Wald-Wasser-Wildnis-Weg

Dieser Hauptwanderweg (HWW) des Eifelverein führt durch viel Wald an zahlreichen Bächen und etlichen Talsperren entlang. Er verbindet das Braunkohle-Tagebau-Gebiet Inden (nördlich der Bahnlinie Aachen – Köln) durch den Hürtgenwald führend mit dem Nationalpark Eifel. Am Südhang des Kermeter-Hochwaldes und östlich der Dreiborner Hochfläche gelegen, ist das Ziel der Kneipp-Kurort Gemünd, mit einem der Tore zum Nationalpark Eifel, inmitten des Deutsch-Belgischen Naturparks
Die Wegführung , die aufgeführten Inhalte wurden  von den Seiten des Eifelvereins übernommen, Insofern verweise ich auf die Seite des Eifelvereins

TourKarteInfoFotoGPS

 Langerwehe-Großhau

  14,10 km     374 m   149 m 

"1. Etappe des HWW"

Beschilderung: Wegweiser Eifelverein Logo Wald Wasser Wildnis
Parkplatz:  Bahnhof in Langerwehe
  50.817477, 6.354411
Start : Bahnhof in Langerwehe
Tipps: Klassische Wanderschuhe, ansonsten normale Wander-Freizeitkleidung. Nehmen Sie Wasser und ein Picknick mit. Einkehrmöglichkeit nicht gegeben.
Schwierigkeit: Eine Wanderung ohne große Schwierigkeiten.
Die ist ein Hauptwanderweg des Eifelvereins

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfoFotoGPS

Rurberg-Gemünd

  18,40 km     626 m 581 m 

"4. Etappe des HWW"

Beschilderung: Wegekennzeichen des Eifelvereins mit Logo Wald Wasser Wildnis-Weg
Parkplatz:  Staumauer in Rurberg
50.607235, 6.383189
Start : Nationalparktor in Rurberg
Tipps: Klassische Wanderschuhe., ansonsten normale Wander-Freizeitkleidung. Nehmen Sie Wasser und ein Picknick mit.  Einkehrmöglichkeit  inVogelsang undn Gemünd
Schwierigkeit:Eine Wanderung mit einigen steilen Anstiege, von daher mittel schwer
Die ist ein Hauptwanderweg des Eifelvereins

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfoFotoGPS

Großhau-Schmidt

  11,70 km     230 m   148 m 

"2. Etappe des HWW"

Beschilderung: Wegkennezichen des Eifelvereins mit Logo Wald Wasser Wildnis-Weg
Parkplatz:  in Grosshau an der Kirche
50.733753, 6.388642
Start : Kirche in Grosshau
Tipps: Klassische Wanderschuhe, ansonsten normale Wander-Freizeitkleidung. Nehmen Sie Wasser und ein Picknick mit. Einkehrmöglichkeit in Schmidt
Schwierigkeit: Eine Wanderung ohne große Schwierigkeiten
Die ist ein Hauptwanderweg des Eifelvereins

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

TourKarteInfoFotoGPS

Schmidt-Rurberg

  11,60 km     241 m   408 m 

"3. Etappe des HWW"

Beschilderung: Wegweiser des Eifelvereins mit Logo Wald, Wasser Wildnis-Weg
Parkplatz:  In Schmidt an der Kirche
50.659112, 6.409088
Start : Kirche in Schmidt
Tipps: Klassische Wanderschuhe., ansonsten normale Wander-Freizeitkleidung. Nehmen Sie Wasser und ein Picknick mit. Einkehrmöglichkeit in Woffelsbach und Rurberg
Schwierigkeit: Eine Wanderung ohne große Schwierigkeiten
Die ist ein Hauptwanderweg des Eifelvereins

Direkt und ohne weiteres Zubehör der Wegführung mittels GPS per Smartphone folgen. So sehen Sie unterwegs immer ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind.

Gesamter Streckenverlauf

Download file: Wasser-Wald-Wildnis-Weg (5) 56 km.gpx

"Anmerkungen zu den Touren"

  • Ich  weise ausdrücklich darauf hin, dass die Nutzung der von mir zur Verfügung gestellten GPS Dateien unverbindlich ist. Alle Touren wurden von mir nach bestem Wissen und Gewissen geplant.
  • Es wird darauf hingewiesen, dass die gelisteten Touren zum Teil erhöhte Anforderungen an Ausdauer, Kondition und körperliche Verfassung stellen. Für mögliche Folgen einer fehlerhaften nutzerseitigen Einschätzung eigener Leistungs- und Belastungspotentiale kann keine Verantwortung übernommen werden.
  • Wiederholte Tourenbegehungen mit dem Ziel der Anpassung vorgenommener Beschreibungen an zwischenzeitlich eingetretene Veränderungen sind nicht vorgesehen, sodass von den Nutzern dieser Seite mögliche Änderungen z.B. bei Wegführung und –beschaffenheit oder bei den gastronomischen Angeboten einkalkuliert werden müssen.
  • Die Wanderwege des Eifelvereins und der örtlichen Touristik werden 1 - 2 mal im Jahr begangen. Im Rahmen bzw. in der Folge der Begehungen werden die  vorhandenen Mängel beseitigt.