Wanderland Rureifel

Die nachfolgenden Wege gehören zu den Top-Wanderschleifen der Region Wanderland Rureifel und gehören somit auch in diesem Wanderblog. Die  aufgeführten Touren verlinken auf  die Webseite des  "Rureifel-Tourismus" die auch für den Inhalt verantwortlich ist.   Viel Spass beim erwandern. Bei weiteren Informationen siehe Web-Seite des Rureifel-Tourismus      

Auswahl nachstehender Touren nach Streckenlänge

hier geht’s zur GPS-geführten Tour

TourKarteInfosPoiGPS

4 Täler [56]

  11,40 km    336 m    336 m 

"Bosselbach,  Richelsbach, Kall ,Tiefenbach"

Beschilderung: Durchgehende Beschilderung, Rundgang. GPS auf Karte folgen
Parkplatz: Wanderparkplatz Vossenack Kirche
50.685433, 6.373866
Start : Ab Parkkplatz Wegweiser Nr. 56 folgen
Tipps: Wanderschuhe, ansonsten normale Wander-Freizeitkleidung. Einkehrmöglichkeit in Vossenack
Schwierigkeit: Eine Wanderung ohne große Schwierigkeiten


Abseits des Alltags, fast verwunschen und gut versteckt im Kalltal zwischen Hürtgenwald-Vossenack und Nideggen-Schmidt, liegt das Ausflugslokal, eine der ältesten Wassermühlen Deutschlands, die historische Mestrenger Mühle.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosPoiGPS

Biberweg [05]

 16,40 km     424 m     424 m 

"Rote Wehe und Wehebachtalsperre"

Beschilderung Folgen Sie der Wegbeschreibung der anhängenden PDF-Datei, ausdrucken und mitnehmen
Parkplatz:   Hürtgenwald an der Kirche
50.711800, 6.353090
Start :  Ab Kirche der Beschilderung Folgen, Wegekennzeichen 05
Tipps:  Wanderschuhe, ansonsten normale Wander-Freizeitkleidung. Nehmen Sie Getränke  mit. Unterwegs keine Einkehrmöglichkeit ansonsten in Vossenack und Simonskall
Schwierigkeit: Eine Wanderung ohne große Schwierigkeiten, jedoch aufgrund von einigen Anstiegen bzw. der Länge der Tour wird eine mittlere Kondition vorausgesetzt.


Die Wehebachtalsperre in der Gemeinde Hürtgenwald ist die drittgrößte und wohl ursprünglichste Talsperre des gesamten Raumes der Nordeifel. Sie bietet dem Wanderer zahlreiche Wanderwege und eindrucksvolle Möglichkeiten, das Element Wasser zu erleben.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosPoiGPS

Eifeler Steilküste [19]

 13,70 km     421 m     421 m 

"Entlang des Seeufers hoch nach Schmidt"

Beschilderung: Beschilderung Nr. 19 folgen
Parkplatz:  Wanderparkplatz Scheidbaum (Schmidt) oder Schmidt Kirche
Start : Ab Wanderparkplatz Scheidbaum  oder Kirche
50.658609, 6.413282
0.6566095,6.4332813
Tipps: Klassische Wanderschuhe., ansonsten normale Wander- Freizeitkleidung.  Nehmen Sie Wasser und ein Picknick mit. Einkehrmöglichkeit in Schwammenauel
Schwierigkeit: Eine Wanderung ohne große Schwierigkeiten.  Aufgrund der Streckenlänge wird jedoch eine Grundkondition vorausgesetzt.


Die Rurtalsperre Schwammenauel mit einem Fassungsvermögen von 205 Mio cbm ist eine der größten Talsperren Deutschlands. Die 480 Meter lange Staumauer besteht aus einer Erd- und Felsschicht mit Lehmdichtung und Betonsockel.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosGPS

Jägerpfad [09]

  14,60 km    253 m    253 m 

"Spuren von Jägern und Gejagten"

Beschilderung:  Durchgehend beschildert, Wanderwegkennzeichen 09
Parkplatz:   Wanderparkplatz in Hergarten, Kermeter Straße
50.631362, 6.487952
Start :  Ab Parkplatz der Beschilderung folgen.
Tipps:  Wanderschuhe, ansonsten normale Wander-Freizeitkleidung. Keine Einkehrmöglichkeit
Schwierigkeit: Eine Wanderung ohne große Schwierigkeiten. Aufgrund der Steckenlänge ist eine Grundkondition hilfreich.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosPoiGPS

Klosterrunde [49]

  9,10 km     334 m     334 m 

"Vom Heimbacher Becken zur Abtei"

Beschilderung:  Durchgehend beschildert, Wegekennzeichen 49
Parkplatz:   Wanderparkplatz in Heimbach, an der Rur
50.633297, 6.476894
Start :  Ab Parkplatz der Wegkennzeichnung folgen
Tipps:  Wanderschuhe, ansonsten normale Wander-Freizeitkleidung. Einkehrmöglichkeit in Heimbach und Kloster Mariawald
Schwierigkeit: Eine Wanderung ohne große Schwierigkeiten.


Kraftwerk HeimbachDas Kraftwerk Heimbach liegt in Heimbach in der Nordeifel und wurde 1905 in Betrieb genommen. Das Wasserkraftwerk bezieht sein Wasser aus der Urfttalsperre über den Kermeterstollen, der 110 m oberhalb des Kraftwerkes in zwei Druckrohre übergeht.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosPoiGPS

Kunst im Busch

  2,00 km    49 m    49 m 

"Kultur und Natur auf eindrucksvolle Art"

Beschilderung:  Durchgehend beschildert, wanderbegleitender Flyer ausdrucken und mitnehmen
Parkplatz:   Wanderparkplatz in Heimbach an der Rur
50.633297, 6.476894
Start :  Über Rurbrücke, dann der Beschilderung folgen
Tipps:  Festes Schuhwerk, normale Wander-Freizeitkleidung. Einkehrmöglichkeit im Ort.
Schwierigkeit: Eine Wanderung ohne große Schwierigkeiten, größernteils behindertengerecht.


Die Burg Hengebach wurde im 11. Jahrhundert auf einem Grauwackefelsen erbaut. Sie zählt zu den ältesten Bauwerken in der Eifel. Im Lauf der Jahrhunderte durchlebte das historische Gemäuer eine wechselvolle Geschichte.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosPoiGPS

Schmugglerweg [60]

  10,50 km 406 m    406 m 

" Nachkriegszeit und  Kaffee-Schmuggel"

Beschilderung Durchgehend beschildert, Wegekennzeichen Nr.  60
Parkplatz:   Wanderparkplatz Kirche in Schmidt
50.659232, 6.409542
Start :  Ab Wanderparkpaltz  Nr. 60 folgen
Tipps:  Wanderschuhe, ansonsten normale Wander-Freizeitkleidung. Nehmen Sie Getränke und evtl. Picknick mit. Einkehrmöglichkeit  nur in Schmidt
Schwierigkeit: Eine Wanderung ohne große Schwierigkeiten, jedoch aufgrund von einigen Anstiegen bzw. der Länge der Tour wird eine Grundkondition vorausgesetzt.


Das erste Kirchengebäude im Eifelort Schmidt wird im Jahre 1685 errichtet. Rund zwei Jahrhunderte später folgt im Jahre 1870 ein wesentlich größerer Sakralbau. Da der Aufbau nach dem Krieg mit Geldern aus Kaffeeschmuggel erfolgte heißt sie heute noch im Volksmund "Sankt Mocca"

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosPoiGPS

Ardbinna- Wanderweg [04]

  19,80 km     473 m     473 m 

"Ein historischer Wanderweg "


Beschilderung Durchgehend beschildert, Wanderweg Nr. 04
Parkplatz:   In Gey ,Broichstraße
50.748270, 6.422030
Start :  In Gey Dorfmitte und dort der Wegbeschilderung folgen.
Tipps:  Wanderschuhe, ansonsten normale Wander-Freizeitkleidung.
Schwierigkeit: Eine Wanderung ohne große Schwierigkeiten, aufgrund der Länge der Tour ist eine Grundkondition ratsam.


Im Jahr 1859 wurde bei der Rodung des Beybusches, welcher im Anstieg aus dem heutigen Beytal liegt, ein römischer Weihestein gefunden, der Ardbinna-Stein. Der Stein wurde von Julis T. Aequalis in Andenken an die Ardennengöttin Ardbinna aufgestellt, da diese ihn schützend durch den anliegenden Bergwald begleitete.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosGPS

Bodenroute im Hochmoor

  3,20 km    51 m    51 m 

Ökologisch wertvolle Hochmoorgebiete"

Beschilderung Durchgehend beschildert, wanderbegleitender Flyer ausdrucken und mitnehmen
Parkplatz:   An der Bundesstraße Germeter von Vossenack nach Raffelsbrand
50.673212, 6.326434
Start :  Einmündung zu Raffelsbrand
Tipps:  Festes Schuhwerk, normale Wander-Freizeitkleidung. Einkehrmöglichkeit jn Vossenack
Schwierigkeit: Eine Wanderung ohne große Schwierigkeiten, größernteils behindertengerecht.

Der Bodenlehrpfad ist  in der Zeit vom 31.10. bis zum 01.04. gesperrt.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosPoiGPS

Felspassage [07]

  14,60 km  421 m  421 m 

"Buntsandsteinfelsen mit bizarren Figuren "

Beschilderung:  Durchgehend beschildert, Wanderwegkennzeichen 07
Parkplatz:   Wanderparkplatz Bahnhof in Obermaubach oder Bahnhof in Zerkall.
50.714525, 6.447988
Start :  Ab Parkplatz der Beschilderung  07 folgen folgen.
Tipps:  Wanderschuhe, ansonsten normale Wander-Freizeitkleidung.  Einkehrmöglichkeit in Obermaubach
Schwierigkeit: Eine Wanderung ohne große Schwierigkeiten. Aufgrund der Steckenlänge ist eine Grundkondition hilfreich.


Die markanten Buntsandsteinfelsen sind ein landschaftstypisches Element der Rureifel. Das FFH-Gebiet „Buntsandsteinfelsen im Rurtal“ liegt im Raum Nideggen, wo sich die Rur bis zu 90 Meter tief in den Buntsandsandstein gegraben hat.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosGPS

Kalltalweg [25]

  10,50 km     280 m     280 m 

"entlang des Flusslaufes der Kall"

Beschilderung: Wegkennzeichen Nr. 25 folgen
Parkplatz:  Wanderparkplatz Scheidbaum (Schmidt) oder Schmidt Kirche
Start : Ab Wanderparkplatz  der Wegkennzeichnung Nr. 25 folgen.
50.691499, 6.455175
Tipps: Klassische Wanderschuhe., ansonsten normale Wander- Freizeitkleidung.  Nehmen Sie Wasser und ein Picknick mit. Keine Einkehrmöglichkeit unterwegs
Schwierigkeit: Eine Wanderung ohne große Schwierigkeiten.  Aufgrund der Streckenlänge wird jedoch eine Grundkondition vorausgesetzt.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosPoiGPS

Kreuzauer Busch [73]

  9,40 km    287 m   287 m 

"Schöne Blicke auf Dorf und Staubecken"

Beschilderung:  Durchgehend beschildert, Wegekennzeichen 73
Parkplatz:   Wanderparkplatz in Obermaubach am Bahnhof
50.716310, 6.445380
Start :  Ab Parkplatz der Wegkennzeichnung folgen
Tipps:  Wanderschuhe, ansonsten normale Wander-Freizeitkleidung. Einkehrmöglichkeit nur in Obermaubach
Schwierigkeit: Eine Wanderung ohne große Schwierigkeiten, aufgrund der länge ist eine normale Kondition hilfreich.


Ein Paradies für Wassersportfreunde ist der Stausee Obermaubach, der zum Paddeln, Rudern oder auch Tretbootfahren einlädt. Hier steht direkt am See ein Bootsverleih zur Verfügung. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit zum Segeln oder Surfen.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosPoiGPS

Meuchelberg (29)

  3,40 km    173 m    173 m 

"Wanderung mit tollen Ausblicken"

Beschilderung:  Durchgehend beschildert, wanderbegleitender Flyer ausdrucken und mitnehmen
Parkplatz:   Wanderparkplatz in Heimbach an der Rur
50.633297, 6.476894
Start :  Über Rurbrücke, dann der Beschilderung Weg-Nr. 29 folgen
Tipps:  Festes Schuhwerk, normale Wander-Freizeitkleidung. Einkehrmöglichkeit im Ort.
Schwierigkeit: Eine Wanderung ohne große Schwierigkeiten, größernteils behindertengerecht.


Die Burg Hengebach wurde im 11. Jahrhundert auf einem Grauwackefelsen erbaut. Sie zählt zu den ältesten Bauwerken in der Eifel. Im Lauf der Jahrhunderte durchlebte das historische Gemäuer eine wechselvolle Geschichte.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosPoiGPS

abschicken

Wassererlebnispfad [62]

  23,30 km    427 m   427 m 

"Entlang den Wasserkanälen des Rurtals"

Beschilderung Durchgehend beschildert, Wegekennzeichen Nr.  42
Parkplatz:   Bahnhof in Kreuzau
50.748328, 6.483784
Start :  Ab Bahnhof der Wegbeschilderung Nr. 62 folgen
Tipps:  Wanderschuhe, ansonsten normale Wander-Freizeitkleidung. Nehmen Sie Getränke und evtl. Picknick mit. Einkehrmöglichkeit in Kreuzau
Schwierigkeit: Eine Wanderung ohne große Schwierigkeiten, jedoch aufgrund von einigen Anstiegen bzw. der Länge der Tour wird eine Grundkondition vorausgesetzt.


Ein Paradies für Wassersportfreunde ist der Stausee Obermaubach, der zum Paddeln, Rudern oder auch Tretbootfahren einlädt. Hier steht direkt am See ein Bootsverleih zur Verfügung. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit zum Segeln oder Surfen.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosGPS

Badewaldweg [77]

 6,80 km    424 m    424 m 

"Reste einer römischen Tempelanlage"

Beschilderung:  Durchgehend beschildert, wir orientieren uns Wegkennzeichen Nr. 77
Parkplatz:   Bahnhof in Abenden
50.671410, 6.476460
Start :  Ab Bahnhof und dem Wegekennzeichen Nr. 77 folgend.
Tipps:  Wanderschuhe, ansonsten normale Wander-Freizeitkleidung. Nehmen Sie Getränke und evtl. Picknick mit. Keine Einkehrmöglichkeit unterwegs
SchwierigkeitEine Wanderung ohne große Schwierigkeiten

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosPoiGPS

Drover Heide [52]

 14,60 km  121 m  121 m 

"Durch das Natur- und Vogelschutzgebiet"

Beschilderung Durchgehend beschildert, Wegekennzeichen Nr.  52
Parkplatz:   Wanderparkplatz in Drove
50.734757,6.5023562
Start :  AbParkplatz der Wegbeschilderung folgen
Tipps:  Wanderschuhe, ansonsten normale Wander-Freizeitkleidung. Nehmen Sie Getränke und evtl. Picknick mit. Einkehrmöglichkeit in Kreuzau und Drove.
Schwierigkeit: Eine Wanderung ohne große Schwierigkeiten, jedoch aufgrund von einigen Anstiegen bzw. der Länge der Tour wird eine mittlere Kondition vorausgesetzt. Barrierefrei


Die Burg Kreuzau liegt im Zentrum von Kreuzau, in der Nähe des "Rur- Ufer- Radweges". Die schlichte zweiteilige Burganlage aus rotem Buntsandstein wurde im 17.und 18.Jahrhundert erbaut.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosPoiGPS

Historischer Wanderweg [36]

  15,30 km    627 m    627 m 

"Zeugnisse der Industriegeschichte"


Beschilderung:  Durchgehend beschildert , Wanderwegkennzeichen 36
Parkplatz:   Wanderparkplatz Kirche in Vossenack
50.6856992,6.3719109
Start :  Ab Kirche dem Hinweisschild Nr. 36 folgen
Tipps:  Wanderschuhe, ansonsten normale Wander-Freizeitkleidung. Nehmen Sie Getränke und evtl. Picknick mit. Einkehrmöglichkeit in Vossenack und Simonskall
Schwierigkeit: Eine Wanderung ohne große Schwierigkeiten, jedoch aufgrund der Länge der Tour wird eine mittlere Kondition vorausgesetzt.


Abseits des Alltags, fast verwunschen und gut versteckt im Kalltal zwischen Hürtgenwald-Vossenack und Nideggen-Schmidt, liegt das Ausflugslokal, eine der ältesten Wassermühlen Deutschlands, die historische Mestrenger Mühle.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosPoiGPS

Kall Trail [66]

  8,80 km    382m    382 m 

Wanderweg Vossenack-Nideggen-Schmidt

Beschilderung Wegkennzeichen Nr. 66
Parkplatz:  In Vossenack: Wanderparkplatz Kirche, in Schmidt Wanderparkplatz Kirche oder  im Ortsteil Kommerscheidt
50.686530, 6.370170
Start :  In Vossenack bzw. Schmidt-Kommerscheidt, je nachdem wo Sie die Tour beginnen möchten
Tipps:  Klassische Wanderschuhe, ansonsten normale Wander-Freizeitkleidung.. Einkehrmöglichkeit in Vossenack und Schmidt
Schwierigkeit: Eine Wanderung ohne große Schwierigkeiten, aufgrund einiger  Anstiege ist eine mittlere Kondition empfehlenswert.


Der Waffenstillstand an der Kallbrücke Über diesen Weg, dem so genannten "Kalltrail", stießen Anfang November '44 Teile der 28. US Infanteriedivision vor, um den Ort Schmidt einzunehmen. Die so genannte
"Allerseelenschlacht" endete nach wenigen Tagen für die Amerikaner in einem Desaster.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosPoiGPS

Kreuzweg des Friedens

  11,20 km    40 m    40 m 

Wanderweg Nideggen-Schmidt

Beschilderung:  Wanderwegkennzeichen Nr. 80
Parkplatz:   Wanderparkplatz in Schmidt an der Kirche
50.659170, 6.409550
Start :  Start Schmidt, Kirche
Tipps:  Klassische Wanderschuhe, ansonsten normale Wander-Freizeitkleidung.. Einkehrmöglichkeit in Schmidt
Schwierigkeit: Eine Wanderung ohne große Schwierigkeiten, leichte Anstiege


Das erste Kirchengebäude im Eifelort Schmidt wird im Jahre 1685 errichtet. Rund zwei Jahrhunderte später folgt im Jahre 1870 ein wesentlich größerer Sakralbau. Ausstellungen zum Thema in der Kirche.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosPoiGPS

Ruraue [27]

  11,40 km       308 m   308 m 

"Tolle Aus- und Fernsichten"

Beschilderung:  Durchgehend beschildert, wanderbegleitender Flyer ausdrucken und mitnehmen, Wegekennzeichen Nr. 27 folgen.
Parkplatz:   Wanderparkplatz in Nideggen, Am Zülpicher Tor
50.688580, 6.483350
Start :  Ab Wanderparkplatz der Wegkennzeichnung Nr. 27 folgen.
Tipps:  Festes Schuhwerk, normale Wander-Freizeitkleidung. Einkehrmöglichkeit im Ort.
Schwierigkeit: Eine Wanderung ohne große Schwierigkeiten, aufgrund der Länge der Tour sowie der An- und Abstiege ist eine Grundkondition hilfreich.


Die markanten Buntsandsteinfelsen sind ein landschaftstypisches Element der Rureifel. Das FFH-Gebiet „Buntsandsteinfelsen im Rurtal“ liegt im Raum Nideggen, wo sich die Rur bis zu 90 Meter tief in den Buntsandsandstein gegraben hat.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosPoiGPS

Weheschlucht [46]

  13,90 km   278 m    278 m 

" Im Tal der weißen Wehe"

Beschilderung Durchgehend beschildert, Wegekennzeichen Nr.  46
Parkplatz:   Altes Fortshaus in Vossenack
50.6858913,6.3483319
Start :  AbParkplatz  Wegbeschilderung Nr. 462 folgen
Tipps:  Wanderschuhe, ansonsten normale Wander-Freizeitkleidung. Nehmen Sie Getränke und evtl. Picknick mit. Einkehrmöglichkeit in Vossenack
Schwierigkeit: Eine Wanderung ohne große Schwierigkeiten, jedoch aufgrund von einigen Anstiegen bzw. der Länge der Tour wird eine Grundkondition vorausgesetzt.


Die Wehebachtalsperre in der Gemeinde Hürtgenwald ist die drittgrößte und wohl ursprünglichste Talsperre des gesamten Raumes der Nordeifel. Sie bietet dem Wanderer zahlreiche Wanderwege und eindrucksvolle Möglichkeiten, das Element Wasser zu erleben.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosPoiGPS

Entdeckungspfad Nideggen 1

  3,30 km    77 m    77 m 

"Laacher Berg-Wingertsberg"

Beschilderung:  Durchgehend beschildert, wanderbegleitender Flyer ausdrucken und mitnehmen
Parkplatz:   Bahnhof in Nideggen-Brück
50.690455, 6.470322
Start : Hinter der Brücke in Nideggen-Brück links
Tipps:  Festes Schuhwerk, normale Wander-Freizeitkleidung.
Schwierigkeit: Eine Wanderung ohne große Schwierigkeiten.


Die markanten Buntsandsteinfelsen sind ein landschaftstypisches Element der Rureifel. Das FFH-Gebiet „Buntsandsteinfelsen im Rurtal“ liegt im Raum Nideggen, wo sich die Rur bis zu 90 Meter tief in den Buntsandsandstein gegraben hat.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosPoiGPS

Entdeckungspfad Nideggen 2

  3,50 km    142 m 142 m 

"Nideggen-Schüdderfeld"

Beschilderung:  Durchgehend beschildert, wanderbegleitender Flyer ausdrucken und mitnehmen
Parkplatz:   Wanderparkplatz in Nideggen, Zülpicher Tor
Start :  Zülpicher Tor
50.688472, 6.483650
Tipps:  Festes Schuhwerk, normale Wander-Freizeitkleidung. Einkehrmöglichkeit jeweils im Ort.
Schwierigkeit: Eine Wanderung ohne große Schwierigkeiten.


Die ursprüngliche Burg Nideggen wurde im 12. Jahrhundert als Wohnsitz der Grafen von Jülich erbaut. Nachdem der Bergfried als erstes Gebäude der Burg zwischen 1177 und 1190 fertig gestellt wurde, folgten anschließend das Haupttor, die Wehrmauer, der Brunnen und der doppelstöckige Palast.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfosPoiGPS

Entdeckungspfad Nideggen 3

  3,30 km    86 m    86 m 

"Entlang der Buntsandsteinfelen"

Beschilderung:  Durchgehend beschildert, wanderbegleitender Flyer ausdrucken und mitnehmen
Parkplatz:   Wanderparkplatz in Nideggen am Zülpicher Tor
50.687392, 6.482736
Start :  Zülpicher Tor in Nideggen
Tipps:  Festes Schuhwerk, normale Wander-Freizeitkleidung. Einkehrmöglichkeit jeweils im Ort.
Schwierigkeit: Eine Wanderung ohne große Schwierigkeiten.


Die ursprüngliche Burg Nideggen wurde im 12. Jahrhundert als Wohnsitz der Grafen von Jülich erbaut. Nachdem der Bergfried als erstes Gebäude der Burg zwischen 1177 und 1190 fertig gestellt wurde, folgten anschließend das Haupttor, die Wehrmauer, der Brunnen und der doppelstöckige Palast.

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.