Rad-Touren im Nationalpark Eifel-Rureifel-Hohes Venn

TourKarteInfosPoiGPS

Burgen Schlösser alte Klöster

  19,00 km       237 m   237 m

"zu Fuß oder mit dem Fahrrad"

Beschilderung:  Nicht Durchgehend beschildert, Wanderkarte bzw. GPS-Karte empfehlensert. Eigentlich ist diese Tour eine Radtour, ist jedoch aufgrund der Streckenlänge auch zu Fuß erwanderbar
Parkplatz:   Bahnhof in Langerwehe
Start :  Ab Bahnhof der Wanderkarte Rureifel Nr. 2 folgen.
Tipps:  Wanderschuhe, ansonsten normale Wander-Freizeitkleidung. Nehmen Sie Getränke und evtl. Picknick mit. Einkehrmöglichkeit in Langerwehe und Burg Laufenburg
Schwierigkeit: Eine Wanderung ohne große Schwierigkeiten, jedoch aufgrund der Länge der Tour wird eine mittlere Kondition vorausgesetzt.

Mehr erfahren

      


Die Laufenburg ist eine Höhenburg bei Langerwehe im Kreis Düren in Nordrhein-Westfalen. Sie liegt auf einer vom Sührbach umflossenen, 217 Meter über NN hohen Anhöhe im Privatforst der Familie Prym zwischen den Langerweher Ortsteilen Heistern und Merode.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosGPS
abschicken

Durch die Eifellandschaft

33,50 km  419 m 419 m

"Druch das idyllische Rurtal"

Beschilderung: Die Tour führt komplett über das Knotenpunktsystem der StädteRegion Aachen.
Parkplatz: Wanderparkplatz Einruhr
Start : Fahren Sie vom Wanderparkplatz zu Knotenpunkt 36 und folgen Sie den Knotenpunkten -33-26-27-25-24-16-17-18-19-20-21-22-64-36 zurück zum Startpunkt.
Tipps: Mit wetterfester Kleidung, genügend Wasser und ein wenig Verpflegung sind Sie bestens ausgerüstet für die Tour.

Mehr erfahren

      

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosGPS
abschicken

Panoramaweg West

19,30 km  407 m 407 m

"Rund-Tour von Kreuzau nach Obermaubach und  Kreuzau"

Beschilderung: Durchgehend beschildert, Wegekennzeichen Nr. 72
Parkplatz: Üdingen Bahnhof
Start : Ab Üdingen der Wegkennzeichnung folgen
Tipps: Wanderschuhe, ansonsten normale Wander-Freizeitkleidung. Nehmen Sie Getränke und evtl. Picknick mit. Einkehrmöglichkeit in Kreuzau und Obermaubach
Schwierigkeit: Eine Wanderung ohne große Schwierigkeiten, jedoch aufgrund von einigen Anstiegen bzw. der Länge der Tour wird eine mittlere Kondition vorausgesetzt.

Mehr erfahren

      

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosGPS
abschicken

Rur-Ufer-Radweg (Etappe)

36,80 km  412 m 316 m

"Rundtour Düren,Nideggen,Heimbach"

Teil-Etappe durch die Rureifel und Teile des Nationalpark Eifel des Rur-Ufer-Radweges, der im belgischen Venn beginnt und in Roermond endet. Diese schöne Tour wird begleitet von den imposanten Felsen zwischen Kreuzau und Heimbach sowie Burgen in Obermaubach, Nideggen, Heimbach. Eine Fahrradtour für die ganze Familie.

Mehr erfahren

      

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosGPS
abschicken

Rund um den Rursee

 25,80 km  582 m 582 m

"Einmal Rund-Tour Rursee Rurberg-Schwammenauel"

Beschilderung: Durchgehend beschildert
Parkplatz: je an Start der Tour entweder in Schmidt (Eschauel) Woffelsbach im Ort oder Rurberg Wanderparkplatz Nationalpark-Tor
Start : Jeweils am Seeufer entlang
Tipps: Wanderschuhe, ansonsten normale Wander-Freizeitkleidung. Nehmen Sie Getränke und evtl. Picknick mit. Einkehrmöglichkeit in Rurberg und Woffelsbach
Schwierigkeit: Eine Wanderung ohne große Schwierigkeiten, jedoch aufgrund von einigen Aufstiegen und der Länge der Tour wird schon zumindest eine mittlere Kondition vorausgesetzt.

Mehr erfahren

           

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosGPS
abschicken

Vogelsang-Route

37,40 km  1402 m 1402 m

"Rund-Tour Einruhr-Urfttalsperre-Gemünd-Herhan-Einruhr"

Vom Nationalpark-Tor in Rurberg aus geht es entlang der Uferstraße des Obersees und der Urfttalsperre nach Gemünd. Ab hier ansteigend nach Herhahn und auf den Höhen von Wollseifen. Die Strecke verläuft größtenteils über befestigte Fahrradwege des Radverkehrsnetzes NRW und führt teilweise über geschotterte Waldwege. Ein längerer Anstieg erfolgt hinter Gemünd. Achtung: Der Weg ab Wolllseifen zur Urftseemauer geht an zwei Stellen sehr steil bergab. Gegebenenfalls muss man hier vom Rad absteigen. Diese Wegstrecke auch der längere Anstieg ist mit dem Pedelec einwandfrei befahrbar. Hinweis: Am Nationalpark-Tor in Rurberg können Elektro-Fahrräder für diese Tour gemietet werden.

Mehr erfahren

          

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosGPS

Dreiborner HochflächeV

  21,80 km    623 m    623 m

"Fahrrad- bzw. auch Wander-Tour"

Beschilderung Durchgehend beschildert , Folgen Sie den Hinweisen des Nationalpark Eifel
Parkplatz:   Wanderparkplatz in Einruhr, oder Parkbuchten an der Bundesstraße
Start :  Ab Einruhr folgen Sie der Beschilderung Dreiborner Hochflächem Herhahn
Tipps:  Wanderschuhe, ansonsten normale Wander-Freizeitkleidung. Nehmen Sie Getränke und evtl. Picknick mit. Einkehrmöglichkeit in Dreiborn und Einruhr
Schwierigkeit: Eine Wanderung ohne große Schwierigkeiten, jedoch aufgrund von einigen Aufstiegen und der Länge der Tour wird zumindest eine mittlere Kondition vorausgesetzt.

Mehr erfahren

     

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosGPS
abschicken

Lammersdorf-Kalterherberg

15,40 km  193 m 236 m

"Streckentour Lammersdorf-Monschau"

Der Vennbahnradweg (auch Vennbahn-Route oder kurz Vennbahn) ist ein Fahrradweg, welchen man auf der stillgelegten Bahntrasse der Vennbahn zwischen Aachen und Troisvierges (Luxembourg) angelegt hat. Dies ist nur ein Teilstück der insgesamt 128 km langen Radstrecke. Diese Tour ist fast ohne Anstieg. Durchgehend neu aspahltierter Radweg, nur teilweise leicht ansteigend, demzufolgeRadfahrvergnügen für die ganze Familie.

Mehr erfahren

      

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosGPS
abschicken

Rund um den Kermeter

 51,00 km  2878 m 2878 m

"Rund-Tour Rurberg-Heimbach-Gemünd-und zurück nach Rurberg"

Wegbeschreibung: Überwiegend führt die Strecke entlang der Seeufer von Rursee, Urftsee und Obersee sowie durch Waldgebiete und die Orte Heimbah und Gemünd, teils wasergebundene und feine Schotterstrecken auch asphaltierte Passagen sowie kurze Strecke Waldweg.Kürzere Anstiege folgen zwischen Heimbach und Gemünd. Diese Wegstrecke ist mit dem Pedelec einwandfrei befahrbahr. In Heimbach oder auch Rurberg können E-Bikes (Elektro-Fahräder) ausgeliehen/gemietet werden.

Mehr erfahren

      

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosGPS
abschicken

Rur & Kall Rund-Tour

43,80 km  1224 m 1224 m

"Entlang der Kall und der Rur"

Beschilderung: Die Radwegweisung erfolgt durchgehend über das Knotenpunktsystem des Kreises Düren und der StädteRegion Aachen. Von Knotenpunkt 69, geht es über die Knotenpunkte 37, 88, 19, 18, 62, 36, 37, 69 zurück zum Startpunkt
Parkplatz: Nationalpark Infopunkt Zerkall
Start : Nationalpark Infopunkt Zerkall
Tipps: Mit dem Wetter angepasster Kleidung, genügend Wasser und ein wenig Verpflegung sind Sie bestens ausgerüstet für die Tour. Einkehrmöglichkeit in Simonskall: Landhotel Kallbach – Restaurant
Talschenke, Mestrenger Mühle. In Schmidt: Hotel Roeb, Restaurant Bauernstube und Restaurant "Seeblick".

Mehr erfahren

          

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosGPS
abschicken

Täler und Talsprerren

75,00 km  1575 m 1575 m

" Rundtour Monschau-Schleiden-Gemünd-Monschau"

Die Strecke führt Sie entlang der Seeufer von Obersee und Urftsee und entlang der Flussufer von Urft und Olef. Vorbei an der Oleftalsperren und der Deutsch-Belgischen Grenze in die Alststadt von Monschau. Die Fahrad-Tour verläuft größtenteils über befestigte Fahrradwege des Radverkehrsnetzes NRW und führt auch teilweise über geschotterte Waldwege.

Mehr erfahren

      

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosGPS
abschicken

Wehebachtalsperre

17,50 km  394 m 394 m

"Rund-Tour Schevenhütte-Hürtgenwald-Schevenhütte"

Diese Tour führt durch das Naturschutzgebiet der Roten Wehe. Die Wege sind überwiegend fest, geschottert und zum Teil geteert. Startpunkt in Schevenhütte an der Wehebachtalsperre. Dann entlang der "Roten Wehe" bis zum Kartoffelbaum und zurück Richtung "Gottfriedskreutz" nach Schevenhütte. Anmerkung: Eine durchgehende Beschilderung der aufgeführten Wanderstrecke ist nicht mehr gewährleistet, da dieser Wanderweg nicht mehr im aktuellen Wegnetz aufgeführt wird. Dennoch sind die Wege weiterhin bewanderbar. Auch ist diese Strecke für Radfahrer und auch Pedelecs geeignet.

Mehr erfahren

      

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosGPS

abschicken

Durch die Vennlandschaft

38,00 km  490 m 490 m

"Rund-Tour Simmerath-Roetgen-Belgien"

Wegbeschreibung der Familienfreundliche Radtour mit Einkehrmöglichkeit:

Von der Haltestelle Roetgen, Wanderstation/Bahnhof queren Sie die Bundesstraße 258 und folgen dem Radweg Vennbahn für ca. 14 km bis zur Bundesstraße B 258 kurz vor Konzen. Folgen Sie dort dem Radweg zum Knotenpunkt 24. Die Route führt dann
über die belgischen Knotenpunkte 51,52,53,54,55, 41, 42, 43, 46 zum deutschen Knotenpunkt 11 und zurück zum Startpunkt

Mehr erfahren

          

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosGPS
abschicken

Narzissen-Route

38,30 km  915 m 915 m

"Rund-Tour Höfen-Perlenbach"

Jedes Jahr ab Mitte April lockt die Blütezeit unzähliger wilder Narzissen, ein in Europa einzigartiges Phänomen, zahlreiche Besucher ins Monschauer Land. Ausgehend vom Nationalpark-Tor Höfen, präsentiert die Entdecker-Tour eine Rundwanderweg in die Narzissengebiete und eine Rad und Wandertour durch Wälder und Bachtäler der reizvollen Monschauer Landschaft. Hier wird die große Tour vorgestellt, die als Rad-Tour geeignet erscheint, natürlich auch als Abkürzung (siehe Tour-Verlauf) zu Fuß erwandert werden kann.

Mehr erfahren

      

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosGPS
abschicken

Oberseerunde

15,80 km  1054 m 1054 m

"Rund-Tour Einruhr-Rurberg-Urfttalsperre-Kermeter"

Beschilderung: Durchgehend beschildert in Einruhr Richtung Urfttalsperre folgen
Parkplatz: Wanderparkplatz in Einruhr oder Parkbuchten an der Bundesstraße
Start : Ab Einruhr über Brücke dann rechts Richtung Rurberg
Tipps: Wanderschuhe, ansonsten normale Wander-Freizeitkleidung. Nehmen Sie Getränke und evtl. Picknick mit. Einkehrmöglichkeit in Rurberg, Urfttalsperre und Einruhr
Schwierigkeit: Eine Wanderung ohne große Schwierigkeiten, jedoch aufgrund von einigen Aufstiegen und der Länge der Tour wird eine mittlere Kondition vorausgesetzt.

Mehr erfahren

         

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosGPS
abschicken

Rund um das Hohe Venn

33,50 km  419 m 419 m

"Wild-romantisch"

Beschilderung: Die Tour führt komplett über das Knotenpunktsystem der StädteRegion Aachen. Beginnend mit Knotenpunkt 11, der noch ins deutsche Knotenpunksystem gehört, folgen wir danach dem belgischen Knotenpunktsystem und fahren über 28, 49, 50, 51, 52, 53, 54, 55, 41, 42, 43, 46 zurück zum Ausgangspunkt.
Parkplatz: An der Rosentalstraße oder der Bundesstraße können Sie Ihren PKW kostenlos parken und erreichen den Startpunkt in wenigen Metern Entfernung.
Start : Roetgen B 258 Kreuzung Rosentalstraße (Knotenpunkt 11)
Tipps: Mit wetterfester Kleidung, genügend Wasser und ein wenig Verpflegung sind Sie bestens ausgerüstet für die Tour.

Mehr erfahren

      

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosGPS
abschicken

Vier Seen

54,20 km  736 m 736 m

"Über die Staumauern und dann hinauf zum IP Vogelsang"

Beschilderung: Keine durchgängige gleiche Beschilderung, überwiegend dem Rur-Ufer-Radweg entlang.
Parkplatz: Wanderparkplatz Heimbach an der Rur
Start : Startpunkt ist das Nationalpark-Tor in Heimbach. Entweder Sie reisen mit der Rurtalbahn an oder nutzen den großen Parkplatz an der rur
Tipps: Mit wetterfester Kleidung, genügend Wasser und ein wenig Verpflegung sind Sie bestens ausgerüstet für die Tour. Einkehrmöglichkeiten auf der Strecke mehrfach gegeben.

Schwierigkeit: Die Tour weist einige Steigungen insbesondere hinauf nach Vogelsang und Walberhof, von daher ist eine gute Kondition empfehlenswert, mit Pedelec reicht auch normale Kondition.

Mehr erfahren

           

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosGPS
abschicken

Wehre, Mühlen, Fabriken

25,60 km  210 m 210 m

"Ene Rund-Tour um Düren-Schlagstein-Kreuzau-Düren"

Dies ist eine Wanderung bzw. empfehlenswerte Radtour (aufgrund der Gesamtlänge) von Düren Richtung Untermaubach und zurück. Die Wanderung erinnert an die Industrialisierung der Anwohner an der Rur . Überwiegend Papierindustrie. Hier sind neben Modernen Industriehallen auch noch Industrieanlagen aus den Anfängen des 19. Jahrhunderts zu sehen, herrlich gelegen in der nähe von Flüssen . Man kann die Tour auch wandertechnisch begehen, hier ist jedoch dann die jeweilige Rückfahrt mit der Rurtalbahn zu empfehlen.

Mehr erfahren

      

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosGPS
abschicken

Rur-Tour (Kirchentouren im Nationalpark)

32,20 km  965 m 965 m

"Rund-Tour Heimbach-Nideggen-Heimbach"

Fahrad Rund-Tour (Pedelec) durch den Nationalpark Eifel: Rundtour Nideggen vorbei an Kirchen der Region. Fahrad-Rundtour gestaltet vom Nationalpark Eifel Motto: Pedele Kirchentouren in der Nationalparkregion Eifel. Die Tour 1 beinhaltet die Eifelorte Heimbach, Blens, Abenden, Nideggen und Schmidt mit Haltepunkten an die jeweiligen Dorf-Kirchen / Kapellen. Es gibt eine 2. Kirchen-Tour die "Olef-Tour" auch zu finden auf dieser Seite bzw. hier Weitere Infomationen zu den beiden Rad-Touren auf der Webseite Nationalpark Eifel.

Mehr erfahren

      

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosGPS
abschicken

Olef-Tour (Kirchentouren im Nationalpark)

30,60 km  324 m 337 m

"Rund-Tour Gemünd-Kall-Schleiden-Gemünd"

Eine Radtour des ökonomischen Netzwerkes Kirche im Nationalpark Eifel. Erkunden Sie die Landschaft in der Nationalparkregion Eifel mit dem Pedlec und erleben Sie die Natur als Schöpfung. Lernen Sie dabei die Kirchen der Region kennen. Es gibt eine weitere Kirchen-Tour die "Rur-Tour" auch zu finden auf dieser Seite bzw. hier Inhaltlich verweise ich hierzu auf die Webseite des Nationalpark Eifel. Pedelcs für die Tour können auch gemietet werden.

Mehr erfahren

      

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

Die gesetzlichen Regelungen Zum Radfahren im Wald

Quelle: Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club (ADFC) Bundesverband e.V. am 15.06.2007

Jeder darf einen Wald zu Erholungszwecken betreten – auch Radfahrer und Mountainbiker. Allerdings dürfen sie nicht zwischen den Bäumen, sondern nur auf Wegen fahren. Das berichtet das Mitgliedermagazin Radwelt des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) in seiner neuen Ausgabe.

Auf welchen Wegen genau Radfahrer im Wald fahren dürfen, regeln die Landeswaldgesetze unterschiedlich. So erlaubt Nordrhein-Westfalen Radverkehr auf "festen", Bayern auf "geeigneten" Wegen. In anderen Bundesländern gilt eine "Zwei-Meter-Regelung", nach der schmalere Pfade generell ausgenommen sind. Der ADFC bittet Mountainbiker und Radfahrer um Verständnis dafür, dass die wirtschaftliche Nutzung des Waldes Vorrang hat. Mit ihren Erträgen finanzieren die Waldbesitzer auch die Waldpflege.

"Auf allen allgemein zugänglichen Waldwegen gilt die Straßenverkehrsordnung, die dort deshalb von Fußgängern, Reitern und Fahrzeugführern gleichermaßen zu beachten ist," sagt ADFC-Rechtsreferent Roland Huhn. Allerdings können Waldnutzer auf Waldwegen nicht dasselbe Sicherheitsniveau verlangen wie auf für den allgemeinen Verkehr bestimmten Straßen. Da die Wege in erster Linie für die Forstwirtschaft angelegt sind, können sie durch schwere Fahrzeuge aufgewühlt oder während des Holzeinschlags ganz gesperrt sein. Auf einem unbefestigten Wirtschaftweg steht daher die Eigenverantwortung im Vordergrund.

Der Waldbesitzer muss nur solche Gefahren beseitigen oder vor ihnen warnen, die nicht rechtzeitig erkennbar sind oder vor denen die Wegbenutzer sich nicht selbst schützen können (Oberlandesgericht Düsseldorf, 7 U 11/01). Besondere, vom Waldbesitzer selbst geschaffene Gefahrenquellen müssen dagegen besser abgesichert werden (Landesgericht Gera, 4 O 2007/04). Zugangssperren durch Verbotsschilder oder Hindernisse sind nur ausnahmsweise und zum Schutz des Waldes zulässig. Schranken gegen unerlaubten Kraftfahrzeugverkehr müssen für Fußgänger und Radfahrer einen seitlichen Durchlass haben (Verwaltungsgericht Lüneburg, 5 A 4/94 und 2 A 143/02).

Der ADFC warnt, dass Holzstapel am Wegesrand kein Rast- oder Spielplätze sind, da sie leicht ins Rutschen kommen und Schaden anrichten können. Eine unterschätzte Gefahr sind herabstürzende Äste. ADFC-Rechtsexperte Huhn: "Auf ausgeschilderten Strecken dürfen Mountainbiker und Radwanderer darauf vertrauen, dass die zuständige Tourismusorganisation sich mit dem Waldbesitzer verständigt hat, die Bäume am Wegrand auf Standsicherheit und tote Äste zu kontrollieren." Auf Waldwegen ohne Wegweisung kann man sich darauf nicht verlassen.

Beim ADFC-Fachausschuss Tourismus gibt es weitere Informationen zu den Bestimmungen in den einzelnen Bundesländern und zum Radfahren im Wald allgemein.

Das ADFC-Magazin Radwelt liefert zahlreiche Tipps, Trends und Infos rund ums Radfahren und berichtet auch regelmäßig über aktuelle Urteile aus dem Fahrradrecht. Weitere Urteile rund ums Rad finden sich auf der ADFC-Homepage in der Fahrradrechtdatenbank, in der ADFC-Mitglieder kostenlos recherchieren können. Die Radwelt erscheint alle zwei Monate und ist im ADFC-Mitgliedsbeitrag enthalten.

Die Rureifel ist nicht nur ein Ferienparadies, das weitgehend barriefrei genießbar ist. Auch sorgloses Radeln ist - vor allem mit guter Vorbereitung und angemessener Ausstattung- ein unbeschwertes Vergnügen. Denn konkrete Untersützung bei der Planung einer mehrtägigen und individuell maßgeschneiderten Tour liefert, neben dem Rad-Tourenplaner Nordrhein-Westfalen im Web (siehe nebenstehenden Link) vor allem  die Radwanderkarte des Kreises Düren. Hier sind alle wichtigen Informationen komprimiert und anschaulich versammelt. An den Rad-Service-Stationen "Am Nationalparktor in Heimbach" und "National-Infopunkt Zerkall" können Sie  "normale" Fahrräder und auch Elektrofahrräder (Pedelecs) ausleihen/mieten.

Ich weise bei den Touren auf die geltenden Verbote gemäß der rechtskräfigen Schutzgebiets-Verordnungen hin, nachzulesen hier