen, einer Anlage von gewaltigen Ausmaßen. Es erschließt sich eine Vielfalt an Wanderwegen rund um die gewaltigen Felsmassive, über denen die Burg weithin sichtbar erbaut ist.

In Abenden wird jedes Jahr der Erntedankzug veranstaltet, den die ganze Dorfgemeinschaft mit vielen Details gestaltet. Weitere Infos zum Stadtgebiet Nideggen finden sie unter "Nideggen.Digital"

hier geht’s zur GPS-geführten Tour

TourKarteInfosGPS

Abenden-Brück [57]

  7,70 km    146 m    145 m 

"Traumhaft schöne Tour entlang an Buntsandsteinfelsen"

Beschilderung:  Durchgehend beschildert, Wegekennzeichen Nr.  57
Parkplatz:   Bahnhof in Nideggen-Brück bzw. Bahnhof in Abenden
Start :  Die Tour wird jeweils vom Bahnhof je nach dem wo die Tour beginnt,gestartet, dann der Wegbeschilderung folgen
Tipps:  Wanderschuhe, ansonsten normale Wander-Freizeitkleidung. Nehmen Sie Getränke u mit. Einkehrmöglichkeit in Abenden und Brück
Schwierigkeit: Eine Wanderung ohne große Schwierigkeiten.

      

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosPoiGPS

Das Rurtal bei Nideggen

  18,50 km    388 m   388 m 

"Tolle Blicke ins Rurtal"

Beschilderung:  Nicht Durchgehend beschildert, Wanderung bestehend aus  Felsenrundgang Nideggen, Felspassage, Mausauel, Abenden.
Parkplatz:   Wanderparkplatz in Nideggen, startend von Nideggen aus
Start :  Wir orientieren uns an der Wegbezeichnung Buntsandsteinroute
Tipps:  Wanderschuhe, ansonsten normale Wander-Freizeitkleidung. Nehmen Sie Getränke und evtl. Picknick mit. Einkehrmöglichkeit in Nideggen, Obermaubach und Abenden
Schwierigkeit: Eine Wanderung ohne große Schwierigkeiten, jedoch aufgrund von einigen Anstiegen bzw. der Länge der Tour wird eine mittlere Kondition vorausgesetzt.

      


Die markanten Buntsandsteinfelsen sind ein landschaftstypisches Element der Rureifel. Das FFH-Gebiet „Buntsandsteinfelsen im Rurtal“ liegt im Raum Nideggen, wo sich die Rur bis zu 90 Meter tief in den Buntsandsandstein gegraben hat.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosPoiGPS

Entdeckungspfad Nideggen 1

  3,30 km    77 m    77 m 

"Laacher Berg-Wingertsberg"

Beschilderung:  Durchgehend beschildert, wanderbegleitender Flyer ausdrucken und mitnehmen
Parkplatz:   Bahnhof in Nideggen-Brück
Start : Hinter der Brücke in Nideggen-Brück links
Tipps:  Festes Schuhwerk, normale Wander-Freizeitkleidung.
Schwierigkeit: Eine Wanderung ohne große Schwierigkeiten.

           


Die markanten Buntsandsteinfelsen sind ein landschaftstypisches Element der Rureifel. Das FFH-Gebiet „Buntsandsteinfelsen im Rurtal“ liegt im Raum Nideggen, wo sich die Rur bis zu 90 Meter tief in den Buntsandsandstein gegraben hat.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosPoiGPS

Felsenrundgang Nideggen

  5,50 km    213 m    213 m 

"Um die Buntsandsteinfelsen"

Beschilderung:  Nicht durchgehend beschildert, Wir wandern entlang der Buntsandsteinfelsen
Parkplatz:  Wanderparkplatz in Nideggen
Start :  Wir folgen hier der Buntsandsteinroute / Hinweis Felsenrundgang
Tipps:  Feste Wanderschuhe ist Pflicht, ansonsten normale Wander-Freizeitkleidung. Nehmen Sie Getränke  mit. Einkehrmöglichkeit in Nideggen
Schwierigkeit: Eine Wanderung ohne große Schwierigkeiten.

         


Die ursprüngliche Burg Nideggen wurde im 12. Jahrhundert als Wohnsitz der Grafen von Jülich erbaut. Nachdem der Bergfried als erstes Gebäude der Burg zwischen 1177 und 1190 fertig gestellt wurde, folgten anschließend das Haupttor, die Wehrmauer, der Brunnen und der doppelstöckige Palas.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosPoiGPS

Felspassage [07]

  14,60 km  421 m  421 m 

"Buntsandsteinfelsen mit bizarren Figuren "

Der Wanderweg Felspassage beginnt unterhalb der Buntsandsteinfelsen entlang des Rurtals. In der zweiten Hälfte begegnen Ihnen Felsformationen wie die „Hinkelsteine“, das „Hindenburgtor“ und ein Felsen, der in einer Siluette einem Frosch gleicht. Der Buntsandstein entstand vor etwa 220 Millionen Jahren, als die von den Bergländern in die Becken ziehenden Flüsse Kies, Sand und Ton ablagerten. Seit zwei Millionen Jahren modelliert nun die Wasserkraft der Rur das Relief der Felslandschaft heraus.


Die markanten Buntsandsteinfelsen sind ein landschaftstypisches Element der Rureifel. Das FFH-Gebiet „Buntsandsteinfelsen im Rurtal“ liegt im Raum Nideggen, wo sich die Rur bis zu 90 Meter tief in den Buntsandsandstein gegraben hat.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosGPS

Kalltalweg [25]

  10,50 km     280 m     280 m 

"entlang des Flusslaufes der Kall"

Der Kalltalweg führt als Rundweg Nr.25 vom Nationalpark Infopunkt in Zerkall an der Kall entlang vorbei an der Papierfabrik Renker & Söhne, durch Erlen-Galerie-Wälder und blütenreiche Glatthaferwiesen wieder zurück zum Ausgangspunkt.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosGPS

Mausauel

 9,40 km    239 m    239 m 

"Tolle Ausblicke auf See und Rurtal"

Beschilderung Nicht durchgehend beschildert, Wegekennzeichen  Buntsandsteinroute folgen
Parkplatz:  Parkplatz Danzley in Nideggen
Start :  Ab hier Wanderweg 17 folgen und der Buntsandsteinroute
Tipps:  Wanderschuhe, ansonsten normale Wander-Freizeitkleidung. Nehmen Sie Getränke und evtl. Picknick mit. Einkehrmöglichkeit in Nideggen mit Abstecher auch in Obermaubach
Schwierigkeit: Eine Wanderung ohne große Schwierigkeiten, jedoch aufgrund von einigen Anstiegen auf der Tour wird eine mittlere Kondition vorausgesetzt.

      

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosPoiGPS

Nideggen-Zerkall-Obermaubach

 16,40 km    532 m  532 m 

"Buntsandstein-Felsenwanderung "

Beschilderung:  Nicht durchgehend beschildert, Wanderkarte Nr. 2 Rureifel mitnehmen oder GPS-Karte
Parkplatz:   Wanderparkplatz  Danzley  oder Zülpicher Tor in Nideggen
Start :  Ab Parkplatz und obige Wegbeschreibung ausdrucken und mitnehmen
Tipps:  Wanderschuhe, ansonsten normale Wander-Freizeitkleidung. Nehmen Sie Getränke und evtl. Picknick mit. Einkehrmöglichkeit in Nideggen und Obermaubach
Schwierigkeit: Eine Wanderung ohne große Schwierigkeiten, jedoch aufgrund von einigen Anstiegen bzw. der Länge der Tour wird eine mittlere Kondition vorausgesetzt.

         


Die markanten Buntsandsteinfelsen sind ein landschaftstypisches Element der Rureifel. Das FFH-Gebiet „Buntsandsteinfelsen im Rurtal“ liegt im Raum Nideggen, wo sich die Rur bis zu 90 Meter tief in den Buntsandsandstein gegraben hat.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosGPS

Sonnenweg [47]

 13,20 km    199 m  199 m 

"Über Felder und ohne Schatten"

Beschilderung Durchgehend beschildert, Wegekennzeichen Nr.  47
Parkplatz:  Wanderparkplatz in Nideggen, Zülpicher Tor
Start :  Wir folgen ab Paul-Schaaf-Straße der Wegekennzeichnung
Tipps:  Wanderschuhe, ansonsten normale Wander-Freizeitkleidung. Nehmen Sie Getränke und evtl. Picknick mit. Einkehrmöglichkeit in Nideggen
Schwierigkeit: Eine Wanderung ohne große Schwierigkeiten, jedoch aufgrund  der Länge der Tour wird eine mittlere Kondition vorausgesetzt.

      

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosPoiGPS

Nideggen

  2,40 km    52 m    52 m 

Beschilderung:  Durchgehend beschildert, wanderbegleitender Flyer ausdrucken und mitnehmen
Parkplatz:   Dorfmitte, Kirche
Start :  Dorfmitte, Kirche
Tipps:  Festes Schuhwerk, normale Wander-Freizeitkleidung. Einkehrmöglichkeit jeweils im Ort.
Schwierigkeit: Eine Wanderung ohne große Schwierigkeiten, größernteils behindertengerecht.

         


Das Dürener Tor ist ein Stadttor im Osten von Nideggen . Es befindet sich an der Straße „Im Altwerk“.
Das Dürener Tor ist ein zweigeschossiges Doppelturmtor mit Schalen und einfach gestuften Spitzbogenportalen. Es hat eine Durchfahrt mit Spitztonne und rechts einer Spitzbogennische. Das Stadttor hat einheitliche Rechteckfenster.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosPoiGPS

Abenden-Obermaubach

  15,50 km    508  m    508 m 

"Strecckentour, aufgrund der Länge der Tour, zurück mit der Rurtal-Bahn"

Beschilderung Durchgehend beschildert, Buntsandstein-Route folgen
Parkplatz:   Bahnhof in Obermaubach oder in Abenden, je nachdem von wo die Tour gestartet wird
Start :  Ab Bahnof der Wegkennzeichnung Buntsandsteinroute Richtung Abenden / Obermaubach folgen
Tipps:  Wanderschuhe, ansonsten normale Wander-Freizeitkleidung. Nehmen Sie Getränke und evtl. Picknick mit. Einkehrmöglichkeit in Abenden und Obermaubach
SchwierigkeitEine Wanderung ohne große Schwierigkeiten, jedoch aufgrund von einigen Anstiegen bzw. der Länge der Tour wird eine mittlere Kondition vorausgesetzt.

           


Ein Paradies für Wassersportfreunde ist der Stausee Obermaubach, der zum Paddeln, Rudern oder auch Tretbootfahren einlädt. Hier steht direkt am See ein Bootsverleih zur Verfügung. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit zum Segeln oder Surfen.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosGPS

Entlang des Kalltalweges

  11,40 km    238 m    238 m 

"Am Flusslauf der Kall entlang"

Beschilderung:  Nicht durchgehend beschildert, wir orientieren uns entlang des Flusslaufes der Kall
Parkplatz:   Bahnhof in Nideggen-Brück
Start :  Ab Bahnhof Richtung Zerkall, Mestrenger Mühle, Simonskall
Tipps:  Wanderschuhe, ansonsten normale Wander-Freizeitkleidung. Nehmen Sie Getränke und evtl. Picknick mit. Einkehrmöglichkeit in Menstrenger Mühle und Simonskall
Schwierigkeit: Eine Wanderung ohne große Schwierigkeiten, jedoch aufgrund von einigen Anstiegen bzw. der Länge der Tour wird eine mittlere Kondition vorausgesetzt.

          

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosPoiGPS

Entdeckungspfad Nideggen 2

  3,50 km    142 m 142 m 

"Nideggen-Schüdderfeld"

Beschilderung:  Durchgehend beschildert, wanderbegleitender Flyer ausdrucken und mitnehmen
Parkplatz:   Wanderparkplatz in Nideggen, Zülpicher Tor
Start :  Zülpicher Tor
Tipps:  Festes Schuhwerk, normale Wander-Freizeitkleidung. Einkehrmöglichkeit jeweils im Ort.
Schwierigkeit: Eine Wanderung ohne große Schwierigkeiten.

           


Die ursprüngliche Burg Nideggen wurde im 12. Jahrhundert als Wohnsitz der Grafen von Jülich erbaut. Nachdem der Bergfried als erstes Gebäude der Burg zwischen 1177 und 1190 fertig gestellt wurde, folgten anschließend das Haupttor, die Wehrmauer, der Brunnen und der doppelstöckige Palast.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosPoiGPS

Felsenrundgang Nideggen II

  7,90 km    257 m    257 m 

"Tolle Panoramablicke ins Rurtal"

Beschilderung:  Nicht durchgehend beschildert, Wegweiser Buntsandstein-Route
Parkplatz:   Wanderparkplatz in Nideggen Zülpicher Tor
Start :  Ab Wanderparkplatz der Buntsandstein-Route folgen
Tipps:  Feste Wanderschuhe ist Pflicht, ansonsten normale Wander-Freizeitkleidung. Nehmen Sie Getränke  mit. Einkehrmöglichkeit in Nideggen
Schwierigkeit: Eine Wanderung ohne große Schwierigkeiten.

         


Die ursprüngliche Burg Nideggen wurde im 12. Jahrhundert als Wohnsitz der Grafen von Jülich erbaut. Nachdem der Bergfried als erstes Gebäude der Burg zwischen 1177 und 1190 fertig gestellt wurde, folgten anschließend das Haupttor, die Wehrmauer, der Brunnen und der doppelstöckige Palas.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosPoiGPS

Felspassagen an der Rur

  6,00 km    192 m    192 m 

"Auf Wilhelms harter Ecke"

Beschilderung Nicht durchgehend beschildert, Wanderkarte Nr. 2 Rureifel bzw. GPS-Karte benutzen
Parkplatz:   Bahnhof in Nideggen-Brück oder Wanderparkplatz in Nideggen, je nach dem von wo die Tour gestarte wird.
Start :  Ab Brück Richtung Zerkall und dann hinauf nach Nideggen (beschildert)
Tipps:  Wanderschuhe, ansonsten normale Wander-Freizeitkleidung. Nehmen Sie Getränke und evtl. Picknick mit. Einkehrmöglichkeit in Nideggen
Schwierigkeit: Eine Wanderung ohne große Schwierigkeiten, jedoch aufgrund von einigen Anstiegen wird eine mittlere Kondition vorausgesetzt.

         


Die markanten Buntsandsteinfelsen sind ein landschaftstypisches Element der Rureifel. Das FFH-Gebiet „Buntsandsteinfelsen im Rurtal“ liegt im Raum Nideggen, wo sich die Rur bis zu 90 Meter tief in den Buntsandsandstein gegraben hat.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosPoiGPS

 Maubach und Nideggen

  14,30 km    382 m    382 m 

"An der Rur zwischen Maubach und Nideggen"

Beschilderung:  Nicht durchgehend beschildert, Wegekennzeichen Obermaubach / Zerkall folgen unterwegs Hinweisschilder vorhanden
Parkplatz:   Bahnhof in Zerkall am Infopunkt Nationalpark Eifel
Start :  Über Brücke Wegekennzeichen Obermaubach folgen
Tipps:  Wanderschuhe, ansonsten normale Wander-Freizeitkleidung. Nehmen Sie Getränke  mit. Einkehrmöglichkeit in Obermaubach
Schwierigkeit: Eine Wanderung ohne große Schwierigkeiten.

Tour mit Start in Untermaubach

Beschilderung Nicht Durchgehend beschildert, PDF ausdrucken und mitnehmen
Parkplatz:   Untermaubach
Start :  ab hier der Wegbeschreibung gem. PDF folgen
Tipps:  Wanderschuhe, ansonsten normale Wander-Freizeitkleidung. Nehmen Sie Getränke und evtl. Picknick mit. Einkehrmöglichkeit in Obermaubach und Zerkall
Schwierigkeit: Eine Wanderung ohne große Schwierigkeiten, jedoch aufgrund von einigen Anstiegen bzw. der Länge der Tour wird eine mittlere Kondition vorausgesetzt.

           


Ein Paradies für Wassersportfreunde ist der Stausee Obermaubach, der zum Paddeln, Rudern oder auch Tretbootfahren einlädt. Hier steht direkt am See ein Bootsverleih zur Verfügung. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit zum Segeln oder Surfen.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosPoiGPS

Nideggener Burgen

 15,90 km  348 m  348 m 

" Von Nideggen über Abenden und Blens"

Beschilderung:  Nicht durchgehend beschildert, Flyer ausdrucken oder Wanderkarte Nr. 2 Rureifel oder GPS-Karte
Parkplatz:   Wanderparkplatz in Nideggen,, Zülpicher Tor
Start :  Ab hier der Wegbeschilderung Richtung Abenden folgen
Tipps:  Wanderschuhe, ansonsten normale Wander-Freizeitkleidung. Nehmen Sie Getränke und evtl. Picknick mit. Einkehrmöglichkeit in Nideggen und Abenden
Schwierigkeit: Eine Wanderung ohne große Schwierigkeiten, jedoch aufgrund von einigen Anstiegen bzw. der Länge der Tour wird eine mittlere Kondition vorausgesetzt.

           


Die ursprüngliche Burg Nideggen wurde im 12. Jahrhundert als Wohnsitz der Grafen von Jülich erbaut. Nachdem der Bergfried als erstes Gebäude der Burg zwischen 1177 und 1190 fertig gestellt wurde, folgten anschließend das Haupttor, die Wehrmauer, der Brunnen und der doppelstöckige Palas.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosGPS

Quellenweg

 9,20 km    238 m  238 m 

"Durch Wald und Felder zum Quellenhaus "

Beschilderung:  Nicht durchgehend beschildert, Flyer ausdrucken und mitnehmen
Parkplatz:   Bahnhof in Abenden
Start :  Ab Parkplatz der Beschilderung folgen oder Wanderkarte/GPS-Karte benutzen
Tipps:  Wanderschuhe, ansonsten normale Wander-Freizeitkleidung. Nehmen Sie Getränke und evtl. Picknick mit. Einkehrmöglichkeit in Abenden
Schwierigkeit: Eine Wanderung ohne große Schwierigkeiten, jedoch aufgrund von einigen Anstiegen bzw. der Länge der Tour wird eine mittlere Kondition vorausgesetzt.

          

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosPoiGPS

Um die Burg Nideggen

  1,00 km    70 m    70 m 

"Kinderspass Burg Nideggen"

Markierung: Wegweiser Burg
Parkplatz: Großer Wanderparkplatz Zülpicher Tor oder Pfarrkirche St. Johannes Baptist in unmittelbarer Nähe zur Burg.
Start: an der Kirche;
Schwierigkeitsgrad: 1 km, eine Wanderung mit und für Kinder
Ausrüstung: Normale Freizeitkleidung, festes Schuhwerk

         


Die ursprüngliche Burg Nideggen wurde im 12. Jahrhundert als Wohnsitz der Grafen von Jülich erbaut. Nachdem der Bergfried als erstes Gebäude der Burg zwischen 1177 und 1190 fertig gestellt wurde, folgten anschließend das Haupttor, die Wehrmauer, der Brunnen und der doppelstöckige Palas.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosGPS

Badewaldweg [77]

 6,80 km    424 m    424 m 

"Auf der Tour finden Sie Reste einer römischen Tempelanlage"

Herrliche Bäume, aber vor allen Dingen auch unendlich viele geschichtliche Spuren erwarten die Besucher. Reste einer römischen Tempelanlage. Diese Wanderung ist auf jeden Fall sehr empfehlenswert. Start der Wanderung ist in Abenden am Bahnhof. Wir folgen ausschließlich dem Wanderkennzeichen Nr. 77.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosPoiGPS

Hasenacker [37]

 9,30 km    318 m  318 m 

"Bizarre Felsen, tolle Panoramablicke"

Beschilderung Durchgehend beschildert, Wegekennzeichen Nr.   37
Parkplatz:   Wanderparkplatz in Nideggen, Zülpicher Tor
Start :  Ab hier der Wegbeschilderung folgen
Tipps:  Wanderschuhe, ansonsten normale Wander-Freizeitkleidung. Nehmen Sie Getränke und evtl. Picknick mit. Einkehrmöglichkeit in Nideggen und mit Abstecher in Abenden
Schwierigkeit: Eine Wanderung ohne große Schwierigkeiten, jedoch aufgrund von einigen Anstiegen  wird eine mittlere Kondition vorausgesetzt.

         


Die ursprüngliche Burg Nideggen wurde im 12. Jahrhundert als Wohnsitz der Grafen von Jülich erbaut. Nachdem der Bergfried als erstes Gebäude der Burg zwischen 1177 und 1190 fertig gestellt wurde, folgten anschließend das Haupttor, die Wehrmauer, der Brunnen und der doppelstöckige Palas.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosPoiGPS

Entdeckungspfad Nideggen 3

  3,30 km    86 m    86 m 

"Entlang der Buntsandsteinfelen"

Beschilderung:  Durchgehend beschildert, wanderbegleitender Flyer ausdrucken und mitnehmen
Parkplatz:   Wanderparkplatz in Nideggen am Zülpicher Tor
Start :  Zülpicher Tor in Nideggen
Tipps:  Festes Schuhwerk, normale Wander-Freizeitkleidung. Einkehrmöglichkeit jeweils im Ort.
Schwierigkeit: Eine Wanderung ohne große Schwierigkeiten.

           


Die ursprüngliche Burg Nideggen wurde im 12. Jahrhundert als Wohnsitz der Grafen von Jülich erbaut. Nachdem der Bergfried als erstes Gebäude der Burg zwischen 1177 und 1190 fertig gestellt wurde, folgten anschließend das Haupttor, die Wehrmauer, der Brunnen und der doppelstöckige Palast.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosPoiGPS

Fels und Fluss im Rurtal

  8,90 km    273 m    273 m 

"Zu den Buntsandsteinfelsen"

Beschilderung:  Keine durchgehend Beschilderung, Wanderkarte Nr. 2 Rureifel bzw. GPS-Karte
Parkplatz:   Wanderparkplatz in Nideggen
Start :  Ab Bahnhofstraße oder wenn Start in Abenden ab Bahnhof
Tipps:  Wanderschuhe, ansonsten normale Wander-Freizeitkleidung. Nehmen Sie Getränke und evtl. Picknick mit. Einkehrmöglichkeit in Nideggen und Abenden
Schwierigkeit: Eine Wanderung ohne große Schwierigkeiten, jedoch aufgrund von einigen Anstiegen wird eine mittlere Kondition vorausgesetzt.

         


Die markanten Buntsandsteinfelsen sind ein landschaftstypisches Element der Rureifel. Das FFH-Gebiet „Buntsandsteinfelsen im Rurtal“ liegt im Raum Nideggen, wo sich die Rur bis zu 90 Meter tief in den Buntsandsandstein gegraben hat.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosGPS

Hundsleyweg [67]

  6,60 km    280 m    280 m 

"Durch den Abender Wald"

Beschilderung Durchgehend beschildert, Wegekennzeichen Nr.  67
Parkplatz:   Abenden, Bahnhof
Start :  Ab Bahnhof folgen wir der Wegkennzeichnung
Tipps:  Wanderschuhe, ansonsten normale Wander-Freizeitkleidung. Nehmen Sie Getränke  mit. Einkehrmöglichkeit in Abenden
Schwierigkeit: Eine Wanderung ohne große Schwierigkeiten.

      

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosPoiGPS

Mausauelrunde (kurz)

  5,50 km    128 m    128 m 

"Von Nideggen-Rath über die Mausauel"

Beschilderung Nicht durchgehend beschildert, Wegekennzeichen  Mausauel, hier verkürzte Tour
Parkplatz:   Nideggen-Rath
Start :  Ab Rath der Wegbeschilderung Mausauel folgen
Tipps:  Wanderschuhe, ansonsten normale Wander-Freizeitkleidung. Nehmen Sie Getränke  mit. Einkehrmöglichkeit in Nideggen
Schwierigkeit: Eine Wanderung ohne große Schwierigkeiten.

      


Die markanten Buntsandsteinfelsen sind ein landschaftstypisches Element der Rureifel. Das FFH-Gebiet „Buntsandsteinfelsen im Rurtal“ liegt im Raum Nideggen, wo sich die Rur bis zu 90 Meter tief in den Buntsandsandstein gegraben hat.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosPoiGPS

Nideggen - Obermaubach

  7,80 km    214 m    355 m 

"Buntsandsteinfelsen und tolle Fernsichten"

Beschilderung:  Nicht durchgehend beschildert, Wegekennzeichen Nr.  27 folgen
Parkplatz:   Nideggen, Parkplatz Denzley
Start :  Ab hier Wegkennzeichen Nr. 27 "Ruraue" folgen
Tipps:  Wanderschuhe, ansonsten normale Wander-Freizeitkleidung. Nehmen Sie Getränke und evtl. Picknick mit. Einkehrmöglichkeit in Nideggen und Obermaubach. Streckentour, d.h. für den Rückweg kann auch die Rurtalbahn benutzt werden, dann müssen Sie aber in Nideggen-Brück wiederum den Berg hoch nach Nideggen
Schwierigkeit: Eine Wanderung ohne große Schwierigkeiten, jedoch aufgrund von einigen Anstiegen  wird eine mittlere Kondition vorausgesetzt.

         


Die markanten Buntsandsteinfelsen sind ein landschaftstypisches Element der Rureifel. Das FFH-Gebiet „Buntsandsteinfelsen im Rurtal“ liegt im Raum Nideggen, wo sich die Rur bis zu 90 Meter tief in den Buntsandsandstein gegraben hat.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosPoiGPS

Ruraue [27]

  11,40 km       308 m   308 m 

"Tolle Aus- und Fernsichten"

Start der Wanderung ist in Nideggen, Zülpicher Tor. Über die Bahnhofstraße gelangen wir zur Landstraße L11, die wir überqueren und dann den Weg hinab unterhalb der Felsen von Nideggen Richtung Nideggen-Brück. Hier talwärts Richtung Gut Laach unterhalb des Bergrückens „Laacher Berg“ und weiter nach Kallerbend. Hier ist eine Pause vor dem Aufstieg nach Nideggen empfehlenswert (Gut Kallerbend). Wir folgen der Rur entlang und überqueren diese später, sodass wir dann die Rur rechts liegend, den Aufstieg nach Nideggen vornehmen. Dieser wird allerdings belohnt durch die herrlichen Aussichten ins umliegende Tal auf den Buntsandstein-Felsen. Nach Rund 10 km haben wir dann wieder unseren Ausgangspunkt erreicht..


Die markanten Buntsandsteinfelsen sind ein landschaftstypisches Element der Rureifel. Das FFH-Gebiet „Buntsandsteinfelsen im Rurtal“ liegt im Raum Nideggen, wo sich die Rur bis zu 90 Meter tief in den Buntsandsandstein gegraben hat.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosPoiGPS

Von Nideggen nach Heimbach

 17,50 km    304 m  266 m 

"Im Tal der Rur und 4 Burgen"

Beschilderung Nicht durchgehend beschildert, Wegbeschreibung ausdrucken, Wanderkarte Nr. 2 Rureifel oder GPS-Karte
Parkplatz:   Bahnhof in Nideggen-Brück
Start :  Ab Bahnhof über Rurbrücke und dann gleich steil nach Burg-Nideggen dann Richtung Abenden wanern
Tipps:  Wanderschuhe, ansonsten normale Wander-Freizeitkleidung. Nehmen Sie Getränke und evtl. Picknick mit. Einkehrmöglichkeit in Nideggen und Abenden
Schwierigkeit: Eine Wanderung ohne große Schwierigkeiten, jedoch aufgrund von einigen Anstiegen bzw. der Länge der Tour wird eine mittlere Kondition vorausgesetzt.

         


Die Burg Hengebach wurde im 11. Jahrhundert auf einem Grauwackefelsen erbaut. Sie zählt zu den ältesten Bauwerken in der Eifel. Im Lauf der Jahrhunderte durchlebte das historische Gemäuer eine wechselvolle Geschichte.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

Hier finden Sie weitere  Wandervorschläge entlang von Buntsandsteinfelsen im Wandergebiet  um Nideggen  jedoch  ohne zusätzliche Hinweise/Beschreibungen zur Tour, da ich dies bereits  in den vorstehenden  Touren ausreichend erläutert habe. Diese Wanderungen haben lediglich einige kleinere Änderungen in der Wegführung und der Länge der Wanderstrecke.
Anmerkung: Alle Touren sind bewanderbar.

TourKarteInfosPoiGPS

Hindenburgtor-Christinienley

  8,40 km    270 m   270 m 

"Das Hindenburgtor ist ein Buntsandsteinfels"

Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich. Der Startpunkt der Tour ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar.

Die ursprüngliche Burg Nideggen wurde im 12. Jahrhundert als Wohnsitz der Grafen von Jülich erbaut. Nachdem der Bergfried als erstes Gebäude der Burg zwischen 1177 und 1190 fertig gestellt wurde, folgten anschließend das Haupttor, die Wehrmauer, der Brunnen und der doppelstöckige Palas.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosPoiGPS

Felsenrundgang ab Rath

  3,00 km    73 m   73 m 

"Kurze schöne Tour mit Aussicht"

Leichte Wanderung. Keine Grundkondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich. Der Startpunkt der Tour ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar.

Die markanten Buntsandsteinfelsen sind ein landschaftstypisches Element der Rureifel. Das FFH-Gebiet „Buntsandsteinfelsen im Rurtal“ liegt im Raum Nideggen, wo sich die Rur bis zu 90 Meter tief in den Buntsandsandstein gegraben hat.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosPoiGPS

Schöne Aussichtsrunde

  19,00 km    317 m   331 m 

"Kurze schöne Tour mit Aussicht"

Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich. Der Startpunkt der Tour ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar.

Die markanten Buntsandsteinfelsen sind ein landschaftstypisches Element der Rureifel. Das FFH-Gebiet „Buntsandsteinfelsen im Rurtal“ liegt im Raum Nideggen, wo sich die Rur bis zu 90 Meter tief in den Buntsandsandstein gegraben hat.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.